FZI

Beiträge zum Thema FZI

Lokales
"EVA-Shuttle"

Forschungsprojekt "EVA-Shuttle" geht weiter
Autonomer Passagierbetrieb ab Februar in Karlsruhe

Karlsruhe. Der Testbetrieb der "EVA-Shuttles" in Karlsruhe wird fortgesetzt. Ab Ende Februar 2021 werden die drei automatisiert agierenden Mini-Busse im Karlsruher Stadtteil Weiherfeld-Dammerstock mit Passagieren verkehren. Die Shuttles sind eine attraktive Ergänzung zum weiterhin bestehenden ÖPNV-Angebot in Weiherfeld-Dammerstock und dienen insbesondere einer besseren Anbindung des Wohngebiets an die S-Bahnhaltestelle in Dammerstock. Elektrisch, vernetzt und automatisiert So können ab Ende...

Ratgeber
Wissenschaftler des KIT und des FZI machen Vorschlag für eine datenschutzfreundliche App zur digitalen Nachverfolgung von möglichen Infektionsketten.

Karlsruher Wissenschaftler mit zentralem und dezentralem Ansatz
Datenschutzfreundliche Corona-Tracing-App

Karlsruhe. Das Ermitteln von Kontaktpersonen ist eine der wichtigsten Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. „Tracing-Apps“ sollen dabei helfen: Mit ihr können diejenigen benachrichtigt werden, die sich in einem definierten Zeitraum in der Nähe der infizierten Person aufgehalten haben. Doch die technische Umsetzung birgt Missbrauchsgefahr und die bisherigen Ansätze schützen nicht in vollem Umfang die Privatsphäre. Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie...

Wirtschaft & Handel

Soup-Speech for Security-Specialists:
Cyberwehr-Experten im Gespräch

Am Donnerstag, 5. Dezember, lädt die Cyberwehr Baden-Württemberg zum zweiten „Expert Talk“ in das CyberLab im Karlsruher CyberForum (Haid-und-Neu-Straße 18). Im zweiten Teil der neuen IT-Security-Reihe wird Jochen Schlichting erneut einen Fall der Cyberwehr vorstellen und mit den Teilnehmern diskutieren. Den Teilnehmern werden Getränke und Suppe gereicht. Die Veranstaltung beginnt um 12.30 Uhr und ist kostenlos. Eine Anmeldung unter www.cyberforum.de ist erforderlich. Die Cyberwehr...

Lokales
Blick auf die Technik
3 Bilder

Verkehrsminister Hermann informierte sich über Arbeit im Reallabor
Autonomes Fahren im realen Straßenverkehr in Karlsruhe

Karlsruhe. Verkehrsteilnehmern kommunizieren, ein fahrerloses Taxi, das per App nach Bedarf gerufen wird: Der Besuch des baden-württembergischen Verkehrsministers Winfried Herman am Mittwoch auf dem Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg (TAF BW) war von Interaktivität geprägt. Per Smartphone-App rief der Verkehrsminister ein autonomes Taxi zu seinem Standort und ließ sich auf dem Campus Ost des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) automatisiert über einen Parcours chauffieren, auf...

Lokales
Das autonome Fahren steht in Karlsruhe an

Vorbereitungen für autonome Fahrzeuge laufen in Karlsruhe
Ein Blick in die Zukunft

Karlsruhe. Über ein Testfeld sollen Fahrzeugsysteme für automatisiertes und vernetztes Fahren imrealen Straßenverkehr getestet und entwickelt werden. Verkehrsflächen verschiedener Art werden in Karlsruhe aktuell für das automatisierte und vernetzte Fahren vorbereitet – unter anderem Südtangente, Ostring und Haid-und-Neu-Straße. „Wir müssen dabei so perfekt sein, dass wirmit allen Eventualitäten klar kommen“, erläuterte OB Dr. Frank Mentrup. Immerhin ist die Testfeldkulisse nicht auf einem...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.