Ausstellung, Konzert und Fingerfood in der Tanzmanufaktur
Treppenhauskonzert

Gitarrist Stefan Zobeley und Keyboarder Blacky P. Schwarz. Foto: ps
  • Gitarrist Stefan Zobeley und Keyboarder Blacky P. Schwarz. Foto: ps
  • hochgeladen von Markus Pacher

Neustadt. Kombiniert mit einer Kunstausstellung lädt die Stadt Neustadt am Samstag, 3. Oktober, 20 Uhr, in der Tanzmanufaktur Neustadt, Rosslaufstraße 16a, zum Auftakt der neuen Treppenhauskonzert-Saison ein. Aufgrund der Abstandsregelungen Covid-19 finden die beliebten Auftritte der Villa Böhm diesmal in der Tanzmanufaktur Neustadt statt.
Im Fokus der Kunstausstellung stehen Werke von Dorothee Fricke, Mitglied des Neustadter Kunstvereins. Zum Konzert werden Grönemeyer-Gitarrist Stefan Zobeley und der Keyboarder Blacky P. Schwarz. Auf dem Programm stehen Songs von James Taylor, Jamie Cullum und John Mayer bis Supertramp.
Der Heidelberger Stephan Zobeley blickt zurück auf eine lange Karriere, die ihn aus der hiesigen Region in die erste Liga der deutschen Rock-Musik katapultierte: Mit Stationen beispielsweise bei der Freddy Wonder Combo in den 80-er Jahren, 1988 mit „Zebra“, von dort zur Soul-Legende Chaka Khan, bis hin seiner eigenen Band „Zobel“. Zwischendurch spielte immer mal wieder als Studiomusiker bei Edo Zanki, Uwe Ochsenknecht oder Anne Haigis. Und dann kam Herbert Grönemeyers Angebot, das Zobeley - wie er schmunzelnd erzählt - zu dessen Erstaunen erst einmal ablehnte. Sechs Monate später hatte er es sich dann doch anders überlegt und rief seinerseits bei Grönemeyer an. Der nahm ihn immer noch gerne - fast so, als hätte er auf ihn gewartet. Seit 30 Jahren ist er nun dabei und kein bisschen müde. Er ist ein Wanderer zwischen den Welten, der nicht nur für die harten Töne steht, sondern auch immer wieder gerne die akustische Gitarre auspackt und Tiefe zeigt. Im Gepäck hat er seine aktuelle CD „der 4te mann“ und Blacky P. Schwarz. Seit 1980 steht der Wahl-Hamburger als Tastenmann auf Deutschlands Bühnen und war mit unzähligen Bands unterwegs. Alles begann mit der damals überregional bekannten „Junior Spencer Band“, einer Mannheimer Funk & Soul Formation. Diese Zeit hat ihn nachhaltig geprägt, denn mit nur 16 Jahren stand er - völlig unerfahren - plötzlich mit Vollblut-Musikern auf der Bühne und musste sich beweisen. Sein perkussives und energiegeladenes Spiel beeindruckte schon damals und machte im Laufe der Jahre auch andere Bands auf ihn aufmerksam. Nach einer längeren Phase in verschieden Coverbands gründete er 1987 mit Stephan Ullmann die Band „US“, mit der die beiden beachtliche regionale Erfolge feierten. Danach folgten Auftritte und Produktionen mit Götz von Sydow, mehrere Tourneen und CD-Produktionen mit „Paddy goes to Holyhead“, Gastauftritte mit den „Hooters“, Europatourneen mit „Brosis“, den „No Angels“ u.v.m. Mit Stephan Zobeley spielte er vor 20 Jahren erstmals bei den „Heidelberg Allstars“. Bis heute musizieren die beiden miteinander, schreiben Songs und produzieren eigene CDs.
Heute stehen sie wieder gemeinsam auf der Bühne und spielen ihre liebsten Songs aus der Feder von James Taylor, Van Morrison, Marc Cohn, Jamie Cullum, John Mayer, Jackson Browne, Supertramp und anderen.
Der intime Charakter des Events und die legere Atmosphäre garantieren – mit Abstand – ein hautnahes Erleben und laden zu Smalltalks mit Musikern und bildenden Künstlern ein. Der Einlass ist um 19 Uhr und Konzertbeginn um 20 Uhr.
Tickets gibt es bei Ticket-Regional bei den einschlägige Vorverkaufsstellen (z. B. Tabak Weiss) und bei der Kulturabteilung Neustadt (06321 8551404). Damit alle Besucher Kultur mit entsprechenden Sicherheits- und Hygienestandards genießen können, ist für ausreichenden Abstand zwischen den einzelnen Plätzen. Alle weiteren Maßnahmen können unter www.neustadt.eu/Karten-Informationen eingesehen werden. pac

Autor:

Markus Pacher aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Der FV 1924 Freinsheim e. V. erhielt symbolisch als einer von insgesamt 50 Vereinen aus dem Landkreis Bad Dürkheim sowie den Städten Neustadt und Frankenthal eine Spende von 1.000 Euro.
3 Bilder

50 x 1.000 Euro Hilfspakete für Vereine und Organisationen
Gemeinsam helfen hilft!

Die Sparkasse Rhein-Haardt hatte in diesem Jahr eine ganz besondere Spendenaktion ins Leben gerufen. Bedingt durch den Corona-Lockdown und die daraus resultierenden Einschränkungen konnten Vereine und Institutionen keine Veranstaltungen durchführen, was zu finanziellen Einbußen führte. Mit 50 Hilfspaketen über jeweils 1.000 Euro unterstützte hier die Sparkasse. Insgesamt 257 gemeinnützige Vereine und Institutionen aus dem kulturellen, sozialen und sportlichen Bereich hatten sich für eines...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen