25 Jahre Weiterbildungsgesetz
Bildungsgerechtigkeit und Teilhabe

Rheinland-Pfalz. Die Verabschiedung des Weiterbildungsgesetzes jährt sich in diesen Wochen zum 25. Mal: Am 17. November 1995 wurde der Rechtstext im rheinland-pfälzischen Landtag beschlossen und trat am 1. Januar 1996 in Kraft. Seitdem bildet es die Basis für den Bestand und die Weiterentwicklung einer vielfältigen und zukunftsorientierten Weiterbildungslandschaft in Rheinland-Pfalz. Gemeinsam mit dem Landesbeirat für Weiterbildung möchte das Weiterbildungsministerium dies am 26. Januar 2021 mit vielen Gästen im Rahmen einer Online-Veranstaltung feiern.

„Wir können mit dem Weiterbildungsgesetz auf eine 25-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken. Das Gesetz hat zu einer enormen Stärkung der Weiterbildung geführt und ein flächendeckendes Angebot für die unterschiedlichsten Interessen der Menschen in Rheinland-Pfalz möglich gemacht“, bilanzierte Weiterbildungsminister Konrad Wolf. „Mit dem Weiterbildungsgesetz haben wir Türen für viele Menschen in Rheinland-Pfalz zu mehr Bildungsgerechtigkeit und Teilhabe geöffnet.“
Das Weiterbildungsgesetz regelt seit 25 Jahren Aufgaben, Struktur und Förderung der allgemeinen Weiterbildung: Dazu gehören die vielfältigen Angebote der Volkshochschulen und der anerkannten Weiterbildungseinrichtungen unter anderem zum Nachholen von Schulabschlüssen, zur politischen Bildung, zum Lesen und Schreiben lernen von Erwachsenen, zum Sprachlernen, zur beruflichen Bildung und zur Medienkompetenz sowie in den Bereichen Gesundheit, Sport, Kunst und Kultur.

Der Vorsitzende des Landesbeirats für Weiterbildung und Geschäftsführer der anerkannten Landesorganisation LAG anderes lernen, Harry Hellfors, bekräftigt die Errungenschaften des Gesetzes: „Das Weiterbildungsgesetz von 1995 ermöglicht die Umsetzung des Menschenrechtes auf Bildung und stellt die Teilnehmenden mit ihren Bedürfnissen in den Mittelpunkt. Weiterbildung unterstützt gesellschaftliche Teilhabe und ist so ein unverzichtbarer Bestandteil für eine gute Zukunft in Staat und Gesellschaft - ein gemeinsames Anliegen von Politikerinnen und Politikern, Ministerien und der sieben anerkannten Weiterbildungsträger in Rheinland-Pfalz. In den letzten 25 Jahren gelingt es immer mehr Bildungsbarrieren abzubauen und den Menschen in Rheinland-Pfalz passgenaue Angebote für ihre jeweiligen gesellschaftlichen oder beruflichen Bedarfe anzubieten.“

Die Feier anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des rheinland-pfälzischen Weiterbildungsgesetzes findet als Livestream am 26. Januar 2021 in der Zeit von 16 bis 18 Uhr statt. Eine Anmeldung ist ab Mitte Dezember unter www.weiterbildung.rlp.de beziehungsweise unter www.landesbeirat-fuer-weiterbildung.de möglich.

„Das Jubiläum ist ein guter Anlass zum einen auf die enormen Leistungen der rheinland-pfälzischen Weiterbildung in den letzten Jahren zurückzublicken und einen zuversichtlichen und neugierigen Blick auf Themen und Formate zu werfen, die zukünftig noch stärker im Mittelpunkt der rheinland-pfälzischen Weiterbildung stehen werden“, ergänzt Wolf. „In der aktuellen Situation stehen viele Weiterbildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz aufgrund der einschneidenden, coronabedingten Auflagen vor großen Herausforderungen. Mein Dank gilt allen Verantwortlichen für ihr immenses Engagement, das es ermöglicht, Kurse weiterhin vor Ort oder Online-Kurse anzubieten und so den Kontakt zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu halten. Ich bin sehr froh darüber, dass wir gemeinsam mit den anerkannten Landesorganisationen und dem Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz in diesem Jahr wichtige Vereinbarungen abstimmen konnten, die zur Abfederung der coronabedingten Situation dienen. So haben wir zum Beispiel die Mindestteilnehmendenzahl für Weiterbildungskurse senken können.“ ps

Autor:

Jessica Bader aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Welche Kfz-Versicherung ist günstig und leistungsstark? Diese Frage beschäftigt viele Autohalter jährlich bis zum Stichtag am 30. November. Ob sich ein Wechsel lohnt, hängt vom künftigen Preis und den Leistungen der Police ab.

HUK-Coburg informiert: Jetzt Autoversicherung vergleichen
Versicherungsjahr geht zu Ende

HUK-Coburg. Das Kfz-Versicherungsjahr geht zu Ende. Wird der Vertrag mit dem Versicherer nicht spätestens einen Monat vor Ablauf gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein Jahr. Bis wann muss man also seine Kfz-Versicherung kündigen? Wer zum 1. Januar wechseln will, muss seine alte Kfz-Versicherung also bis einschließlich 30. November kündigen. Vor der Entscheidung Fortführung des Vertrags oder Wechsel, stehen zwei Fragen: Stimmt der Preis meiner Auto-Versicherung? Welche Leistungen...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen