"Heimat shoppen" in Pirmasens und Zweibrücken
Aktionstage am 11. und 12. September

Symbolfoto

Pirmasens. Beim Aktionswochenende „Heimat shoppen“ am Freitag und Samstag, 11. und 12. September, dreht sich alles um die vielfältigen Angebote der Unternehmen in den Innenstädten. In der gesamten Pfalz beteiligen sich 14 Kommunen mit mehr als 400 Unternehmen. In der Südwestpfalz sind Pirmasens und Zweibrücken bereits zum dritten Mal dabei.

Rund 50 Unternehmen aus Handel, Gastronomie und der Dienstleistungsbranche beteiligen sich dieses Jahr jeweils in Pirmasens und Zweibrücken.

Um die Hygienevorschriften einhalten zu können, ist diesmal besondere Kreativität bei den Aktionen und Events gefragt. Alle teilnehmenden Handelsunternehmen sowie Gastronomie- und Dienstleistungsbetriebe werden die Kunden mit kleinen Präsenten, Verkostungen, Rabattaktionen sowie weiteren schönen Aktionen überraschen und ihnen so die Attraktivität ihrer Innenstadt vor Augen führen.

Darüber hinaus finden trotz der besonderen Umstände gemeinsame Aktionen der Unternehmen statt. In Pirmasens können die Kunden im Unterschied zu den übrigen pfälzischen Städten bereits am Donnerstag mit einer langen Einkaufsnacht in das Shopping-Wochenende starten. Die Autohäuser dekorieren ihre Ausstellungen, in der Innenstadt spielen zwei Bands. Bis Ende November können die Kunden mit der „Kauf-dehääm-Stempelkarte“ bei allen teilnehmenden Unternehmen Stempel sammeln und so bis zu 1.000 Euro Weihnachtsgeld gewinnen.

Zweibrücken legt den Fokus der diesjährigen Aktionstage unter dem Motto „Kauf ein, wo Du lebst. Genieße Deine Stadt.“ auf das Thema Stadtgrün. Ladengeschäfte werden begrünt und zahlreiche „Wanderbäume“ verschönern die Innenstadt. Am Samstag, 12. September, werden sechs Wanderbäume in einem Festzug mit viel Prominenz und der Trommelschule „Tam Tam“ in die Fußgängerzone umziehen. Der Startschuss mit Musik fällt um 11 Uhr auf dem Herzogplatz.

Mit allen Aktionen weist der regionale Handel auf die attraktiven Einkaufs- und Erlebnismöglichkeiten vor der eigenen Haustür hin. Wer vor Ort einkauft, stärkt die Innenstädte und sorgt damit für lebendige und attraktive Zentren mit einer hohen Lebensqualität. Gerade in der Corona-Krise ist „Heimat shoppen“ ein willkommener Anlass, um den Kunden diese Vielfalt bewusst zu machen.
Der lokale Einzelhandel spielt eine zentrale Rolle in einer Stadtgesellschaft. Er schafft nicht nur Arbeitsplätze und bildet die Fachkräfte von morgen aus, sondern sorgt mit seinen Steuern dafür, dass die Kommunen ihre Aufgaben erledigen können und sponsert oft noch zusätzlich die örtlichen Vereine. ps

Autor:

Tim Altschuck aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Online-Prospekte aus Pirmasens und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen