Großer Lobpreisabend mit Livemusik und seelsorgerischem Angebot
United Praise – Eine Nacht im Dom

Das Organisationsteam von United Praise.
  • Das Organisationsteam von United Praise.
  • Foto: United Praise
  • hochgeladen von Amanda Kollross

Speyer. Am Samstag, 27. Oktober, wird der Dom zu Speyer mit United Praise eine neue Dimension der Ökumene erleben. Fünf Bands verschiedener christlicher Glaubensgemeinschaften packen elektrische Gitarren, Schlagzeug und Nebelmaschine aus, um einen ökumenischen Lobpreisgottesdienst zu feiern. Das gemeinsame Projekt von Bistum Speyer, der Evangelischen Kirche der Pfalz, Chara Gerbach, Vineyard Speyer und der Gemeinde Wort des Glaubens soll die Einheit der Christen bestärken, so die Absicht des ökumenischen Organisationsteams.Das vielfältige Programm besteht aus spirituellen Impulsen von Predigerinnen und Predigern, den Auftritten christlicher Bands, Gelegenheiten für Gebete aller Art und Angeboten zur Seelsorge. Im Hauptschiff des Domes werden die Bands, durchgehend von 19 Uhr bis zur Mitternacht, zahlreiche deutsche und englische Songs mit Bezug zum Glauben präsentieren. Der Altarbereich wird mittels zeitgemäßer Studiotechnik zur Bühne und wer die Lieder noch nicht kennt, wird über mehrere Leinwände die Gelegenheit bekommen, trotzdem textsicher mitzusingen. Parallel dazu sind in den Seitenschiffen Geistliche für verschiedene Anliegen ansprechbar: So können Besucherinnen und Besucher unter anderem für sich beten lassen, ihre Sorgen loswerden oder beichten. Der Dom kann während der gesamten Veranstaltung jederzeit betreten oder verlassen werden.

„Eine abenteuerliche Geschichte“

„Man kann es nicht anders sagen. Dass es „United Praise“ gibt, ist eine abenteuerliche Geschichte mit vielen Zufällen, die sich – wenn man an Gott glaubt – als Fügungen begreifen lassen. Gott hat eine Handvoll Menschen zusammengeführt, denen die Einheit der Christen ein Herzensanliegen ist. Gemeinsam loben wir Jesus. Über konfessionelle Grenzen hinweg hat alles im Gebet begonnen. Das ist es, was uns Christen eint, egal aus welcher Kirche wir kommen. Wir beten darum um die Einheit der Christen, aber noch um viel mehr“ so das gemeinsame Statement des Organisationsteams von United Praise.Domkapitular Vogelsang, Bistum Speyer: „Ich bin davon überzeugt, dass Jesus die Antwort auf alle Fragen der Menschen ist … und zwar zu allen Zeiten, also auch für uns Menschen heute! Ich spüre, wie er im Moment gerade die Christen aus den verschiedenen Kirchen durch seinen Heiligen Geist in eine Gebetsbewegung versetzt, die auf deren Einheit zielt.“ Stefan Fröhlich, Pfarrer der Protestantischen Kirchengemeinde Maxdorf: „Nah bei Jesus sind wir einander nah. Wenn diese Nähe spürbar wird, merken wir so richtig, was uns verbindet. Ich freu mich auf ein riesen Fest aus Freude an Gott!“. Michaela Wesely, Leitung Chara Gerbach: „United Praise ist für mich eine geniale Möglichkeit, der Welt zu zeigen, dass Gott ganz und gar nicht langweilig ist. Es erwarten uns unglaublich gute Musik, modere Lichtshow im alten Gemäuer und interessante Leute, die alle das gleiche Ziel haben: Jesus begegnen.“ Esther Friesen, Wort des Glaubens: „Ich glaube "United Praise" ist der Herzschlag Gottes ... Jesus ist der Fokus. Die Liebe ist der Weg und das Zeugnis ist die Proklamation und Demonstration der "guten Nachricht". Das ist effektives Christentum!“ Reinhard Regberg, Vineyard Speyer: „... wir wollen mit Jesus himmlische Zustände auf der Erde ausbreiten!“  Weitere Infos gibt es hier. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen