Warnstreiks in Ludwigshafen und dem Rhein-Pfalz-Kreis - komba und dbb informieren
Am Mittwoch werden viele öffentliche Bereiche in der Region ganztägig bestreikt

Am Mittwoch wird wieder gestreikt. Die Stadtverwaltung Ludwigshafen, das Jobcenter und die Bereiche des Rhein-Pfalz-Kreises sind hiervon betroffen. 

Am Mittwoch, 11. April 2018, zum jeweiligen individuellen Dienstbeginn wird der dbb zusammen mit der kombagewerkschaft ludwigshafen e.V. einen ganztägigen Warnstreik durchführen.

Der Warnstreik richtet sich gegen die Verweigerungspolitik der öffentlichen Arbeitgeber während der
aktuellen Tarifrunde für den öffentlichen Dienst. Die Ludwigshafener Aktion ist Teil einer bundesweiten
Arbeitskampfmaßnahme des dbb. "Ziel ist es, den Arbeitgebern mit gezielten Nadelstichen zu
demonstrieren, dass die Leidensfähigkeit der öffentlich Beschäftigten erschöpft ist", so die Information der Pressestelle. dbb und komba suchen eine Lösung am Verhandlungstisch.
Weitere Informationen unter www.dbb.de ; www.komba-ludwigshafen.de

++++Zusatz:++++
Die Stadtverwaltung Ludwigshafen hat nun folgende weitere Presseinformation zum Warnstreik am 11. April übermittelt:
 
Wegen des von den Gewerkschaften Verdi und Komba für Mittwoch, 11. April 2018, angekündigten Warnstreiks bleiben die beiden städtischen Hallenbäder an diesem Tag geschlossen.
Wie bereits berichtet, kann es am 11. April insgesamt zu Einschränkungen bei den Dienstleistungen der Stadtverwaltung kommen. Eine Betreuung der Kinder ist deshalb in städtischen Kindertagesstätten am 11. April nicht möglich. Eltern oder Erziehungsberechtigte müssen die Betreuung ihrer Kinder an diesem Tag anderweitig sicherstellen. Wegen des Warnstreiks ausfallende Touren der Müllabfuhr werden nachgeholt. Bürgerinnen und Bürger sollen am Mittwoch auf jeden Fall die Gefäße zur Abholung bereitstellen und gegebenenfalls stehen lassen. Die drei Wertstoffhöfe werden aufgrund des Warnstreiks am 11. April geschlossen sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen