Virtueller Besuch

Beiträge zum Thema Virtueller Besuch

Ausgehen & Genießen

Die Burg Trifels
Die Burg Trifels und Ihre wunderbare Umgebung erkunden...

In Zusammenarbeit mit dem Tourismusverein Annweiler und der FOTORABE ( https://derfotorabe.de ) entstand als Nebenprojekt eine virtuelle Tour vom Trifels und dessen Umgebung.  Die PFALZ lässt Grüßen: Die virtuelle Tour enthält 43 Einzelpanoramen rund um den Trifels von Annweiler. Zu sehen ist u.a. die Burgruine Ramburg, Burgrunine Neuscharfeneck, Burgruine Scharfenberg, Burgruine Anebos, Birkweiler, Geilweilerhof, das Wettereck und viele Innenaufnahmen der Trifels. Die virtuelle Tour ist mit...

Ratgeber
Flugzeugfriedhof
4 Bilder

Internationaler Museumstag am 18. Mai: In Corona-Zeiten weltweit virtuell erleben
Fünf interessante Museen der USA

Karlsruhe. Die komplette Reisebranche liegt momentan am Boden, kaum jemand in der Region Karlsruhe bucht einen Urlaub, denn kaum eines der weltweit interessanten Reiseziele ist aktuell auch erreichbar - ab Ende des Monats sind wohl zumindest deutsche Ziele wieder im Blick! Aber man darf ja träumen, sich gewissermaßen Appetit holen auf einen der nächsten Urlaube! Da am 18. Mai der "Internationale Museumstag" gefeiert wird, blicken wir in diesem Jahr, mit Unterstützung von "Kaus Media...

Ausgehen & Genießen
Auch die virtuelle OWK wird offiziell eröffnet.
3 Bilder

Die Owwergässer Winzerkerwe anders erleben:
Virtueller Gang durch die Höfe

Von Thomas Klein Edenkoben. Es ist das Fest der Feste in der weinfrohen Stadt Edenkoben. Die Owwergässer Winzerkerwe entlang der Klosterstraße ist nicht nur für die Edenkobener selbst, sondern für viele Gäste weit aus der Region der Anziehungspunkt schlechthin, wenn es darum geht, ein Weinfest der besonderen Art zu zelebrieren. An vier Kerwetagen sollte es wieder rund gehen, die Vorbereitungen waren weit gediehen, aber dann kam der behördliche Erlass, bis zum 31. August keine Veranstaltungen...

Lokales
Nichts ist spannender als Technik

Geschlossen, aber trotzdem offen
Das Technoseum und seine digitalen Angebote in der Coronavirus-Krise

Mannheim-Oststadt. Das Technoseum hat den Ausstellungsbetrieb bis auf Weiteres eingestellt – das bedeutet jedoch nicht, dass es für seine Besucherinnen und Besucher nicht zugänglich wäre. Mit einem 360-Grad-Rundgang und einer umfassenden Galerie der Objekte kann man auch von zu Hause aus das Museum weiterhin virtuell besuchen. Außerdem baut das Haus in den kommenden Wochen seine Online-Aktivitäten aus, um auf diese Weise mit seinem Publikum in Kontakt zu bleiben – etwa mit Online-Führungen, der...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.