Mann trat und schlug nach 34-jähriger Frau
Krankenschwester setzt sich zur Wehr

Ironischerweise meldete sich der Täter kurze Zeit später telefonisch auf der Dienststelle und wollte einen grundlosen Angriff einer Krankenschwester auf ihn beanzeigen.
  • Ironischerweise meldete sich der Täter kurze Zeit später telefonisch auf der Dienststelle und wollte einen grundlosen Angriff einer Krankenschwester auf ihn beanzeigen.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Amanda Kollross

Speyer. Eine 34-jährige Krankenschwester des Vincentius-Krankenhauses beobachtete einen 43-jährigen Mann aus Speyer, wie er sich über den Lieferanteneingang Zugang zum Krankenhaus verschaffen wollte. Als die Krankenschwester ihn darauf aufmerksam machte, dass es sich nicht um einen offiziellen Eingang handelte, brachte ihr dies Beleidigungen in vielfältiger Form ein. Außerdem trat und schlug der Mann nach ihr. Nicht gerechnet hatte er allerdings mit der Reaktion der Krankenschwester, die es ihm mit gleicher Münze heimzahlte und ihn dadurch in die Flucht schlug. Aufgrund der abgegebenen Personenbeschreibung ergab sich sehr schnell der Tatverdacht gegen den 43-jährigen. Ironischerweise meldete er sich kurze Zeit später telefonisch auf der Dienststelle und wollte einen grundlosen Angriff einer Krankenschwester auf ihn beanzeigen. Nach der Konfrontation mit den Tatsachen räumte er den Sachverhalt ein. pol

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen