Rund ums Thema Kontinenz: Achter Patientenabend am 18. Juni
Über neun Millionen Betroffene und trotzdem noch ein Tabuthema

Speyer. Informationen rund ums Thema Kontinenz vermittelt ein Patientenabend am Dienstag, 18. Juni, ab 17.30 Uhr, im Mutterhaus der Diakonissen Speyer (Fliedner-Saar, Hilgardstraße 26). Mit der Veranstaltung beteiligt sich das Kontinenzzentrum im Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer bereits zum achten Mal an der World Continence Week, um über eine Krankheit aufzuklären, die allein in Deutschland etwa neun Millionen Menschen betrifft.

Ärzte verschiedener Fachrichtungen informieren über erfolgreiche Therapien bei Blaseninkontinenz und geben praktische Tipps.

Dr. Sandra Holz, Oberärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe und Leiterin des  Kontinenzzentrums, stellt „Therapieformen der Belastungsinkontinenz“ vor (18.05 Uhr). Um die „Überaktive Blase – Wenn die Blase macht, was sie will“ geht es im Vortrag von Dr. Sabrina Schöne, Fachärztin für Urologie vom MZV für Urologie und Uroonkologie Speyer (18.25 Uhr).

Dr. Bea Wiedemann, Oberärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, erläutert „Senkungsbeschwerden – wie man Abhilfe schafft“ (18.45 Uhr). Chefarzt Dr. Uwe Eissler erörtert in seinem Vortrag, ob Netzeinlagen immer noch sinnvoll sind (19.05 Uhr).

Bereits vor Beginn der Vorträge können sich Besucher über das Kontinenzzentrum Speyer informieren und Stimulationsgeräte, Pessarsysteme, Blasenschrittmacher und weitere Hilfsmittel kennen lernen. Die Info-Stände des Kontinenzzentrums sind ab 17.30 Uhr geöffnet.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen