Duttweilerer Kirchfeldweg ab sofort wieder durch Poller gesperrt
Vorsicht Pfosten

Die niedrigen Pfosten im Kirchfeldweg sollen die Durchfahrt von PKW-Verkehr behindern.  Foto: ps
  • Die niedrigen Pfosten im Kirchfeldweg sollen die Durchfahrt von PKW-Verkehr behindern. Foto: ps
  • hochgeladen von Christiane Diehl

Duttweiler. Die Umweltabteilung teilt mit, dass der Duttweilerer Kirchfeldweg ab sofort wieder durch drei Poller für die Durchfahrt von Nicht-Landwirten gesperrt ist.

Der mittlere Gummipoller war vor ein paar Wochen abgerissen worden und musste ersetzt werden. Vorsorglich hat die Umweltabteilung ein paar Ersatzexemplare bestellt, falls es wieder zu Vandalismus kommen sollte.
Die niedrigen Pfosten behindern nur normalen PKW-Verkehr, da sie in Höhe des Unterbodens reichen, während landwirtschaftliches Gerät mit erhöhtem Radstand den Feldweg ganz normal nutzen kann. Sie sollen erreichen, einen Abkürzungsverkehr zu vermeiden, der in der Vergangenheit dort zu massiven Belastungen der Anlieger und Landwirte geführt und jetzt nach Fehlen des mittleren Pollers wieder zugenommen hat. Bei dieser Gelegenheit weist die Umweltabteilung noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass Feldwege im Regelfall nur von Landwirten befahren werden und nicht als Abkürzungsstrecke verwendet werden dürfen, auch wenn sie nicht durch solche Poller geschützt sind. Die Feldhut kontrolliert stichprobenartig und über das ganze Stadtgebiet verteilt die Einhaltung der sogenannten Feld- und Waldwegesatzung, nach der das Befahren von Feldwegen durch Unbefugte mit Bußgeld belegt ist. Wer ohne Genehmigung in der Flur unterwegs ist, muss beim ersten Mal mit einem Verwarngeld von 35 Euro rechnen und im Wiederholungsfall mit einem erheblich höheren Bußgeld, wobei die Bußgeldgrenze bei 5.000 Euro liegt. cd/ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen