Praxistaugliche Antworten auf die alternde Gesellschaft
Region aktiv in Sachen Demografischer Wandel

Kurt Beck und Ralph Schlusche bei der Eröffnungsfeier zum 10-jährigen Jubiläum des dezentralen Filmfestivals der Generationen vorvergangene Woche in Mannheim.
  • Kurt Beck und Ralph Schlusche bei der Eröffnungsfeier zum 10-jährigen Jubiläum des dezentralen Filmfestivals der Generationen vorvergangene Woche in Mannheim.
  • Foto: VRRN
  • hochgeladen von Manuela Pfaender

Metropolregion. Das Netzwerk Regionalstrategie Demografischer Wandel unter Trägerschaft des Verbands Region Rhein-Neckar (VRRN) ist seit 2011 Mitglied im bundesweiten Demografie-Netzwerk („ddn e. V.“) und leitet die Regionalgruppe Metropolregion Rhein-Neckar. Das „ddn“ hat nun dieses Jahr zum ersten Mal den Deutschen Demografie-Preis ausgeschrieben. Mit ihm sollen Unternehmen ausgezeichnet werden, die den demografischen Wandel vorausschauend gestalten, das heißt praxistaugliche Antworten geben auf zahlreiche Fragestellungen und Implikationen einer alternden Gesellschaft – nicht zuletzt im Hinblick auf den Fachkräftemangel oder die Digitalisierung. Bewerbungen sind noch bis Sonntag, 1. Dezember, unter deutscher-demografie-preis.de möglich; die Preisverleihung findet im März 2020 in Berlin statt. Der VRRN ist in Person seines Verbandsdirektors Ralph Schlusche Jurymitglied.
Im Rahmen seines Netzwerks Regionalstrategie Demografischer Wandel koordiniert der VRRN eine Reihe verschiedener Aktivitäten, darunter jährlich im Oktober das dezentrale Filmfestival der Generationen, das gerade zum 10. Mal stattfand. Ehrengast und Festredner des Jubiläums war Kurt Beck (im Bild links, mit Direktor Ralph Schlusche). „Einen Dialog zwischen den Generationen herzustellen, ist immer eine gute Idee! Und das setzt das Filmfestival der Generationen nun seit zehn Jahren um - eine Leistung, auf die man stolz sein darf“, gratulierte der ehemalige Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz. „Mit diesem Festival“, unterstrich Verbandsdirektor Schlusche, „schaffen wir es, tausende Menschen in der Region zu erreichen und für das Thema Demografie zu sensibilisieren.“ mp/ps
Infos:
www.m-r-n.com/rdw
www.wochenblatt-reporter.de/mrn

Autor:

Manuela Pfaender aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter hat für BURGER KING® oberste Priorität.
  2 Bilder

Burger King® bietet neben Drive In auch Lieferservice und Abholung an
Versorgung in der Coronakrise

Mannheim/Worms/Viernheim/Schwetzingen/Kaiserslautern. BURGER KING® in Deutschland beobachtet die aktuellen Entwicklungen um COVID-19 weiterhin sehr genau und steht in kontinuierlichem Austausch mit den internationalen Kollegen sowie den lokalen Franchisepartnern. Da die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter für BURGER KING® oberste Priorität haben, wird das Unternehmen stets den Anweisungen der lokalen Behörden Folge leisten und alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Dazu...

Online-Prospekte aus Mannheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen