Studierende des Instituts für Musiktheater und der Gesangsklassen
Reigen - Oper in zehn Dialogen

Machtkampf, Verführung, Sehnsucht, Enttäuschung und das Verlangen nach Liebe stehen im Vordergrund des Geschehens.  Foto: ps
  • Machtkampf, Verführung, Sehnsucht, Enttäuschung und das Verlangen nach Liebe stehen im Vordergrund des Geschehens. Foto: ps
  • hochgeladen von Christiane Diehl

Neustadt. Aus der Reihe „Kurpfalzkonzerte“ kommt am Dienstag, 30. April und am Donnerstag, 2. Mai, jeweils um 18 Uhr die Oper in zehn Dialogen von Philippe Boesmans (nach einem Drama von Arthur Schnitzler) im Neustadter Saalbau zur Aufführung.

Reigen ist eine Oper (Originalbezeichnung: „opéra en dix dialogues“) des belgischen Komponisten Philippe Boesmans mit einem Libretto von Luc Bondy nach Arthur Schnitzlers gleichnamigem Drama. Die Uraufführung erfolgte 1993 im Théâtre de la Monnaie Brüssel. 2004 orchestrierte Fabrizio Cassol die Oper für ein Kammerensemble mit zwanzig Spielern neu.
Diese Fassung wird auch in der Produktion des Instituts für Musiktheater der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim unter der Leitung von Cosima Sophia Osthoff zu hören sein.
Die zehn Szenen der Oper schildern zehn kurze Treffen von zehn Personen, die jeweils zu einer sexuellen Vereinigung führen. Sie zeichnen ein Bild der Moral in der Gesellschaft des Fin de siècle und durchwandern dabei in einem Reigen alle sozialen Schichten vom Proletariat bis zur Aristokratie. Dabei werden die Partner jeweils weitergereicht: zuerst trifft sich die Dirne mit dem Soldaten, dann dieser mit dem Stubenmädchen, das Stubenmädchen mit dem jungen Herrn usw., bis der Graf zuletzt wieder auf die Dirne trifft.
Machtkampf, Verführung, Sehnsucht, Enttäuschung und das Verlangen nach Liebe stehen dabei jeweils im Vordergrund des Geschehens.
Musikalische Leitung: Prof. Cosima Sophia Osthoff; Inszenierung: Prof. Andreas Baesler
Wie bei allen Konzerten der Kurpfalz-Reihe, gilt auch bei dieser Veranstaltung das Plätze nicht freigehalten werden können und Jacken müssen an der Garderobe abgegeben werden.
Der Einlass ist ab 17 Uhr, Beginn um 18 Uhr.
Eintrittskarten:

Karten können bei der Kulturabteilung Neustadt erworben werden. Kartenreservierungen unter Telefon 06321 855404 oder per Mail unter kultur@neustadt.eu.cd/ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen