"Wochenblatt"-Gewinner beim Handball-Derby in der Mannheimer SAP-Arena
Jannik Kohlbacher ist "Löwe der Saison"

Die drei Gewinner des "Wochenblatt"-Leservotings durften die Stimmung beim letzten Löwen-Heimspiel hautnah an der Platte erleben. Zur Erinnerung gab es ein Foto mit Maskottchen "Conny". 
(v.l.) "Wochenblatt"-Chefredakteur Ulrich Arndt, die Gewinner: Andreas Cramer, Tami Walter und Anton Eichinger, und "Wochenblatt"-Redakteurin Heike Schwitalla
4Bilder
  • Die drei Gewinner des "Wochenblatt"-Leservotings durften die Stimmung beim letzten Löwen-Heimspiel hautnah an der Platte erleben. Zur Erinnerung gab es ein Foto mit Maskottchen "Conny".
    (v.l.) "Wochenblatt"-Chefredakteur Ulrich Arndt, die Gewinner: Andreas Cramer, Tami Walter und Anton Eichinger, und "Wochenblatt"-Redakteurin Heike Schwitalla
  • Foto: Paul Needham
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Mannheim. Traditionell zum letzten Heimspiel der Saison vergibt das "Wochenblatt" in Kooperation mit den Rhein-Neckar Löwen den Titel "Löwe der Saison". Vorab hatten die Leser die Möglichkeit, auf wochenblatt-reporter.de oder per Zeitungscoupon abzustimmen und ihren Lieblingsspieler zu wählen.

Deutliches Ergebnis

Der Sieger dieses Votings, an dem sich wieder weit über 1.000 Handballfans und Wochenblatt-Leser beteiligt haben, ist dieses Jahr ein echter "Lokalmatador". Mit einem überragenden Vorsprung und über 40 Prozent der abgegebenen Stimmen wurde der Bensheimer Jannik Kohlbacher zum Lieblingsspieler und damit zum "Löwen der Saison 2018/19" gewählt. Er verwies den Vorjahressieger Andy Schmid auf den zweiten Platz, Dritter wurde der Zweitplatzierte des Vorjahres, Torhüter Mikael Appelgren. Leider konnte Jannik Kohlbacher seinen Preis nicht entgegennehmen, er fehlte aufgrund einer Grippe - die Übergabe wird jedoch beim Trainingsauftakt in Kronau nachgeholt.

Leser-Gewinner hautnah dabei

Auch drei "Wochenblatt"-Leser durften sich freuen. Tami Walter aus Ludwigshafen erhielt den ersten Preis - zwei Dauerkarten für die kommende Saison, der Mannheimer Andreas Cramer bekam ein von allen Spielern handsigniertes Löwen-Trikot und Anton Eichinger aus Mühlhausen durfte einen Gutschein für ein exklusives Löwen-Fanpaket in Empfang nehmen. Sie erlebten mit einer Begleitung vor Spielbeginn und beim Einlauf der Mannschaften aufregende Minuten hautnah an der Platte, durften den Spielern ihre Pokale übergeben und konnten das Spiel dann gemeinsam von der Tribüne aus verfolgen.

Stimmungsvoller Saisonabschluss

Dass es im Spiel gegen die Eulen aus dem benachbarten Ludwigshafen für die Löwen nicht mehr um viel ging, war dem Verlauf der Partie anzumerken: So richtig viel wollte den Mannheimern nicht mehr gelingen, Flüchtigkeitsfehler und mangelnde Konzentration taten ihr Übriges, so dass die Eulen am Ende die Punkte verdient und glücklich mit einem 29:26 (15:11)-Sieg nach Ludwigshafen entführen konnte. Für die Eulen ist nun sogar wieder ein Hoffen auf den Klassenerhalt entfacht worden - die Entscheidung darüber fällt am letzten Spieltag.
Und es war dennoch auch ein angemessener und feierlicher Abschluss einer nicht immer ganz glücklichen Löwen-Saison. Spieler und nicht zuletzt Meistertrainer Nikolaij Jacobsen wurden stimmungsvoll vom Verein und von den Fans verabschiedet, dem Trainer wurde sogar die Ehre einer eigenen Fahne in der SAP-Arena zuteil, die er bisher nur mit Uwe Gensheimer und Bjarte Myrhol teilt.
Mit neuem Trainer, alten Helden und einer Top-Mannschaft geht es nun - nach ein paar Tagen verdientem Urlaub - in die Vorbereitung der neuen Saison, mit neu gesteckten Zielen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen