Menschen in Not

Beiträge zum Thema Menschen in Not

Lokales
Andrea Ihle freut sich über die vielen gespendeten Schulranzen aus Karlsdorf.

Karlsdorf-Neuthard
BASIS.lager und Schönbornschule unterstützen „Familien in Not“

Dankbar durfte der BASIS.lager Karlsdorf-Neuthard e.V. in der ersten Woche der Sommerferien fast 30 Schulranzen sowie viele weitere Schulutensilien an der Schönbornschule Karlsdorf abholen. Mit einem bis zum Rand bepackten Auto konnten diese an Frau Ihle in Bruchsal übergeben werden. Andrea Ihle leistet praktische, schnelle und unbürokratische Hilfe an Menschen und Familien in Not. Viele Familien können sich notwendige Dinge für die Schule wie Ranzen, Taschen, Stifte etc. nicht leisten,...

Lokales
Carolin Schmitt (Vorstand BASIS.lager e.V.), rechts im Bild, bei der Übergabe der Spenden an Andrea Ihle (links).

Unbürokratische und schnelle Hilfe
BASIS.lager unterstützt “Menschen in Not“

Dem Verein BASIS.lager Karlsdorf-Neuthard e.V. liegt unter anderem auch die soziale Not von Menschen in der Region am Herzen. Deshalb wurden vergangene Woche mehrere Kisten Lebensmittel, Handtücher, Bettwäsche und Kleidung an Andrea Ihle in Bruchsal gespendet. Sie ist im Landkreis Bruchsal seit fast 30 Jahren aktiv für „Menschen in Not“ unterwegs. Wenn die Lebensmittelvorräte leer sind, Kindersitze oder Kinderkleidung benötigt wird, Handtücher oder Bettwäsche fehlen, ist Andrea Ihle mit ihren...

Lokales
Symbolbild

Caritas-Aktion „Eine Million Sterne“ am 16. November
Kerzen brennen für Menschen in Not

Mannheim. Rund 1000 Kerzen werden am Samstag, 16. November, auf dem Mannheimer Marktplatz angezündet. Der Caritasverband Mannheim beteiligt sich auch in diesem Jahr an der bundesweiten Aktion „Eine Million Sterne“, die zur Solidarität mit Menschen in Not aufruft. Der Aktionstag wird von Caritas international, dem Hilfswerk der deutschen Caritas, koordiniert. Mit dem Anzünden der Kerzen ruft die Hilfsorganisation zu Spenden auf. In Mannheim findet die Aktion zugunsten der Wohnungslosenhilfe...

Lokales
Rheinsheimer Theatergruppe „Mehwischee“ spendet für Menschen in Not

Rheinsheimer Theatergruppe „Mehwischee“ für Menschen in Not
19. Spende für unbürokratische Hilfen

Philippsburg. Eine vorweihnachtliche Spende in Höhe von 1.000 Euro  für den Städtischen Sozialfonds konnten jetzt der stellvertretende Rheinsheimer Ortsvorsteher Karl-Herbert  Schneider und Bürgermeister Stefan Martus entgegen nehmen. Möglich wurde dies durch die Theatergruppe „Mehwischee“ aus Rheinsheim, die nun schon zum 19. Mal die Erlöse aus den Aufführungen ihrer Mundartstücke an den Sozialfonds weitergaben. In diesem Jahr standen das Lustspiel „Ironman Hubertus“ und der Schwank...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.