Studenten-Initiative kümmert sich um ältere Menschen
Gelebte Solidarität bei "KA hilft"

KIT-Student Lars Eckmann und sechs Kommilitonen initiierten die Hilfsaktion.
2Bilder
  • KIT-Student Lars Eckmann und sechs Kommilitonen initiierten die Hilfsaktion.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Ehrenamtliche Initiativen, die älteren oder mobilitätseingeschränkten Menschen in Zeiten der Corona-Krise in Karlsruhe und der Region helfen, gibt es erfreulicherweise etliche. Ob Einkaufsservice der Diakonie, Heimbringdienst des DRK, Hilfe für Bürger durch den KSC oder eine der vielen privat organisierten Nachbarschaftshilfen, die auch zum Beispiel in "Facebook" zu finden sind: Sie alle engagieren sich während der Ausgangsbeschränkungen für Menschen, die auf sich allein gestellt sind und nicht in der Lage sind, selbst zum Beispiel einzukaufen. Eine dieser Initiativen ist „Karlsruhe hilft“, gegründet von Studierenden des KIT.

Mittels einer Telefon-Hotline können sich Menschen an die Initiative wenden, die dann wiederum Einkäufe im Supermarkt erledigt, Rezepte in der Apotheke abholt oder das Gassi gehen mit dem Hund übernimmt - kostenfrei versteht sich. Sieben Studierende aus verschiedenen Fachbereichen haben sich zusammengetan, um die Helfergruppe zu koordinieren. „Wir können ja derzeit selbst nicht zu unseren Großeltern - und wir wissen um diese Situation, unter der sehr viele leiden", so Lars Eckmann, der Wirtschaftsingenieurwesen am KIT studiert, zu seinen Beweggründen, selbst aktiv zu werden. Er zählt zu den Initiatoren von „Karlsruhe hilft“: "Hinzu kommt: Wir haben viel Zeit. Es gibt keine Klausuren, wir können nicht in Urlaub oder uns treffen. Eigentlich gibt es ja nicht viel zu tun. Da ist es doch Zeit, solidarisch zu handeln.“ Mittlerweile haben sich schon rund 700 Helfer, vorwiegend Schüler und Studierende, bei dem Netzwerk angemeldet, erklärt der 25-Jährige. Wichtig sei, dass die Initiative noch bekannter werde, damit Menschen in Not von dem Angebot erführen, so Eckmann weiter.

Einfaches Vorgehen
Ganz praktisch geht der Einkauf wie folgt vonstatten: Die Person, die Hilfe benötigt, wendet sich an die Hotline. Diese gibt wiederum die Telefon-Nummer des Helfers heraus, der in der Nähe wohnt. Beide vereinbaren einen Termin. Mit der Einkaufsliste gehen die Studierenden dann auf Tour. „Die Helfer und Helferinnen gehen in Vorleistung, um nicht unnötig im Vorfeld mit Geld herum zu hantieren", so der KIT-Student: "Nach dem Einkauf übergeben die Helfer den Bon und erhalten das Geld für den Einkauf. Dies selbstverständlich mit dem nötigen Abstand und unter Einhaltung der Hygienevorschriften!“ Vorbild der Aktion sei eine Initiative aus Pforzheim gewesen. (voko)

Info: „Karlsruhe hilft“. Hotline-Tel: 0721 9861 47 55, erreichbar täglich von 10 bis 14 Uhr, www.kahilft.de

„Das geht uns alle an“ ist eine Initiative des „Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter“. Auch die „Wochenblätter“ möchten die Corona-Krise sachlich und unaufgeregt begleiten. Wichtige Infos über den Virus, über Schließungen und Absagen in unserer Region – aber auch darüber, welche Auswirkungen die Krise auf Menschen, Vereine und Unternehmen hat, sind Bestandteil unserer Berichterstattung. Aktuelles gibt's auf www.wochenblatt-reporter.de/coronavirus

KIT-Student Lars Eckmann und sechs Kommilitonen initiierten die Hilfsaktion.
Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Veloreop - Aus Liebe zum Rad

i:SY - Premiumhändler Velorep in Durlach
Kompakte Pedelecs für alle Fahrer

Velorep. Wer ein Pedelec sucht, auf dem man sich sicher fühlt und mit dem man Spaß und Freude hat, ist bei dem Fahrradexperten Velorep in Durlach genau richtig. Denn seit acht Jahren vertreibt Velorep als Premiumhändler das Kompaktrad i:SY exklusiv in Durlach. Das i:SY Prinzip ist einfach, sicher und genial. Denn auf dem Pedelec mit dem One Size Rahmen fühlen sich alle Fahrer von 1,50 bis 1,90 Meter wohl. Es ist klein und wendig, leicht zu transportieren und man fühlt sich dank des niedrigen...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Blick auf die feine Vielfalt des Angebots fotos: Hir
3 Bilder

Fisch-Spezialitäten aus der „Fischmanufaktur Alte Fischerei“ in Zeutern
Täglich frische Premium-Qualität

Angebote. Feine Fisch-Spezialitäten stehen im kulinarischen Mittelpunkt: anfangs mit zwei Verkaufsfahrzeugen in Dettenheim, seit 1993 in Mingolsheim mit einer eigenen Produktionshalle, seit 1996 mit Großhandel und seit 2006 mit der Fischmanufaktur „Alte Fischerei“ in Zeutern, einer nachempfundenen Hafenfestung mit Biergarten, Event-Location und eigener Räucherei. „Mit viel Liebe zum Detail produzieren wir seit Jahren hochwertige Fisch-Feinkost und Räucherfischspezialitäten“, so Hans-Peter...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Online-Kurse, Webinare zum Kennenlernen bietet die vhs Karlsruhe

Digitale Schnupperangebote der vhs Karlsruhe
Gemeinsam statt einsam

Karlsruhe. Online-Kurse oder Webinare zu den Themen Kunstcafé, Yoga, Qigong, Streetdance, Gedächtnistraining, Speedreading, Wildpflanzen erkennen, Rhetorik oder Sprachen bietet die Volkshochschule (vhs) Karlsruhe ab sofort zum Ausprobieren. Diese Online-Kurse richten sich an Menschen, die unsicher sind, ob ein Webinar das Richtige ist, oder an digitale Neueinsteiger. Deshalb bietet die vhs Karlsruhe dazu auch gleich eine "Erste Hilfe online" . Von Samstag, 20. Februar, bis Samstag, 6. März, hat...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen