Damenhandball TusSies aus Metzingen/ Porträt Spielerinnen/Dorina Korsos
Dorina Korsos/ die Linksaußen , die von Györi ETO KC (Hungary) zu den TusSies kam (2017)

Dorina Korsos, ungarische Nationalspielerin, während des Matches in Ketsch. Im Background Lena Degenhardt (Feature wird folgen), Rückraum links, die vom TV Nellingen nach Metzingen kam. Der TV Nellingen löste ja die Damenbundesligamannschaft auf und ging in die Insolvenz. Speielen jetzt in der Dritten Liga Staffel Süd.
Diana Korsos mit der Nr.95 auf den No-Look-Querpass lauernd, den sie von Simone Petersen (Feature folgt) erwartet...

Text/FotoArchiv Woilfgang Merkel/Merkel+Merkel
  • Dorina Korsos, ungarische Nationalspielerin, während des Matches in Ketsch. Im Background Lena Degenhardt (Feature wird folgen), Rückraum links, die vom TV Nellingen nach Metzingen kam. Der TV Nellingen löste ja die Damenbundesligamannschaft auf und ging in die Insolvenz. Speielen jetzt in der Dritten Liga Staffel Süd.
    Diana Korsos mit der Nr.95 auf den No-Look-Querpass lauernd, den sie von Simone Petersen (Feature folgt) erwartet...

    Text/FotoArchiv Woilfgang Merkel/Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Die 24jährige Kraft und Frohnatur aus Ungarn auf dem linken Flügel der TuS Metzingen wechselt sich während des Matches mit Bo van Weterding ab, die dieses Jahr vom VOC Amasterdam zu den TusSies wechselte. Ferenc Rott hatte in beiden Fällen, Dorina Korsos kam 2017 zur Saison 17/18, Bo van Weterding erst zu dieser Saison, ein prima Händchen, wieder einmal, denn Bo geht schon gut ab, wenn sie auch in Kopenhagen mit unterging und nur 2 Goals beisteuern konnte. Aber sie hat schon in den Matches in Ketsch, gegen Frisch Auf, im Heimspiel gegen Kopenhagen gezeigt, was sie auf links so alles drauf hat und bildet mit Dorina Korsos ein gutes Paar und mit Marlene Zapf/ Katarzyna Jareszewski bilden die beiden , Bo und Dorina, eine gefährliche Flügelzange...
Dorina wird sich im ein oder anderen Spiel noch mehr Einsatzzeiten wünschen, aber es gibt ja reichlich Spiele und nun eben auch die fantastische Bo van Weterding. Beide werden dazu beitragen, dass die TusSies spätestens nächste Saison ganz oben mitmischen werden. Tus Metzingen, Borussia Dortmund, Thüringer HC, Blomberg Lippe und BBM Bietigheim.

Zur Spieler-Vita von Dorina Korsos:

Die 1995 in Kecskemet geborene Ungarin speilte ab 2006 bei Kecskemet NKSE.
2011 war sie Torschützenkönigin der Zweiten Ungarischen Liga und wechselte anschließend zu Györi ETK KC, wo sie 2012 bis 2017 ununterbrochen ungarischer Meister im Handball wurde. 2012 bis 2016 wurde auch ununterbrochen der ungarische Cup nach Györi geholt. 2013+2014+2017 wurde gar die Champions League gewonnen und Dorina Korsos war mitten drin dabei...
2013 war sie bei der U19-Europameisterschaft dito dabei und gewann mit ihrem ungarischen Team die Silbermedaille.
2017 holte sie dann Ferenc Rott zu den TusSies nach Metzingen. Insgesamt bisher 3 A-Länderspiele und drei Tore.

Text/FotoArchiv Wolfgang Merkel

Autor:

Wolfgang Merkel aus Haßloch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.