Handball - Eulen Ludwigshafen
Bringt die Glückszahl 13 den Eulen Ludwigshafen Glück?

Der 21-jährige Neuzugang Julius Meyer-Siebert spielt bei den Eulen Ludwigshafen mit der Trikot-Nummer 13 (Foto Eulen)
6Bilder
  • Der 21-jährige Neuzugang Julius Meyer-Siebert spielt bei den Eulen Ludwigshafen mit der Trikot-Nummer 13 (Foto Eulen)
  • hochgeladen von Michael Sonnick

Der 21-jährige Neuzugang Julius Meyer-Siebert spielt bei den Eulen Ludwigshafen mit der Trikot-Nummer 13:

Die ersten zwei von 26 Trainingseinheiten im Januar sind absolviert: Die Vorbereitung der Eulen Ludwigshafen auf die 19 Rückrundenspiele und die drei Nachholpartien aus der Hinrunde der Zweiten Handball-Bundesliga läuft. Herzlich willkommen geheißen worden ist Neuzugang Julius Meyer-Siebert. Der 21-Jährige, im linken Rückraum daheim, ist vom SC DHfK Leipzig gekommen, spielte von Oktober bis Dezember 2021 auf Leihbasis für die SG Flensburg-Handewitt. Der Kontrakt des 2,07-Meter-Mannes bei den Eulen läuft zunächst bis 30. Juni 2023.
„Julius geben wir Zeit, sich zu integrieren“, sagt Eulen-Coach Ceven Klatt über den Neuzugang. „Julius ist fit“, betont der Trainer, wohlwissend, dass der Halblinke sich auch taktisch umstellen, in andere Systeme einfinden muss. Zum dritten Mal in dieser Spielzeit … Klatt, der sich von Meyer-Siebert auch eine wirkungsvolle Alternativlösung für die Abwehr verspricht: „Wir werden durch Julius variabler und bekommen durch ihn auch noch mehr Breite im Kader.“ Zufall oder nicht: Beim Einspielen – immer zwei Mann mit einem Ball – bildete der Neuzugang ein Paar mit Hendrik Wagner. 2022/23 soll Meyer-Siebert Wagners Position übernehmen.
„Es war sehr schön, es war schön alle kennenzulernen.“ So bilanziert Julius Meyer-Siebert seinen ersten Tag im Eulen-Nest. „Es geht jetzt drum, schnell in die Abläufe reinzufinden. Abseits der Platte läuft das hier sehr unkompliziert – so wie ich es erwartet und auch erhofft habe. Ich fühle mich sehr gut aufgenommen“, betont der in Bayreuth geborene und aufgewachsene Neuzugang, der mit 17 in die Leipziger Handball-Akademie gewechselt ist, beim SC DHfK Profi wurde. „Bayreuth, Leipzig, jetzt Ludwigshafen …“, das sind schon drei sehr unterschiedliche Städte“, sagt der Neuzugang, der vorübergehend ein Appartement in Ludwigshafen bezogen hat, in Kürze aber in seine Wohnung mitten in Friesenheim einziehen wird. „Da wohnen ja einige der Jungs in der Nähe, es ist nah zur Geschäftsstelle, zur Trainingshalle, zur Ebert-Halle“, listet die Neu-Eule die Vorteile auf.
„Ich möchte hier bei den Eulen schnell reinfinden. Ich möchte mich in diesem neuen Umfeld wohlfühlen, Spielzeit und meinen Platz in der Mannschaft finden“, sagt Julius Meyer-Siebert. In den drei Monaten als Leihspieler in Flensburg hat er „maximalen Druck“ kennengelernt. Fehler machen – quasi verboten. Ein Lernprozess bei der Terminhatz in drei Wettbewerben. Jetzt freut sich Meyer-Siebert auf einen weiteren Entwicklungsschritt - mit Lernphasen, mit vielen Trainingseinheiten bis zum Re-Start am 6. Februar daheim gegen Bayer Dormagen. Der Abschied aus Leipzig - stilvoll. „Jule“, zuvor nett in Flensburg verabschiedet, war beim letzten Leipziger Spiel gegen HC Erlangen in der Halle, und sagte seinen Kollegen und Kameraden: Auf Wiedersehen! „Jule“: „Ich habe den Jungs gesagt, dass ich bis 2025 verlängert habe, aber wieder gehe, dass ich zu den Eulen wechsle. Einige haben das bedauert, gesagt, du hättest es ja auch hier in Leipzig probieren können. Andere haben gesagt, es ist ein guter Schritt für dich, wir verstehen dich. Nach den Gesprächen mit Karsten Günther sehe ich in dem Wechsel zu den Eulen für meine Entwicklung die besten Perspektiven. Ich brauche Spielpraxis!“ Die wird Julius Meyer-Siebert im Trikot mit der Nummer 13 bekommen. „Seine“ Nummer 9 ist durch Marc-Robin Eisel belegt. „Ich habe geschaut, was frei ist. Meine Mutter hat am 13. Geburtstag, mein Vater hat mir gesagt, dass er die Nummer 13 hatte, als er Handball spielte. Also passt das …“, sagt der sympathische Neuzugang schmunzelnd.

Eulen-Linksaußen Enes Keskic spielt bei der Handball-EM :

Dienstlich verhindert beim Start der Eulen war Enes Keskic. Der Linksaußen fliegt heute mit der bosnischen Nationalmannschaft von Sarajevo nach Bratislava. In der EM-Gruppe E sind die Bosnier krasser Außenseiter. Die Gegner heißen Spanien, Schweden und Tschechien. „Für mich geht mit der EM-Teilnahme ein Traum in Erfüllung“, sagt „Eno“ Keskic, der im Sommer 2021 von den Füchsen Berlin zu den Eulen gekommen ist.

Pascal Durak trainiert wieder und Jannek Klein ist ohne Krücken unterwegs :

Beim Trainingsstart sprach auch Geschäftsführerin Lisa Heßler kurz zur Mannschaft. Der Trainer forderte seine Jungs auf, den Januar, quasi ein Monat der Wahrheit, zur optimalen Vorbereitung zu nutzen, um die vorgegebenen Ziele und die selbst gesteckten Ziele zu erreichen. „Die Spitze ist nicht so weit weg“, stachelt der Coach den Ehrgeiz an. Vorbildlich beispielsweise die Einstellung von Matej Ašanin, dem Torwart, der seine Rückenprobleme kuriert sieht. So lobt Ceven Klatt den kroatischen Schlussmann: „Matej war sehr fleißig in der Reha. Er ist im Urlaub extra in Deutschland geblieben, um fit zu werden.“ Fit werden möchte natürlich auch Rechtsaußen Pascal Durak. Der Dauerbrenner, seit 2015 in Diensten der Eulen, ist am Montag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Das verfolgte Jannek Klein mit seinen Aufbauübungen am Rande und doch mit großer Zuversicht. Erstmals seit seiner Meniskusoperation war der Linkshänder ohne Krücken unterwegs. Fürs schnelle Comeback hat der 22-Jährige auch im Weihnachtsurlaub viel getan. „Ich habe fast jeden Tag Reha gehabt“, verrät Klein.

Die Eulen Ludwigshafen liegen nach 16 Spielen mit 19:13 Punkten auf dem achten Tabellenplatz in der zweiten Handball-Bundesliga. Nach der EM-Pause starten die Eulen Ludwigshafen mit zwei Heimspielen in das Jahr 2022.

Das erste Heimspiel ist am Sonntag, 6. Februar um 16 Uhr, gegen TSV Bayer Dormagen. Das zweite Eulen-Heimspiel in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen ist dann am Mittwoch, 9. Februar um 19 Uhr, gegen den ASV Hamm-Westfalen.

Weitere Informationen über die Eulen Ludwigshafen gibt es unter www.eulen-ludwigshafen.de.

Text Eulen Ludwigshafen und Michael Sonnick

Autor:

Michael Sonnick aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Welch eine Auswahl an Brillen und Kontaktlinsen in Mannheim - anfragen sollten bei diesem Optiker auch Menschen, die von einem unangenehmen Doppelbild gequält werden.
6 Bilder

Optiker in Mannheim: Brillen und Kontaktlinsen bei Optik Faust

Optiker Mannheim. Optiker-Meister Michael Lösch bietet mit seinem Team bei Optik Faust Augenoptik vom Feinsten: Der Optiker in Mannheim punktet mit seinen drei Mitarbeiterinnen mit einer individuellen Beratung und einer großen Auswahl, mit der die Anfragen bestens zufriedengestellt werden. Der Anbieter von Brillen und Kontaktlinsen fühlt sich dem Anspruch verpflichtet, einer der besten Optiker der Stadt zu sein. Gezielt auf Anfragen der Kunden reagierenFür sein Angebot in der Branche Optiker...

RatgeberAnzeige
Fitness-Studio Bodystreet: In nur 20 Minuten zum Erfolg
Video

Abnehmen beim Bodystreet Fitness-Studio Mannheim - In 20 Minuten ans Ziel

Mannheim. Den Jahresanfang nimmt man gerne zum Anlass, etwas für seinen Körper zu tun, Sport zu treiben, abzunehmen… Fitness-Studios leben häufig davon, dass sich viele Menschen anmelden und das Angebot dann nicht nutzen. Bei Bodystreet ist das anders. Die Hürde, die man nehmen muss, hängt dort nämlich nicht so hoch. Das effektive EMS-Training bei Bodystreet dauert nämlich nur 20 Minuten – soviel Zeit kann jeder in seinem Wochenplan unterbringen. Und da man einen festen Termin mit seinem...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Beim Coworking entscheidet jede:r selbst wann und wo gearbeitet wird. Tagungsräume und Konferenzräume runden das Angebot eines Coworking Spaces ab.
5 Bilder

Coworking und New Work: 1000 Satellites GmbH feiert ihre Ausgründung

Coworking Rhein-Neckar. New year, new work, new start-up: Die 1000 Satellites GmbH feiert die Ausgründung. Dezentrales Coworking in der Metropolregion Rhein-Neckar – das hat sich 1000 Satellites zur Aufgabe gemacht. Mit ihren Coworking Spaces in Neustadt an der Weinstraße, Wachenheim, Heidelberg, Mannheim, Darmstadt und Stuttgart gehen sie mit dem Wandel der Arbeitswelt. In Zukunft sind noch viele weitere Satelliten wie beispielsweise in Speyer geplant. Gerade in den vergangenen Monaten der...

RatgeberAnzeige

Gesunder Schlafen
5 Tipps für einen guten Schlaf

5 Tipps für einen guten Schlaf Wer träumt nicht davon, Nacht für Nacht entspannt in Morpheus" Arme zu sinken, um frisch und munter den Anforderungen des kommenden Tages gewachsen zu sein? Der passenden Dosis Schlaf kommt enorme Bedeutung zu, wenn es darum geht, sich eine intakte Immunabwehr, Ausgeglichenheit und physische sowie psychische Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit zu erhalten. Dass es uns nicht täglich, beziehungsweise nächtlich, gelingt, unser Schlummerkonto komplett aufzufüllen,...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen