Trinkwasserversorgung

Beiträge zum Thema Trinkwasserversorgung

Lokales
In Waldhambach wurden die Trinkwasserleitungen gespült

Wenn eine Selbstverständlichkeit abgedreht wird
Kein fließendes Wasser

Waldhambach. Strom, und fließendes Wasser sind für uns Menschen heutzutage eine Selbstverständlichkeit. Wir drücken Knöpfe, drehen an Armaturen und erwarten ganz selbstverständlich, dass es „einfach so“ funktioniert, dass der Strom oder das Wasser entsprechend unseren Anforderungen fließen. Aber was, wenn da nichts kommt? Wenn die Hände unterm Wasserhahn trocken bleiben, gerade wo doch Händewaschen in diesen Tagen für die Hygiene so wichtig ist? Wie oft habe ich am vergangenen Dienstag den...

Lokales
Tiefbrunnen im MW
3 Bilder

WSG bis Edenkoben Stadtratsbeschluss
Wegen Rehbachverlegung großes Wasserschutzgebiet?

Die Wasserschutzgebietsverordnung für GWH Benzenloch (im Stadtgebiet NW) endete bereits am 21.1.2004. Im April 2014 erfolgte eine Neubeantragung der Gemeindewerke Haßloch (GWH) mit Ausweitung des WSG auf 23 Km2 , etwa 11 fach größer. Hierzu verabschiedete der Stadtrat Neustadt gerade eine Resolution: „In Anbetracht der Klimaentwicklung mit Zunahme von Trockenperioden mit (..) steigendem Druck auf die Neustadter Grundwasserreserven erscheint eine Beibehaltung der zulässigen Förderung von...

Lokales
Tiefbrunnen MW
3 Bilder

Benzenloch Leichtsinn Mittelwald
Trinkwasser gefährdet? Stadtratsbeschluss

Ist nach dem Luftsauerstoff das wichtigste Lebensgut Trinkwasser für Haßloch, Dudweiler und Iggelheim gefährdet? Durch was? Die Wasserschutzgebietsverordnung für GWH Benzenloch (im Stadtgebiet NW) endete am 21.1.2004, daher soll eine Neuausweisung des WSG erfolgen. Hierzu verabschiedete der Stadtrat Neustadt gerade eine Resolution: „In Anbetracht der Klimaentwicklung mit Zunahme von Trockenperioden mit (..) steigendem Druck auf die Neustadter Grundwasserreserven erscheint eine Beibehaltung der...

Lokales
Herrliche Idylle am Gelterswoog, nur ist der Wasserpegel des beliebten Badesees inzwischen erschreckend niedrig
12 Bilder

Extremes Niedrigwasser am Gelterswoog
Bürgergruppe kämpft für den Badesee – Förderverein eine Alternative?

Von Ralf Vester Gelterswoog. Wer kurz vor Weihnachten dem Gelterswoog einen Besuch abgestattet hat, dem ist angesichts des niedrigen Wasserpegels regelrecht der Schock in die Glieder gefahren. Das hat eher etwas von einem Weiher, aber längst nicht mehr von einem gut gefüllten Badesee, der den Lautrern seit Generationen als beliebter Stadtstrand, als ihr „Hohenecker“ dient. Satte 70 Zentimeter unter Normalstand hatte er zu diesem Zeitpunkt. Auch sechs niederschlagsreiche Wochen später bietet...

Lokales
Mittelwald Haßloch
3 Bilder

Woher kommt unser Trinkwasser?
Wasserschutzgebiet wenig bekannt

Fortsetzung zu Artikel im WoBla vom 20.11.2020,  Stichwort: Wasserschutzgebiete Benzenloch Gemeindewerke Haßloch GWH HLL stellt im Juli 2019 Antrag die „Einrichtung einer Wasserschutzkooperation“ und in der 23 Km2 Zone „Umstellung auf Bioanbau“. Hintergrund seien zu hohe Nitrat- und Nitritwerte. September 2020 Antrag HLL an 1.Bgd. Meyer: „Sanierung der Altablagerungen Benzenloch. 1. In Absprache mit der Stadt NW mögen Landesmittel zur Altlastensanierung beantragt werden. 2. Die Sanierung der...

Lokales
3 Bilder

Reicht uns das Wasser - Nachbarschaften
Ausweitung Wasserschutzgebiete Warum?

Drei Schutzgebiete in unmittelbarer Nähe, Ordenswald für Neustadt, Benzenloch für Duttweiler, Haßloch und Iggelheim und Reserveschutzgebiet im Mittelwald für Haßloch. (Foto) Ordenswald Stadtwerke Neustadt (SWN): Schutzstatusende März 2003, Neubeantragung 2011, wird abgelehnt. Das Wasserschutzgebiet sei auf das gesamte unterirdische Einzugsgebiet der aktiv 9 Brunnen auszudehnen. Im Februar 2015 legte SWN einen Schutzgebietsentwurf mit einer Ausdehnung auf nun 25 km² vor. Wegen 2016 formulierter...

Lokales
Noch läuft frisches Wasser aus den Brunnen in unserer Region. Wie sieht das in Zukunft aus?

Die Versorgung in der Region grundsätzlich gesichert
Wasser wird knapper

Bad Bergzabern. In den vergangenen Wochen hatten die Stadtwerke und die Verbandsgemeindewerke zum Wassersparen aufgerufen, denn bedingt durch das andauernde, heiße Sommerwetter, hätte es zu lokalen kurzfristigen Engpässen kommen können. In diesem Jahr kam coronabedingt hinzu, dass viele Menschen ihre Urlaubs- und Ferienzeit zu Hause verbrachten und somit der private Wasserverbrauch gestiegen ist. Ein weiterer Grund sind die an Dauer zunehmenden Trockenperioden. Die Niederschläge, insbesondere...

Lokales
Spatenstich für die neue Trinkwasser-Enthärtungsanlage beim Wasserwerk Karlsdorf-Neuthard mit Bürgermeister Sven Weigt (Bildmitte) und den Vertretern von Gemeinderat, Verwaltung und Ingenieurbüro.
2 Bilder

Startschuss für nächstes Großprojekt
Spatenstich für neue Anlage zur Wasserenthärtung

Startschuss für ein wichtiges Zukunftsprojekt der Gemeinde: Neben dem Gebäude des Wasserwerks Karlsdorf-Neuthard vollzogen Bürgermeister Sven Weigt, Vertreter des Gemeinderats, der Verwaltung und des planenden Ingenieurbüros jetzt den offiziellen Spatenstich für den Neubau einer Trinkwasser-Enthärtungsanlage. Damit geht das lange geplante Bauvorhaben mit Gesamtkosten von rund 2,5 Millionen Euro mit großen Schritten seiner Realisierung entgegen. Endlich, werden viele Einwohner sagen, die sich...

Lokales
Symbolfoto

Appell an Kaiserslauterer Bürger
Sparsamer Umgang mit Wasser

Kaiserslautern. Aktuell appellieren viele Wasserversorger und Kommunen zum sparsamen Umgang mit Wasser. Wie es um die Wasserversorgung in Kaiserslautern bestellt ist, darüber klären die Stadt zusammen mit den SWK Stadtwerken Kaiserslautern Versorgungs-AG (SWK) auf. Wer den Wasserhahn aufdreht, ist gewohnt, dass daraus stets frisches, sauberes Trinkwasser sprudelt. Zum Kochen, Duschen, Baden, Waschen, Reinigen, für die Toilette oder den Garten wird täglich in jedem Haushalt frisches Wasser...

Ratgeber
Symbolfoto

Unbegründete Sorge
Coronavirus wird nicht über das Trinkwasser übertragen

Jockgrim. Das Coronavirus beschäftigt die Menschen. Vieles um die Infektion und Covid-19 ist noch gänzlich unbekannt, Wissenschaftler und Mediziner sind gerade erst dabei, die Auswirkungen von Corona gänzlich zu erforschen und seine Wirkung auf den menschlichen Organismus, so wie Verbreitungswege zu entschlüsseln. Das führt natürlich dazu, dass sich Menschen viele Fragen stellen und die Antworten oft aus dubiosen Quellen suchen: Etwa bei der Sorge, Corona könne über das Trinkwasser übertragen...

Lokales
2 Bilder

Trinkwasser sichern - gut besuchter Vortrag in Haßloch
Trinkwasser sichern - gut besuchter Vortrag in Haßloch

Guten Tag liebe Unterstützer/Innen, Hallo Interessierte Haßlocher/Innen, auf der Veranstaltung des Bürgerengagement Haßloch am Donnerstag, 10.10.19, im Feuerwehrgerätehaus, Schillerstraße, zum Thema „Trinkwasserversorgung sichern“, wurden die Anwesenden von den beiden Referenten R. Berger und Th. Barth umfangreich und informativ zu dem Thema aufgeklärt. Während R. Berger auf die Risiken und zukünftigen Gefahren aufmerksam machte, betrachtete Hr. Barth in seinen Ausführungen das Ganze von der...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.