Anpacken beim Freiwilligentag der Metropolregion
Gemeinschaft erleben

Der Würfel vor der Rheingalerie in Ludwigshafen lädt zum Mitmachen beim Freiwilligentag ein  Foto: Go7/MRN
  • Der Würfel vor der Rheingalerie in Ludwigshafen lädt zum Mitmachen beim Freiwilligentag ein Foto: Go7/MRN
  • hochgeladen von Roland Kohls

Metropolregion. In den nächsten Wochen wird wohl kaum jemand an ihnen vorbeikommen: Vier blaue Riesenwürfel werben an vier Standorten in der Region für den Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar. Seit kurzem stehen diese Meter großen Exemplare vor dem Mannheimer Hauptbahnhof und der Rhein-Galerie in Ludwigshafen, in Kürze außerdem vor dem Heidelberger Hauptbahnhof und dem Rhein-Neckar-Zentrum in Viernheim.
Die Botschaft an alle Bürger: Mit anpacken, gemeinsam was schaffen und am Samstag, 19. September, gemeinnützige Einrichtungen und Vereine tatkräftig überall in der Metropolregion Rhein-Neckar unterstützen. Die Auswahl an Möglichkeiten zu helfen ist vielfältig und wächst täglich weiter: Bereits über 100 Projekte sind auf der Internetseite www.wir-schaffen-was.de registriert.
Eigene Vorschläge mit gemeinnützigem Hintergrund können noch bis zum 31. August eingereicht werden: Das Gestalten von Freizeitgeländen, Müllsammeln auf öffentlichen Flächen, Fluss- und Uferreinigungen oder auch kontaktlose Angebote – hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Der gemeinsame Appell der Kommunen in der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar lautet außerdem: „Helfende Hände sind überall willkommen!“ Mitstreiter für die bestehenden Projekte werden gerne noch aufgenommen und erhalten wie alle Teilnehmer ein blaues „Wir schaffen was“-T-Shirt sowie freie Fahrt zu den Projekten mit den Bussen und Bahnen des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar.
Anmeldungen als Helfer und die Einreichung eigener Projekte sind jederzeit online unter www.wir-schaffen-was.de möglich. Auskünfte rund um den Freiwilligentag und das diesjährige Hybridprogramm aus Vorort- und Digitalangeboten geben sowohl das Team des Freiwilligentages unter freiwilligentag@m-r-n.com als auch die kommunalen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner vor Ort. rk/ps

Autor:

Roland Kohls aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter hat für BURGER KING® oberste Priorität.
  2 Bilder

Burger King® bietet neben Drive In auch Lieferservice und Abholung an
Versorgung in der Coronakrise

Mannheim/Worms/Viernheim/Schwetzingen/Kaiserslautern. BURGER KING® in Deutschland beobachtet die aktuellen Entwicklungen um COVID-19 weiterhin sehr genau und steht in kontinuierlichem Austausch mit den internationalen Kollegen sowie den lokalen Franchisepartnern. Da die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter für BURGER KING® oberste Priorität haben, wird das Unternehmen stets den Anweisungen der lokalen Behörden Folge leisten und alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Dazu...

Online-Prospekte aus Mannheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen