Stadt.Wand.Kunst in Mannheim geht weiter
Künstler Kera liebt es abstrakt

Kera bei seiner Arbeit in der Dalbergstraße.
4Bilder
  • Kera bei seiner Arbeit in der Dalbergstraße.
  • Foto: Christian Gaier
  • hochgeladen von Christian Gaier

Von Christian Gaier
Mannheim.
Seine Wandbilder und Kunst-am-Bau-Projekte sind weltweit verteilt, seit 20. April gestaltet der 1985 in Berlin geborene Künstler Christian Hinz alias Kera eine Wand in Mannheim. Seine neue Arbeit entsteht als Teil des Projekts Stadt.Wand.Kunst in der Dalbergstraße auf dem Firmengelände von Sax + Klee und soll am Sonntag, 25. April fertiggestellt sein. Kera spielt mit abstrakten Formen und Farben und lässt sich von der Umgebung, in der das Werk entsteht, inspirieren. „Das Umfeld ist ganz wichtig. Ich mache vorher Fotos von den Wänden und schaue mir die Umgebung an, versuche, ein Gefühl für diese Wand zu bekommen“, schildert der Künstler.

Viele Informationen fließen in seine Entwürfe ein: „Wo steht diese Wand, ist es eine laute oder eine leise Umgebung, sind hier eher jüngere oder mehr ältere Menschen unterwegs“, sagt Kera, der auch versucht, Farben aus der Umgebung aufzugreifen, damit sich ein Wandbild harmonisch in das Umfeld einfügt. Für sein Mural für das Mannheimer Open Urban Art Museum griff er die Farbe Rot auf, die er im Firmenlogo von Sax + Klee ebenso fand wie bei einem Dach der Schokinag.

2019 war Kera schon einmal in Mannheim zu Gast bei Stadt.Wand.Kunst – als Assistent für das aus den in Hannover und Berlin lebenden Künstlern Thomas Granseuer und Tomislav Topic bestehende Duo Quintessenz. „Ich habe seither gehofft, dass ich auch mal eingeladen werde, weil es einfach ein super organisiertes Festival ist und tolle Künstler schon dabei waren. Das Festival hat definitiv einen guten Ruf“, betonte Kera. Die Resonanz sei bisher positiv gewesen, berichtet er. „Es waren viele begeisterte Leute da, die vorbeikommen, schauen, fotografieren und das Gespräch suchen“, erzählt der Künstler, dessen Werke unter anderem in Mexiko, Katar und Großbritannien zu sehen sind. Einen Namen hat sein Kunstwerk übrigens nicht. „Ich bin happy, wenn die Leute selbst etwas reininterpretieren und selbst etwas drin finden“, sagt er.

Stadt.Wand.Kunst lädt seit 2013 jeden Sommer bekannte nationale und internationale Street Artists nach Mannheim ein, um sogenannte Murals – großformatige Wandgemälde – an Hausfassaden im gesamten Stadtgebiet anzufertigen. So werden Mannheims graue Wände in Kunstwerke verwandelt und das erste frei zugängliche Museum für Fassadenkunst in ganz Baden-Württemberg entsteht: das Open Urban Art Museum Mannheim. Die Bürger*innen und Besucher*innen der Stadt können den Entstehungsprozess dieser gigantischen Arbeiten vor Ort mitverfolgen und die fertigen Werke Tag und Nacht besuchen. Stadt.Wand.Kunst ist ein Projekt der Alte Feuerwache Mannheim, der GBG Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft und Montana-Cans in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Mannheim.

Weitere Informationen unter anderem auf Facebook, Instagram und www.stadt-wand-kunst.de

Autor:

Christian Gaier aus Mannheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Malerisch ins Rebenmeer eingebettet: Vinothek des Weinguts Vögeli in Wollmesheim.
5 Bilder

Neuer Vinothekenführer erscheint am 19. Mai im Bundle mit Gastroguide
Doppelter espresso

Erlebniswelt Wein. Tradition und Moderne, harte Arbeit und totaler Genuss – das Thema Wein offenbart eine vielseitige Erlebniswelt, die mehr bietet als „nur“ die Unterscheidung zwischen roten und weißen Tropfen. Deshalb hat sich das Team des „espresso – Der Gastroguide für die Metropolregion Rhein-Neckar“ Vinotheken, Weinbars und Weingüter aus den Regionen Pfalz, Nordbaden, Hessische Bergstraße und südliches Rheinhessen genauer angesehen. Dabei sind 40 Porträts entstanden, die am 19. Mai im...

Online-Prospekte aus Mannheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen