Feuerwehr Neustadt an der Weinstraße
Schaumtrainer an die Feuerwehr Neustadt an der Weinstraße übergeben

3Bilder

Neustadt an der Weinstraße. Die Ausbildung der Feuerwehrkameradinnen und Kameraden wird immer komplexer, so auch das Thema Schaum im Löscheinsatz. Um dies den zukünftigen Lehrgangsteilnehmern besser und intensiver zu vermitteln, konnte die Feuerwehr Neustadt, im Rahmen eines Schaumseminars solch eine Mini - Schaumübungsanlage durch Herrn Florian Ramsl von der Bayrischen Versicherungskammer am Samstag den 20.10.2018 in der Hauptfeuerwache in Empfang nehmen.
Diese Anlage hat den großen Vorteil, dass alles in der Ausbildung 1:1, wie im Original, im Kleinen nachempfunden werden und so den Lehrgangsteilnehmern das Thema Löschschaum viel intensiver vermitteln kann. Dafür sind nur geringe Mengen Schaummittel notwendig, um alle im Einsatzgeschehen vorkommende Effekte zu simulieren.
Das Löschen mit Schaum ist eine hocheffizierte Methode der Brandbekämpfung. Aktuell hat man bei dem Brand des ICE auf der Bahnstrecke Frankfurt Köln gesehen, dass die dortigen Einsatzkräfte sich für einen Löschschaumeinsatz entschieden haben.
Ist dies nicht richtig erlernt, kann es im Realeinsatz dazu führen, dass der Brandherd nicht gelöscht wird und es eventuell zur Gefährdung der Einsatzkraft sowie der Umwelt kommen kann.
Im theoretischen Teil des Seminars erläuterte Herr Ramsl den Teilnehmern die Grundlagen zum Löschschaum. Was ist Schaum, Fließfähigkeit, Verschäumungszahl, Wasserhalbzeit und Zumischrate? Die verschiedenen Schaumarten Leich-, Mittel-, Schwerschaum und Netzmittel wurden erörtert. Ein Teil des theoretischen Vortages konnte mit kleinen Versuchen den Teilnehmern anschaulich gemacht werden. Weitere Themen waren die Umweltverträglichkeit, die Schaummittelarten und Tipps zur Beschaffung und Vorhalten von Schaummittel bei den Feuerwehren.
Nach der Mittagspause ging es darum den Schaumtrainer in Betrieb zu nehmen und die Handhabung zu erlernen. Hierzu hatte Herr Ramsl die Ausbilder Herr Christian Lorenz und Herr Daniel Brunner von der Feuerwehrschule Regensburg mitgebracht. Die beiden Ausbilder erläuterten die Handhabung der Mini Schaumübungsanlage mit dem dazugehörigen Equipment. Die Teilnehmer konnten an verschiedenen Flüssigkeitsbränden, welche in einer speziellen Wanne entzündet wurden, die richtige Führung des Schaumrohres, den sogenannten „Schaumanker“ an der richtigen Stelle zu setzen, der den Ausgangspunkt für das Auftragen des Schaumes bildet. Auch konnten die Unterschiede von Mittel- und Schwerschaum gezeigt werden. Anhand eines Schauobjektes simulierten die Ausbilder einen Kellerbrand, welcher mit Schaum geflutet wurde. Hierfür mussten mehrere Punkte beachtet werden um einen Löscherfolg zu erzielen.
Um die Ausbildung der Feuerwehrkräfte mit solch einem Simulator zu ermöglichen, braucht die Feuerwehr Unterstützer. Diesen fand sie im Regional-Feuerwehrverband Vorderpfalz e. V. bei dem die Neustadter Wehr auch Mitglied ist. Partner des Verbandes ist die Bayrische Versicherungskammer, die den 4.000 Euro teuren Schaumsimulator sponserte. Bei der offiziellen Übergabe an die Neustadter Wehr waren auch der Vorsitzende Herr Hans-Georg Balthasar und sein Stellvertreter Jörg Julier des Regional-Feuerwehrverband Vorderpfalz e. V. dabei.
Der stellvertretende Stadtfeuerwehrinspekteur Markus Kruppenbacher bedankt sich bei Herrn Ramsl von der Bayrischen Versicherungskammer für den Simulator. Mit diesem Ausbildungsequipment hat man jetzt die Möglichkeit in der Kreisausbildung das Thema Schaum den Lehrgangsteilnehmern anschaulich vorführen zu können.
Neben den Neustadter Kameraden waren auch eine Kameradin und Kameraden von der Feuerwehr Glan-Münchweiler (Verbandsgemeinde Kusel), der Stadt Kaiserslautern und der Stadt Frankenthal bei dem Seminar. Teilweise haben sie schon solch einen Schaumtrainer erhalten oder bekommenen diesen noch.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen