Analphabetismus

Beiträge zum Thema Analphabetismus

Lokales

Projekt "Lerncafé" in Germersheim
Persönlicher Kontakt wieder möglich

Germersheim. Wenn Lesen und Schreiben schwer fallen, dann stellt die Bewältigung des Alltags schon unter normalen Bedingungen eine Herausforderung dar. Und derzeit noch viel mehr. Wie kann man finanzielle Hilfen beantragen, wenn schon ein Formular oder ein amtliches Schreiben unverständlich ist? Wie kauft man einen Fahrschein, wenn der Automat nur Rätsel aufgibt? Gerade Menschen, die nicht ausreichend lesen und schreiben können, sind auf den persönlichen Kontakt angewiesen, um Alltägliches...

Ratgeber
Symbolbild

Telefonische Hilfe in Zeiten von Corona
Grundbildung ist jetzt besonders wichtig

Germersheim. Grundbildung kommt derzeit eine besondere Bedeutung zu. Denn einiges hat sich verändert, bisher verlässliche Strukturen existieren nicht mehr in der gewohnten Form, Einrichtungen und Anlaufstellen sind geschlossen. Noch dazu kursieren viele Informationen, von denen schwer zu beurteilen ist, ob sie tatsächlich der Wahrheit entsprechen. Was bedeutet das alles aber, wenn der Alltag schon unter normalen Bedingungen eine Herausforderung darstellt, weil Lesen und Schreiben schwer...

Ratgeber

Kursangebot bei der Kreisvolkshochschule Germersheim
Alphabetisierung für Anfänger

Kreis Germersheim. Die Kreisvolkshochschule Germersheim bietet einen „Lese- und Schreibkurs für Deutsche“ im Therapiezentrum Germersheim, Hans-Sachs-Straße 11, an. Der Kurs steht unter der Leitung von Rosemarie Bachtler und findet ganzjährig (außer in den Schulferien), immer dienstags von 18 bis 19.30 Uhr statt und ein Einstieg ist jederzeit möglich. Der Alphabetisierungskurs ist für alle Teilnehmende kostenfrei, da dieser Kurs durch das ESF-Programm Rheinland-Pfalz gefördert wird. Zu diesem...

Lokales
Sprachliche und schriftliche Grundfähigkeiten sind von elementarer Bedeutung für gesellschaftliche und berufliche Teilhabe.

7,5 Millionen Deutsche haben nie richtig lesen und schreiben gelernt
Gratis-Lesefutter gegen Analphabetismus

Speyer. Am 8. September ist Weltalphabetisierungstag. An diesem Tag erinnert die UNESCO an die Bedeutung von Alphabetisierung und Erwachsenenbildung. Lesen und schreiben zu können, ist Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben. In vielen Regionen der Welt ist dies jedoch immer noch ein Privileg. Weltweit können etwa 758 Millionen Menschen nicht lesen und schreiben, davon sind fast zwei Drittel Frauen und Mädchen. In Deutschland sind rund 7,5 Millionen Menschen sogenannte funktionale...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.