Besichtigung

Beiträge zum Thema Besichtigung

Lokales
4 Bilder

Regierungspräsidentin Sylvia Felder im Heimatmuseum
Hohes Lob von höchster Stelle

Waghäusel. Da gab es hohes Lob von höchster Stelle: „Die Jury hat wirklich sehr gut entschieden“, bekundete die neue Regierungspräsidentin Sylvia Felder bei ihrem Besuch im preisgekrönten Heimatmuseum Wiesental. Für den Wettbewerb des „Arbeitskreises Heimatpflege“ in Nordbaden hatten sich zahlreiche Antragsteller gemeldet. Zu den wenigen gekürten Preisträgern gehörte das 1989 eröffnete Vorzeigemuseum, das bei einem Festakt in Maulbronn einen Anerkennungspreis von 1.500 Euro erhalten hatte....

Lokales
Das Waagenmuseum  beherbergt auf engem Raum rund 500 Waagen und ca. 1000 Gewichte.

Besichtigung des Waagenmuseums in Wachenheim
Von der Antike bis zur Gegenwart

Wachenheim. Der Kulturverein lädt herzlich ein zu Besichtigung und Führung durch das Waagenmuseum in Wachenheim. Dieses kleine Museum ist allemal einen Besuch wert: Es beherbergt auf engem Raum rund 500 Waagen und ca. 1000 Gewichte von der Antike bis zur Gegenwart, darunter Raritäten wie eine Jockey-Waage aus England aus dem Jahre 1850 oder eine Fasswaage aus Frankreich von 1927. Darüber hinaus sind zahlreiche Wiege-Instrumente von der einfachen Holzwaage über die Bahnhofs- und Metzgerwaage bis...

Lokales
Verbesserungsbedürftiger Friedhof
4 Bilder

Unabhängige Waghäusel aktiv:
Klimaoffensive und Friedhofoffensive

Waghäusel. Die Themen gehen ihnen nicht aus: Die sechswöchige Sommer- und Ferienzeit nutzten „Die Unabhängigen“ (DU) Waghäusel, um sich mit – so die Bürgermeinung - vordringlichen Anliegen zu befassen, die bei der nächsten Zusammenkunft weiter vertieft werden sollen. Etwa ein Dutzend Hinweise zu den Waghäuseler Friedhöfen, insbesondere zu der Kirrlacher Ruhestätte, habe die Unabhängigen in jüngster Zeit erreicht, betont die Vorsitzende Kerstin Siegrist. Mehrfach seien Vertreter der Fraktion und...

Ausgehen & Genießen
Die jungen Dom-Fans können Enten aus dem Domnapf angeln.
2 Bilder

Tag des offenen Denkmals am Dom zu Speyer
Entenangeln am Domnapf

Speyer. Der Satz „man kann nur schützen, was man kennt“ erklärt die Idee, die hinter dem jährlich stattfindenden Tag des offenen Denkmals steckt. Ziel ist es, Menschen jeden Alters für die Erhaltung von Denkmälern zu begeistern. Der Dom zu Speyer beteiligt sich an dem Aktionstag und bietet am Sonntag, 8. September, zwischen 12 und 17 Uhr besondere Führungen und Aktivitäten für Kinder und Erwachsene an. Dank vieler engagierter Mitglieder des Dombauvereins, der für das Programm des Tags...

Lokales
Die Festung Germersheim ist am Tag des Denkmals ein Besuch wert.
2 Bilder

Tag des offenen Denkmals im Landkreis Germersheim
Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur

Germersheim. Am Sonntag, 8. September, findet unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ bundesweit wieder der „Tag des offenen Denkmals“ statt. Dabei werden Türen und Tore tausender Denkmale für interessierte Besucher geöffnet. Belegt ist der Begriff „modernus“ seit dem fünften Jahrhundert. Verwendet wird er dann, wenn sich das Selbstverständnis einer Epoche oder der Gesellschaft verändert und sich von Vorgängern absetzt. Ein Umbruch bricht mit tradierten...

Lokales

Landwirtschaftliche Betriebsführung bei Familie Melder in Graben-Neudorf
Gläserne Produktion

Graben-Neudorf. Im Rahmen der Landesaktion „Gläserne Produktion“ geben Bauern einen Einblick in die Erzeugung von Lebensmitteln direkt vor der Haustür. Wer wissen will, wo sie herkommen, dem gibt Marcus Melder am Mittwoch, 25. September, von 17 bis 19 Uhr bei einer Betriebsführung mit Felderrundfahrt die Möglichkeit, Näheres über seine regenerative Landwirtschaft, die Freilandtierhaltung und den vielfältigen Kartoffelanbau zu erfahren. Eine Stippvisite auf dem Hof und dem Hofladen stehen...

Lokales
Der jüdische Friedhof auf dem Eichelberg ist ein bedeutendes Kulturdenkmal.
3 Bilder

Besichtigungsmöglichkeit am Europäischen Tag der jüdischen Kultur
Israelitischer Friedhof auf dem Eichelberg

Bruchsal. Bereits zum 21. Mal findet am Sonntag, 1. September, der Europäische Tag der jüdischen Kultur statt, der in fast 30 europäischen Ländern von Großbritannien bis in die Ukraine veranstaltet wird. Seit 2004 beteiligt sich auch die Stadt Bruchsal daran und stellt dabei den eindrucksvollen jüdischen Friedhof auf dem Eichelberg in den Mittelpunkt. Dieser wurde mitten im Dreißigjährigen Krieg angelegt, umfasst heute nach mehreren Ausbaustufen eine Ausdehnung von rund zwei Hektar und...

Lokales

Mittlerweile 950 Mitarbeiter
Heimatverein besuchte den größten heimatlichen Arbeitgeber

Sozusagen vor der Haustür, zwischen dem Stadtteil Waghäusel und der Gemeinde Oberhausen-Rheinhausen, gibt es den mit Abstand größten Arbeitgeber der Stadt. Das wissen aber nur wenige. Auf einem Grundstück von 6,5 Hektar sind mittlerweile 950 Frauen und Männer aus Waghäusel und der Region beschäftigt. Der Heimatverein, der sich laut Namensgebung um die Heimat kümmert, hatte über den Vorsitzenden Hans-Peter Hiltwein und Vorstandsmitglied Irena Schmidhuber mit dem dm-Verteilerzentrum eine...

Ausgehen & Genießen
Karlsruhe erleben mit den Karlsruhe Tourismus Stadtrundgängen
2 Bilder

Karlsruhe erleben mit den Stadtführungen von Karlsruhe Tourismus
Brigand, Bauhaus & Badische Tapas

Karlsruhe. „Welledr wisse wie des isch mit dene zwoi woiche Oier und de Koiserstroß? Oder mit de gröschde Pyramid von de Welt?“ Oder auf Hochdeutsch: „Wollen Sie wissen, wie das ist mit diesen zwei weichen Eiern und der Kaiserstraße? Oder mit der größten Pyramide der Welt?“ Diese und viele weitere Fragen beantwortet die Mundartführung „De Brigand zeigt sei Stadd Kallsruh“, die die KTG Karlsruhe Tourismus GmbH neu im Programm anbietet. Im Rahmen des zweistündigen Stadtspaziergangs zeigt der...

Ausgehen & Genießen

Früher Treffpunkt im dörflichen Alltag
Backhaus-Besichtigung in Friedelsheim

Friedelsheim. In früheren Jahrhunderten war das Backhaus ein wichtiger Treffpunkt im dörflichen Alltag: dort wurde nicht nur Brot als tägliches Grundnahrungsmittel hergestellt sondern auch die Gemeinschaft gepflegt. Einen Eindruck davon verschaffen können sich interessierte Gäste bei den monatlichen Führungen, immer am letzten Samstag. Da ist das Backhaus (am Burgweiher) ab 10 Uhr zur Besichtigung geöffnet. Das morgens wie „Anno dazumal“ gebackene Brot darf gleich verkostet werden. Auf...

Lokales

Hoffest im Heimathaus Neureut

Am Sonntag, den 9. September 2018 von 11.00 bis 18.00 Uhr, findet wieder unser traditionelles Hoffest im und um das Neureuter Heimathaus, Kirchfeldstraße 124, statt. Die Gäste erwartet auch in diesem Jahr ein interessantes und abwechslungsreiches Programm mit Unterhaltung, Demonstration alter Handwerkskünste, Vorführung Neureuter Filme im neu gestalteten Obergeschoss des Heimathauses und natürlich eine gute Bewirtung. Am Nachmittag werden zusätzlich Kinderaktionen sowie Gesangs- und...

Lokales
Birgit Löwer in ihrem kunstvollen Karten
86 Bilder

BriMel unterwegs
Kunst trifft NATURgarten - Sechs auf einen Streich

Böhl-Iggelheim: Am 30. Juni öffneten sich sechs Gärten und Höfe in Böhl-Iggelheim, wobei dieses Jahr alle in Iggelheim verteilt waren. Bei traumhaft schönem Gartenwetter begab ich mich mit dem Fahrrad auf Entdeckungstour. Mein erster Stopp war am Kreativhaus h6 in der Haßlocher Straße. Im Innenbereich entdeckte ich ein froh gelauntes Frauentrio. Judith Boy kommt aus Sizilien und macht Textilkunst, Kleiderkunst-Unikate und Malerei-Installationen/Wandbehänge. Ulla Schwind aus Ludwigshafen...

Lokales

In die Welt der Arzneipflanzen
CDU Senioren Union Bruchsal fährt zu Terra Medica

Nach Staffort zu „Terra Medica“, „zu der wunderbaren Welt der Arzneipflanzen“ lädt die CDU-Senioren-Union Bruchsal ein. Die Führung auf ca. 1,5 km befestigten Wegen erfolgt auf befestigten Wegen durch den Pflanzenschaugarten und die Anbauflächen sowie Gewächshäuser der Heilpflanzen mit mehreren hundert Arten. Die Senioren Union bietet die Fahrt mit dem Bus nach Staffort an. Kosten zusammen mit dem Eintritt 12,50 €. Darin enthalten sind Getränke beim Rundgang und eine Pflanze zum Abschied. Die...

Lokales
Blick auf das Karlsruher Schloss und die Stadt
2 Bilder

Mehr Besucher, mehr Übernachtungen / Indien im Fokus
Tourismus in Karlsruhe: eine Erfolgsgeschichte

Karlsruhe. Eine Stadtgeschichte ohne Mittelalterromantik, dafür mit einer fächerförmigen Anlage von barocker Pracht, ein enormes Kulturleben – und alles eingebettet in ein innovatives Umfeld: Karlsruhe kommt immer stärker an, nicht nur bei Geschäftsreisenden, sondern auch bei Touristen! 2017 war wohl erneut ein touristisches Rekordjahr für Karlsruhe. Schon im September lagen die Zahlen mit rund 5 Prozent bei den Ankünften und mit etwa 6 Prozent Zuwachs bei den Übernachtungen auf Rekordkurs:...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.