Am Freitag hatte die Speyerer Polizei viel zu tun
Alkohol und seine Wirkungen im Straßenverkehr

Don't drink and drive.

Speyer. Hier eine Zusammenfassung der Polizeimeldungen vom gestrigen Freitag, die alle in Zusammenhang mit Alkoholeinfluss im Straßenverkehr stehen.

  • Eine 41 Jahre alte Pkw-Führerin aus Schifferstadt wurde am Freitagmittag gegen 13.30 Uhr in Speyer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Das Ergebnis ist erschütternd: das  Fahrzeug war nicht zugelassen, die Zulassungsstempel waren gefälscht, zudem war das Fahrzeug nicht versichert. Weiterhin war das Auto zur Fahndung ausgeschrieben, ferner hatte die Dame keinen Führerschein und stand unter Alkoholeinfluss (AAK 1,27 Promille). Um dem ganzen die Krone aufzusetzen, hatte die Frau auch noch ihre zehn Jahre alte Tochter mit im Fahrzeug.
  • Ein 52 Jahre alter Mann aus Waldsee wurde am Freitag mit seinem Pkw gegen 14.17 Uhr am Technik Museum einer Kontrolle unterzogen: Der Mann stand unter Alkoholeinfluss (AAK 0,67 Promille).
  • Aufmerksame Anwohner der Rheinhäuser Straße in Speyer meldeten gegen 15.50 Uhr einen augenscheinlich betrunkenen Mann, welcher stark torkelnd ein Fahrrad mit Kinderanhänger schieben würde und hierbei schon mehrfach gestürzt wäre. Das Ergebnis der Kontrolle: Der 38 Jahre alte Mann aus Speyer hatte 3,19 Promille! Im Kinderanhänger befand sich die fünf Jahre alte Tochter seiner (Ex)Partnerin. Das Kind wurde in die Obhut seines Großvaters gegeben.
  • Zwei Männer im Alter von 36 und 19 Jahren schoben in alkoholisiertem Zustand ihre Fahrräder gegen 22.31 Uhr über den Postplatz. Der 36-Jährige war hierbei so betrunken, dass er mitten auf die Straße stürzte und liegen blieb. Beim Versuch von Passanten zu helfen, wurden diese sogar noch angepöbelt. Der 36 -Jährige musste wegen seiner starken Alkoholisierung in polizeilichen Gewahrsam genommen werden und durfte seinen Rausch in einer Zelle ausschlafen.
  • Ein 41 Jahre alter Mann fiel einem Zeugen (Polizeibeamter in der Freizeit) auf, da er gegen 23.40 Uhr, mit seinem Pkw mehrfach rote Ampeln überfuhr und sein Fahrzeug in starken Schlangenlinien lenkte. Bei einer Kontrolle auf dem Domplatz wurde festgestellt, dass der Mann deutlich unter Alkoholeinfluss stand (AAK 2,1 Promille).
  • Ein 35 Jahre alter Mann aus Römerberg verursachte mit seinem Pkw gegen 23.10 Uhr in Römerberg einen Verkehrsunfall und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der Mann hatte ein parkendes Fahrzeug gestreift, wodurch ein Sachschaden von insgesamt 400 Euro entstanden war. Ergebnis: Der Unfallverursacher wurde kurze Zeit später zu Hause angetroffen. Er stand unter Alkoholeinfluss (AAK 1,46 Promille). pol/ako

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen