Sensationelle Entdeckung im Rahmen der Speyerer Ausstellung "Marilyn Monroe. Die Unbekannte"
Plötzlich Lokalkolorit

Ausstellungskurator Lars Börner (links) und Wolfgang Knapp, Archivar des Stadtarchivs Speyer inspizieren die Einwohnermeldekartei.
4Bilder
  • Ausstellungskurator Lars Börner (links) und Wolfgang Knapp, Archivar des Stadtarchivs Speyer inspizieren die Einwohnermeldekartei.
  • Foto: Historisches Museum der Pfalz/Carolin Breckle
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Speyer. Aufgrund ihres großen Erfolgs wurde die Ausstellung "Marilyn Monroe. Die Unbekannte", die ganz neue, intime und außergewöhnliche Einblicke in das Leben der Schauspielerin gibt, bereits bis zum 12. Januar verlängert. Außerdem hat die Ausstellung über den Sommer fast zufällig auch noch einen ganz neuen Aspekt und einen spannenden lokalen Bezug erhalten.

Denn nicht nur Marilyn selbst hatte viele unbekannte Facetten, auch einer der in der Ausstellung präsentierten Fotografen entpuppte sich als Mysterium. Es handelt sich dabei um Manfred Linus Kreiner, der die Monroe im Rahmen der Promotion-Tour zu ihrem Film "Some like it hot - Manche mögens heiß" drei Tage lang hautnah und exklusiv mit seiner Kamera begleiten durfte.
Bisher war nur sehr wenig über die Biographie des Fotografen bekannt, obwohl er Stars wie die Monroe oder Kennedy ablichtete, bliebt er im Schatten großer Kollegen. "Gut aber vergessen", wie Ausstellungskurator Lars Börner es ausdrückt.

Als Geburtsort vermerkte Kreiners US-amerikanische Kurzbiographie bisher ganz kurz und simpel nur "Rhineland" (Rheinland), selbst über das Geburtsjahr war man sich unschlüssig - 1929, 1926 oder 1927 waren die Daten, die sich aus Biographien und seiner Todesanzeige - Kreiner starb 2005, 78-jährig  in den USA - herauslesen ließen. 
Kreiner arbeitete als Fotograf im Amerika der fünfziger bis achtziger Jahre –  er war nie einer der ganz Großen in der Branche, unzählige seiner Fotos blieben unveröffentlicht, wurden erst über seinen Nachlass zugänglich. Dennoch hatte er einige Male das Glück und die Gelegenheit, ganz nah an die Stars und Idole seiner Zeit heranzukommen: Er porträtierte Henry Miller, begleitete John F. Kennedy und seine Frau  auf einer Südamerikareise, fotografierte Frank Sinatra und Charles Manson - und er schaffte es, drei Tage mit Marilyn Monroe zu verbringen, als einziger Fotograf in einem Hotel in Chicago. Drei Tage mit dem Superstar, über 30 Fotos, die nie veröffentlicht wurden, und die Tagebucheinträge Kreiners - ein beinahe vergessener Moment der Zeitgeschichte.

Die Chance: Drei Tage mit Marilyn 

Bis Kreiner 2005 starb und sein Nachlass nach und nach versteigert wurde. 2010 gab es eine erste Auktion in Berlin, 2012 erschien dann das Buch "Drei Tage mit Marilyn - Die verschollenen Fotos des Manfred Linus Kreiner" - in der jeweiligen Biographie des Fotografen immer der Geburtsort "Rheinland".
Im Juni gab es nun erneut eine Auktion mit Fotos von Kreiner, in der Pressemitteilung des Auktionshauses "Juliens heißt es dann erstmals und für die Mitarbeiter des Museums in Speyer sensationell: "Born in Speyer-am-Rhine, Germany in 1929, the late photojournalist who worked as the bureau chief in New York for the Bauer Publishing House in Hamburg, Germany, captured some of the most famous and iconic images of Hollywood’s greatest screen legend and sex symbol during some of her career defining appearances as well as her most candid and incandescent moments. - Geboren in Speyer am Rhein, Deutschland, 1929..."


Beweise aus dem Stadtarchiv ergänzen die Marilyn-Ausstellung

Mit diesem Satz ging für Lars Börner vom Historischen Museum der Pfalz in Speyer nun die Recherche und damit die eigentliche Arbeit erst richtig los. Anhand der Todesanzeige Kreiners konnte man feststellen, dass das Geburtsjahr im Pressetext nicht stimmte, im Speyerer Stadtarchiv machte man sich nun daran, die Jahrgänge 1926 und 1927 nach Hinweisen auf Kreiner oder seine Familie zu durchsuchen, um einen schlagkräftigen Beweis für dessen Herkunft zu erlangen.
Und Börner wurde fündig: Auf einer Meldekarte des Vaters Erwin Kreiner ist die Geburt des Sohnes Manfred am 17. September 1926 vermerkt. Mit diesem Beweis wurde die Ausstellung "Marilyn Monroe. Die Unbekannte" nun noch um eine Medienstation reicher, nämlich jene, die die Herkunft Manfred Kreines neben seinen Bildern thematisiert. "Es ist schön, dass diese tolle und so erfolgreiche Ausstellung damit noch ein echtes Stück Speyerer Lokalkolorit bekommen hat", freut sich Börner über seinen Forschungserfolg und den Zufallsfund.

Autor:

Heike Schwitalla aus Germersheim

Heike Schwitalla auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

52 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Seit 1. Januar gibt es für barrierereduzierte Bäder wieder eine Zuschussförderung. In den Genuss kommen private Eigentümer und Mieter.
8 Bilder

Bankhardt baut barrierefreie Bäder
Traumbad ohne Stolperfallen

Speyer. Das Badezimmer als privatester aller Rückzugsorte ist heute weit mehr als ein Funktionsraum; es ist ein Ort zum Relaxen und zum Auftanken. Dabei sollen sich Badezimmer ihren Nutzern anpassen - und nicht umgekehrt. Das weiß auch André Bankhardt, Firmengründer und Chef von Sanitär Bankhardt in Speyer. "Wer sein Bad neu plant oder einen Umbau in Erwägung zieht, der tut gut daran, gleich auf Barrierefreiheit zu achten: auf leichte, sichere Einstiege und viel Bewegungsfreiheit, ganz ohne...

SportAnzeige
Sport auf Rezept bietet das Therapiezentrum Theraneos in seinen Rehasport-Kursen im Judomaxx in Speyer.
4 Bilder

Rehasport in Speyer
Körperliche Aktivität als Medizin - ganz ohne Nebenwirkungen

Speyer. Verspannungen im Nacken durch langes Sitzen vorm Rechner? Das Knie schmerzt, obwohl die Fußballverletzung jetzt schon eine ganze Weile zurück liegt? Körperliche Aktivität ist eine hervorragende Medizin - und das ganz ohne Nebenwirkungen. Das weiß man ganz  besonders zu schätzen, wenn körperliche Funktionen bereits beeinträchtigt sind. Bei chronischen Rückenbeschwerden zum Beispiel, bei Schulter- und Nackenschmerzen, bei Erkrankungen der Gelenke, bei Diabetes oder Osteoporose. Dann...

RatgeberAnzeige
Tipps für Autofahrer: Zahnriemen
3 Bilder

Tipp für Autofahrer - die Sache mit dem Zahnriemen
Wann und warum ein Zahnriemen getauscht werden sollte

Speyer.  Viele Autos benötigen einen Motor-Zahnriemen. Das Autohaus Bellemann in Speyer verrät, was man bei diesem kleinen aber wichtigen Teil im Motor beachten muss, wie man sich vor Schäden schützen kann und welche Kosten beim Wechsel auf den Autofahrer zukommen.  Zahnriemenwechsel – muss das sein ?Um es vorwegzunehmen: ja. Wird der Wechselintervall nicht eingehalten, riskiert man einen kapitalen Motorschaden. Der Motorzahnriemen bzw. Steuerriemen ist ein wesentliches Bauteil des Motors. Der...

Ausgehen & GenießenAnzeige
3 Bilder

Tradition trifft Moderne Genuss in Speyer
Mediterraneo in Speyer

Das Mediterraneo- Tradition trifft Moderne Viele kennen uns, viele lieben uns! Das Mediterraneo steht seit vielen Jahren in der Speyrer Gastronomie für einen traditionellen Familienbetrieb mit Herz!. Wir, die Inhaberinnen Giovanna Driesner und Elsa Cicero sorgen täglich für frische Angebote in höchster Qualität. Was die meisten jedoch nicht wissen: Uns gibt es schon seit Dezember 2001, ursprünglich als Feinkostgeschäft mit zusätzlichem kleinen Speiseangebot. Doch über die Jahre haben wir uns...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen