Eine Komödie aus der Feder von Timo Effler im Zimmertheater Speyer
Früher war es besser als draußen

Speyer. Eine weitere Vorstellung des Zimmertheaters Speyer, Flachsgasse 3, Im Kulturhof, findet am Donnerstag, 4. April, um 20 Uhr statt. Die Komödie „Früher war es besser als draußen“ mit Musik aus der Feder des künstlerischen Leiters Timo Effler in Zusammenarbeit mit der Musikschule Speyer. Man stelle sich vor, man treffe zu seinem 15-jährigen Abitur-Jubiläum zum ersten Mal seine erste große Liebe wieder. Eine Liebe, die unglücklich zu Ende ging, mit Verletzungen und offenen Fragen, die auch heute noch Thema sind. Wie begegnet man sich, wenn man keine Möglichkeit hat, sich aus dem Weg zu gehen? Und was passiert, wenn man als die Einzigen nicht mitbekommen hat, dass das Klassentreffen abgesagt wurde und nun alleine zu zweit in einem leeren Theater sitzt? Zwangsläufig wird man ins Gespräch kommen. Der Abend im Theater wird chronologisch erzählt, parallel dazu eingewoben ist ein zweiter Handlungsstrang, in dem die Beziehung des jungen Tom und der jungen Mala rückwärts, vom Schlussmachen bis zum Beginn erzählt wird. Dieses Stück handelt in erster Linie von der Liebe, von der Suche nach dem Sinn, von Sehnsüchten und zeigt, wie sehr man sich in 15 Jahren verändern kann, wenn das Leben auf einen getroffen ist und wie sehr man doch immer man selber bleibt, egal was passiert. Diese Komödie fragt, ob es möglich ist, die Uhren zurückzudrehen und von Neuem anzufangen und zeigt, wie unterschiedlich Erinnerung sein kann.Weitere Vorstellungen im April sind am 5., 12. und 13. April. Verkauf und Reservierung: Spei’rer Buchladen, Korngasse 17; Telefon 06232 72018. Gekaufte Karten können leider nicht zurückgenommen werden. ps/ako

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen