Anzeige

Effektiver Schutz vor Hochwasser
So verhindert man vollgelaufene Keller

Die Fachleute von Sanitär Bankhardt sorgen mit dem Einbau und der regelmäßigen Wartung von Rückstausicherungen dafür, dass es gar nicht erst zum Schlimmsten kommt und der Keller nicht vollläuft
2Bilder
  • Die Fachleute von Sanitär Bankhardt sorgen mit dem Einbau und der regelmäßigen Wartung von Rückstausicherungen dafür, dass es gar nicht erst zum Schlimmsten kommt und der Keller nicht vollläuft
  • Foto: Robert Kneschke/stock.adobe.com
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Speyer. Was Wasser für einen Schaden anrichten kann, das hat die Flutkatastrophe im Ahrtal gerade erst grauenvoll eindrücklich bewiesen. Doch nicht nur in ausgewiesenen Hochwassergebieten kommt es zu Wasserschäden. Immer häufiger treten Starkregen-Ereignisse auf. Deshalb machen sich viele Menschen Gedanken darüber, wie sie vollgelaufene Keller verhindern können. Denn wenn das Wasser erst einmal im Keller steht, ist der Ärger groß.

Ein heftiger Regenschauer, der Kanal kann die Wassermenge nicht fassen - und schon ist es passiert: Gerade wenn Kellerräume relativ tief liegen, drückt das Wasser, das sich im Kanal aufstaut, in den Keller und überflutet ihn.

"Wir kommen auch, wenn der Wasserhahn tropft"

Sanitär Bankhardt aus Speyer hilft bei der Vorsorge und baut so genannte Rückstausicherungen ein. Diese Ventile verhindern, dass aus der Kanalisation durch Abwasserleitungen oder auch durch Abflüsse und Gullis Wasser in die Kellerräume eindringt. Gerade bei älteren Gebäuden besteht die Gefahr, dass Rückstauklappen fehlen. Wenn Rückstauklappen eingebaut sind, übernimmt Sanitär Bankhardt auch die regelmäßige Wartung. Eine Kontrolle auf Funktionstüchtigkeit durch den Fachmann kann nämlich vor bösen Überraschungen schützen.

Rückstausicherungen können nicht nur bei Starkregen und Hochwasser wichtig sein, sondern auch bei Wartungsarbeiten an den öffentlichen Kanälen. Hier wird das Wasser manchmal künstlich gestaut und drückt bei fehlender Rückstausicherung in die Kellerräume. Eine funktionierende Rückstausicherung lohnt sich auch, weil die Versicherung bei Hochwasserschäden nicht immer zahlt.

Als Kunde ist man bei Sanitär Bankhardt bestens aufgehoben. "Wir machen lieber für wenige Kunden viel, statt für viele Kunden wenig" - das ist der Leitsatz von Firmeninhaber André Bankhardt. Vor mehr als 20 Jahren hat er in der Garage seiner Eltern in Dudenhofen den Grundstock für seinen Betrieb gelegt. Seither hat er das Unternehmen im Heizungs-, Sanitär- und Solarbereich kontinuierlich weiter entwickelt. Mit seinen Stammkunden verbindet ihn eine langjährige Partnerschaft, die von gegenseitiger Wertschätzung und Respekt geprägt ist. "Wir kommen auch, wenn der Wasserhahn tropft", erklärt der Firmenchef. Sanitär Bankhardt ist bekannt für Qualität und Verlässlichkeit - das schafft Vertrauen.

"Bei uns stimmt das Klima - auch im Job"

Nicht jeder Wasserschaden äußerst sich gleich in überfluteten Räumen. Manchmal wird der Schaden auch Tropfen um Tropfen größer - von den Bewohnern zunächst völlig unbemerkt.  Eine der häufigsten Ursachen für Feuchteschäden an Wänden und Decken sind gebrochene oder leckende Wasserleitungen. Leckagen können dadurch auffallen, dass der Wasserzähler weiter läuft, obwohl nirgendwo Wasser verbraucht wird. Auch ein Abfall des Wasserdrucks kann ein Anzeichen dafür sein, dass es irgendwo ein Leck in der Leitung gibt. 

Spätestens wenn Wasser aus der Decke kommt oder sich Stockflecke  bilden, ist Eile geboten und die Fachleute von Sanitär Bankhardt müssen helfen. Für Stammkunden ist der Notdienst von Sanitär Bankhardt stets über eine Handynummer zu erreichen. Wer sich den Schreck ersparen möchte, muss Rohrbruch und Leckagen vorbeugen. Dafür muss man wissen, dass heute nur noch selten Alterserscheinungen an Kupfer, Edelstahl oder Kunststoff die Ursache von Rohrbrüchen sind. Meist werden Rohrbrüche durch mechanische Beschädigungen verursacht - etwa, wenn Heimwerker zu tief in die Wand bohren und dabei eine wasserführende Leitung anbohren. Beim Kauf eines Altbaus ist es sinnvoll, einen Fachmann den Zustand der Leitungen begutachten zu lassen. 

Traumbad ohne Stolperfallen

Auch guter Frostschutz kann Wasserschäden durch Rohrbrüche verhindern: Leitungen im Freien müssen im Herbst entleert und möglichst abgestellt werden. Im Inneren muss man vor allem Kaltwasserleitungen in ungeheizten Räumen im Blick behalten, also zum Beispiel auf dem Dachboden, im Keller oder im Gästezimmer. Auch in diesen Räumen sollte bei Dauerfrost  - soweit vorhanden -  die Raumheizung aufgedreht werden – und zwar nicht nur bis zum Schneeflocken-Symbol. Der sogenannte Frostwächter schützt nämlich nur den Heizkörper, nicht aber die Leitungen vor dem Zufrieren. Während des Winters werden am besten alle Rohre regelmäßig überprüft. cob

Weitere Informationen & Kontakt

Bankhardt | Heizung - Bäder - Solar
Boschstraße 20
67346 Speyer
Telefon: +49 (0)6232 651152
E-Mail: info@bankhardt.de
Web: www.bankhardt.de
Anfahrt:

Die Fachleute von Sanitär Bankhardt sorgen mit dem Einbau und der regelmäßigen Wartung von Rückstausicherungen dafür, dass es gar nicht erst zum Schlimmsten kommt und der Keller nicht vollläuft
Das Firmengebäude in der Boschstraße 20 in Speyer
Autor:

Sanitär Bankhardt aus Wochenblatt Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
Wirtschaft & Handel
Symbolfoto

Ausgezeichnet vom Bundesverband zur "Innovation des Jahres"
Starten auch Sie Ihre erste Digital-PR

Die Wochenblätter und Stadtanzeiger der SÜWE bieten ihren Kunden neue, besonders erfolgreiche Formen der Werbung an. Auf dem größten Portal für kostenlose Nachrichten in Pfalz und Nordbaden werden neben Bannerwerbung und Print-to-Online-Verlängerungen auch innovative  Marketingangebote bereitgehalten. Bis zu 250.000 mal am Tag werden Artikel auf www.wochenblatt-reporter.de angeklickt und gelesen - eine Erfolgsgeschichte nach nur drei Jahren! Werden Sie Teil dieses Trends und platzieren Sie Ihr...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen