Studierendenwerk Vorderpfalz zieht Bilanz
Überbrückungshilfe endet

Die Überbrückungshilfen sollten Studierenden helfen, die durch Corona in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind
  • Die Überbrückungshilfen sollten Studierenden helfen, die durch Corona in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind
  • Foto: Gerd Altmann/Pixabay
  • hochgeladen von Jessica Bader

Pfalz. Gegenwärtig werden die letzten Anträge auf Überbrückungshilfe für Studierende abgearbeitet und das Studierendenwerk Vorderpfalz zieht Bilanz: „Die Überbrückungshilfe für Studierende war ein wichtiges, gutes und schnelles Instrument, die finanziellen Nöte der Studierenden zu lindern, die durch die zunehmende Vereinsamung während der Lock-Down-Phasen und dem Ausfall aller Präsenz-Veranstaltungen am Campus eh schon sehr stark beeinträchtigt war“, umreißt Andreas Schülke, Geschäftsführer des Studierendenwerks die Maßnahme des Bundes. „Das Zusammenspiel zwischen 57 deutschen Studierendenwerken, dem eilends aus der Taufe gehobenen Software-Tool zur Vergabe und den Richtlinien des BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) hat sehr gut geklappt.“

Kein Studierender mit vollständigen Antragsunterlagen musste länger als vier Wochen auf sein Geld warten, in aller Regel war die Nothilfe sogar schon nach 14 Tagen auf dem Konto. Allerdings waren die allerwenigsten Anträge vollständig (unter zehn Prozent) sodass meist ein- bis zweimal Unterlagen nachgefordert werden mussten.

„Erschwert hat uns die Aufgabe, dass wir – anders als in allen anderen Bundesländern – keinen direkten Zugriff auf den Bereich Ausbildungsförderung hatten und wir uns ein umfassendes Bild der finanziellen Situation der Studierenden immer erst erarbeiten mussten“, führt Manfred Kleinecke – Leiter der Abteilung Beratung des Studierendenwerks – seine Erfahrungen aus. „Darüber hinaus war die Überbrückungshilfe kein reines Finanzierungsinstrument, sondern hat gleichzeitig den Beratungsbedarf der Studierenden enorm gesteigert, besonders bei denen, die durch das Förderraster gefallen sind“, beschreibt er einen Nebeneffekt der Mittelvergabe. „Leider konnten wir den strukturell armen Studierenden, deren finanzielle Notlage nicht durch Corona entstanden ist und die deshalb auch keine Überbrückungshilfe von uns erhalten konnten, mit unseren eigenen Finanz-Mitteln nur sehr begrenzt weiterhelfen.“

„Eine Beratung zu finanziellen Fragen des Studiums aus einer Hand, die alle Finanzierungsmöglichkeiten eines Studiums abdeckt, wäre unbedingt wünschenswert. Ganz im Sinne der oft zitierten „Student Services„“, formuliert Geschäftsführer Schülke seine Ideen für die Zukunft.

Zahlen zur Überbrückungshilfe: Von den 6.883 Anträgen wurden 5.579 oder 81,1 Prozent angenommen, 1.253 oder 18,2 Prozent abgelehnt, 51 Anträge oder 0,7 Prozent sind gegenwärtig noch zu bearbeiten. Stand 11. Oktober, hat das Studierendenwerk 2.530.300 Euro an 5.579 angenommene Anträge ausbezahlt, und zwar: 4.087 mal 500 Euro (73,26 Prozent), 802 mal 400 Euro (14,37 Prozent), 386 mal 300 Euro (6,92 Prozent), 198 mal 200 Euro (3,55 Prozent) und 106 mal 100 Euro (1,9 Prozent). Staatsangehörigkeit: 72,5 Prozent der Antragsteller hatten die deutsche Staatsangehörigkeit, 27,5 Prozent waren ausländische Antragsteller, davon (drei häufigste): Kamerun – 7,6 Prozent, Türkei – vier Prozent, Marokko – 1,9 Prozent. ps

Weitere Informationen:

Weitere Informationen gibt es unter www.stw-vp.de

Autor:

Jessica Bader aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenuntergang am Stöffel-Park

Stöffel-Park in Westerburg
So anregend wie entspannend

Westerburg. Hier kann man ins saftige Grüne abtauchen und an jeder Ecke einen neuen Anblick mitnehmen. Wir sind im Westerwald angekommen. Schon von Weitem sind jetzt bei Enspel die rostigen Dächer alter Industriegebäude zu sehen. Das sehen wir uns näher an: Ein Flair von Lost Place weht uns an. Kann so eine alte Goldgräberstadt ausgesehen haben? Mitten im schönsten Wandergebiet liegt er: der Stöffel-Park. Die spannenden Industriegebäude sind wegen eines harten, dunklen Materials vor gut 100...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Symbolbild - Entspannen und genießen in der Albtherme Waldbronn

Genießerzeit in der Albtherme in Waldbronn
Erholen und entspannen

Waldbronn. Schwimmen, sonnen, saunieren, essen und genießen kann man in der Albtherme Waldbronn in der herrlichen Landschaft des Albtals im nördlichen Schwarzwald. Mit fünf Wellness-Sternen, der höchsten Zertifizierung in diesem Bereich hat der Heilbäderverband im Rahmen einer Qualitätsprüfung ganz aktuell erneut die Waldbronner Therme ausgezeichnet. Sich in der stilvollen Badelandschaft treiben lassen, in der rund 2.300 Quadratmeter großen Saunawelt ein bisschen schwitzen oder sich bei einer...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Panoramablick vom Bismarckturm in Ettlingen
2 Bilder

Ettlingen und Albtal
Tor zum Schwarzwald

Kultur und Natur in Ettlingen Ettlingen. Ettlingen ist das Tor in die Erlebniswelt des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord sowie Ausgangspunkt für traumhafte Wanderungen und einmalige Naturerlebnisse für Groß und Klein. Ein besonderes Highlight ist der zertifizierte Wanderweg „Stadt, Wald, Fluss“, der auf sieben Kilometern die Kultur Ettlingens mit der Natur des Schwarzwalds vereint. Der Rundweg führt durch das Horbachtal und die Altstadt, entlang des Flüsschens Alb über den Panoramaweg bis zum...

SportAnzeige
Neue Calisthenics-Anlage des SSC Karlsruhe im Karlsruher Traugott-Bender-Sportpark

Anlage für Trendsport beim SSC Karlsruhe
Outdoor-Workout

Calisthenica. Seit Anfang Juli ist sie eröffnet: Die Calisthenics-Anlage im Karlsruher Traugott-Bender-Sportpark. Sie entstand als Kooperation zwischen dem SSC Karlsruhe und dem Rotary Club Karlsruhe und ist für Mitglieder und Nichtmitglieder, für Jugendliche wie Erwachsene gleichermaßen kostenlos zugänglich. Die SSC Calisthenics-Anlage in den Grünanlagen bei den SSC-Parkplätzen bietet auf rund 400 Quadratmetern unter anderem Dips-Barren, Handstandbügel und – als Herzstück der Anlage - einen...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen