Karlsruher Stadtrat Tom Høyem ab 3. Oktober als Wahlbeobachter in Bosnien-Herzegowina
Für freie und faire Wahlen im Einsatz

3Bilder

Tom Høyem, Karlsruher Stadtrat und Minister a.D., reist im Auftrag der dänischen Regierung am Mittwoch, 3. Oktober, als Wahlbeobachter nach Bosnien-Herzegowina, in dem Vielvölkerstaat wird am Sonntag, 7. Oktober, ein neues Parlament gewählt.
Für Tom Høyem ist es insgesamt bereits der 30. ehrenamtliche Einsatz als Wahlbeobachter, im Jahr 1997 war der gebürtige Däne, der seit 2015 auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, erstmals überhaupt als OSZE-Wahlbeobachter für Dänemark in Bosnien-Herzegowina zu Gast.
24 seiner insgesamt 30 Wahlbeobachter-Missionen hat Tom Høyem, der auch Fraktionsvorsitzender der FDP-Fraktion in Karlsruhe ist, im Auftrag der dänischen Regierung geleistet. Sechs Missionen im Auftrag des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland. Der frühere Vorsitzende des Verbands aller Wahlbeobachter Dänemarks war schon in vielen Ländern – in Albanien, Bosnien, Ukraine, Montenegro, Georgien, in der Demokratischen Republik Kongo, in Palästina (Gaza) und in Russland – im Einsatz. Erst im April 2018 war er als Wahlbeobachter bei den vorgezogenen Präsidentschaftswahlen in Aserbaidschan dabei und im Juni 2018 war Tom Høyem bei den vorgezogenen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen Präsident Recep Tayyip Erdoğan vor Ort in der Türkei.

Wenn Tom Høyem vom 3. bis 10. Oktober in Bosnien ist, wird er wieder gemeinsam mit anderen Engagierten genau beobachten, ob die Abstimmung frei und fair verläuft. Sein Teampartner vor Ort ist dieses Mal eine Frau aus den USA. „Ich werde in Zenica, 70 Kilometer von Sarajevo entfernt, eingesetzt sein“, sagt Tom Høyem über die viertgrößte Stadt des Landes. Zenica sei eine typisch gemischte Stadt mit rund 115.000 Einwohnern. Die meisten Einwohner seien Bosniaken (55,2 Prozent), Kroaten gebe es dort 15,6 Prozent und Serben 15,5 Prozent. „Bosnien-Herzegowina kann sich nicht entscheiden, multi-ethnisch zu sein, es ist multi-ethnisch. Die Grenzen ethnisch zu ändern, wäre unmöglich und eine Katastrophe“, so Tom Høyem.

„Das erste Mal überhaupt als Wahlbeobachter war ich 1997 in Tusla, in Bosnien-Herzegowina, kurz nach dem grausamen Balkankrieg, 1992 bis 1995. Das ganze Land war noch von dem Krieg geprägt, mit Ruinen, verlassenen Häusern und Hass. Seitdem habe ich auf meinem Schreibtisch ein hässliches ‚Souvenir‘, einen Blechnapf für Essen, den ich von einem bosnischen Soldat bekommen habe, liegen. Es soll an Krieg, aber auch an Hoffnung erinnern.“ (siehe Fotos anbei).
In Deutschland gebe es mehr als 200.000 bosnische Einwohner und in Karlsruhe mehr als 1000 bosnische Einwohner. „Viele sind wegen des Krieges vor mehr als 20 Jahren geflüchtet.“ Tom Høyem, der diese 20 Jahre später jetzt wieder als Wahlbeobachter in Bosnien-Herzegowina ist, weiß: „Leider ist die Stabilität auf dem Balkan auch heute nicht gesichert und leider sind die Spannungen und die Unsicherheit dort nicht verschwunden, werden aber in Europa und in Deutschland oft verdrängt.“ Die internationalen Akteure seien heute andere. „Russland engagiert sich mehr und mehr und USA und EU weniger und weniger.“ Zwischen Serbien und Kosova habe man angefangen, ein Thema zu diskutieren, das sonst in Europa Tabu sei: Grenzänderungen nach Ethnizität.
„Grenzänderungen auf dem Balkan könnten gefährliche Auswirkungen auch für Bosnien-Herzegowina haben... und für die Ukraine und viele andere ehemalige Sowjetstaaten.“ Auch auf dem Balkan sei der einzige Weg für Hoffnung und Stabilität: „demokratische Wahlen, freie und faire Wahlen“.

Übrigens: Tom Høyem, Direktor der Europäischen Schule Karlsruhe a.D., kommt an seinem Geburtstag, 10. Oktober, wieder zurück nach Karlsruhe und reist dann gleich am nächsten Tag, 11. Oktober, für ein Treffen mit ehemaligen Europaschuldirektoren nach Lissabon.

Weitere Informationen über Tom Høyem finden Sie auch unter http://tom-hoyem.eu/

Autor:

Corina Neuer-Veit aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Viele Vereine und Organisationen sind durch die Corona-Pandemie und den damit verbundenen Lockdown in die Krise geraten. Mit der Aktion "Gemeinsam helfen hilft" ruft die Sparkasse Rhein-Haardt eine besondere Hilfsaktion für 50 dieser Vereine und Organisationen aus dem Landkreis Bad Dürkheim und den Städten Neustadt an der Weinstraße und Frankenthal ins Leben.

Hilfe für Vereine aus Neustadt, Frankenthal und dem Landkreis Bad Dürkheim
Gemeinsam helfen hilft!

Sparkasse Rhein-Haardt. Die Auswirkung der Corona-Pandemie hat nicht nur Unternehmen, sondern auch viele Vereine aus der Pfalz finanziell stark geschädigt. Deshalb hat die Sparkasse Rhein-Haardt ein Hilfspaket in Höhe von 1000 Euro für 50 Vereine aus dem Landkreis Bad Dürkheim und den Städten Neustadt an der Weinstraße und Frankenthal auf die Beine gestellt. Noch bis 31. Juli 2020 haben gemeinnützige Vereine und Organisationen aus dem kulturellen, sozialen und sportlichen Bereich Zeit, sich für...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Das Team von Damm Solar Kaiserslautern bietet Photovoltaikanlagen von der Beratung bis zur Installation und Wartung aus einer Hand
  2 Bilder

Mit Sonnenenergie bares Geld sparen
Photovoltaik-Anlagen von Damm Solar Kaiserslautern

Damm Solar. „Die Strompreise steigen und die Photovoltaikanlagen sind so günstig wie nie. Jetzt ist die beste Zeit zum Einsteigen. Eine Photovoltaikanlage ist angesichts günstiger Modulpreise und hoher Stromkosten geradezu alternativlos“, sagt Hardy Müller, Inhaber von Damm Solar. Die Kaiserslauterer Photovoltaikspezialisten verzeichnen eine hervorragende Auftragslage, die Anlagen finden starken Absatz. Kosten für Photovoltaik-Module sinken - Stromkosten steigen Die Förderung einer...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Das Autohaus Bösken in der Merkurstraße 11 in Kaiserslautern ist Vertragshändler für die Marke KIA.
  6 Bilder

Jetzt bei Kia von Mehrwertsteuersenkung profitieren
Attraktive Angebote beim Autohaus Bösken Kaiserslautern

Kaiserslautern. Der Neuwagenkauf lohnt sich bei Kia jetzt ganz besonders, denn seit 1. Juli sparen Kunden bei vielen Kia-Modellen von der Senkung der Mehrwertsteuer. Davon profitieren auch Kunden des Autohauses Bösken in Kaiserslautern. Ob designstark und jugendlich, kompakt oder luxuriös – alle teilnehmenden Modelle überzeugen mit stilsicherem Design, überragender Technik, durchdachten Details und effizienten Antriebsvarianten. Kia-Neuwagen kaufen und Geld sparenDas Autohaus Bösken in...

Wirtschaft & HandelAnzeige
  3 Bilder

Gewerbegebiet West: Sicheres Einkaufserlebnis in Zeiten von Corona
Pfalz Boulevard in Kaiserslautern: „Wir sind für Sie da“

s+e. Das Coronavirus hat auch die Unternehmen der Werbegemeinschaft s+e in den vergangenen Monaten auf eine harte Probe gestellt. Mit viel Geschick und kreativen Ideen haben die entlang des Pfalz Boulevards (Gewerbegebiet West) in Kaiserslautern angesiedelten Mitgliedsbetriebe versucht, die herausfordernde Zeit des bundesweiten Lockdowns in den Monaten März und April zu meistern. Ende April konnten sie endlich wieder ihre Pforten für die Besucher aus nah und fern öffnen und für die Kunden da...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Alternative Antriebe
  5 Bilder

Konjunkturprogramm mit hohen Umweltprämien - was sind die Alternativen ?
Stromer oder Verbrenner? Der persönliche Bedarf entscheidet!

Speyer. In Zeiten von Klimawandel und hohen staatlichen Umweltprämien stehen viele Autofahrer vor der Frage, wie sie sich künftig von A nach B bewegen sollen. Immer mehr setzen beim Neuwagenkauf auf alternative Antriebe. Doch was genau verbirgt sich eigentlich hinter diesem Begriff? Und sind alternativ angetriebene Fahrzeuge tatsächlich immer besser als ein Auto mit klassischem Verbrennungsmotor? Wir haben uns dazu mit Lars Bellemann, Geschäftsführer des Autohauses Bellemann in Speyer...

LokalesAnzeige

DAK-Gesundheit Kaiserslautern
HOME BGM

Unterstützung für gesundes Arbeiten im Home-Office Die DAK-Gesundheit mit neuen Online-Angeboten für Arbeitgeber und Arbeitnehmer in Kaiserslautern Kaiserslautern, 19. Juni 2020. Immer mehr Menschen in Kaiserslautern arbeiten wegen der Coronakrise im Home-Office und gerade hier leidet die Gesundheit besonders stark. Zur psychischen Belastung durch die wirtschaftliche Unsicherheit kommen veränderte Essgewohnheiten, unpassende Heimbüro-Ausstattungen und zu wenig Bewegung. Jetzt bietet die...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Boxspringbetten von City Polster Kaiserslautern lassen sich ganz individuell planen
  4 Bilder

Erholsamer Schlaf durch besten Liegekomfort
Boxspringbetten von City-Polster Kaiserslautern

City-Polster.  Boxspringbetten, die auch als amerikanische Betten bekannt sind, liegen zurzeit voll im Trend und erfreuen sich aufgrund ihres ganz besonderen Liegekomforts wachsender Beliebtheit. Rund ein Drittel seiner Lebenszeit verbringt der Mensch schlafend im Bett. Doch nur, wer im Schlaf richtig liegt, kann auch ausgeruht, schmerzfrei und gestärkt aufwachen. Im Vergleich zu herkömmlichen Betten überzeugt ein Boxspringbett mit zahlreichen Vorteilen, die nicht von der Hand zu weisen sind -...

LokalesAnzeige
  7 Bilder

Rabatt-Aktion der Rathausapotheke in Neustadt
YIPPIE! Endlich Ferien!

Neustadt an der Weinstraße. Die Sommerferien in Rheinland-Pfalz fangen bald an und wir Erwachsenen haben hoffentlich auch ein paar Tage Urlaub. Das möchten wir, die Rathaus-Apotheke in Neustadt, mit einer Rabattaktion vieler Markenprodukten von Linola, Eucerin, La Roche-Posay  und vielen mehr mit Ihnen feiern. Während der starken Einschränkungen durch die COVID19-Pandemie waren zwar viele Menschen zu Hause, aber erholsam war das nicht. Kinder und Eltern hatten auch keine Ferien, sondern ein...

LokalesAnzeige
Physiotherapie-Praxis Tzoutzomitros
  5 Bilder

CORONA UPDATE der Physiotherapie-Praxis Tzoutzomitros
Wir sind für Sie da!

Speyer. Auch über unserer Physiotherapie-Praxis Tzoutzomitros hängt schwebt noch immer das Damoklesschwert der Coronakrise, und wir nehmen die Situation und Ihre Ängste, liebe Patienten sehr ernst! Aber: Ihre chronischen Beschwerden machen keine Coronapause; und auch akute Anliegen lassen sich von einer Pandemie nicht beeindrucken! Im Gegenteil. Viele von Ihnen kämpfen gerade mit den typische Problemen durch Homeoffice: Nackenverspannungen, Kopf- und Rückenschmerzen und einiges mehr. Deshalb...

LokalesAnzeige
  4 Bilder

Machen Sie auf sich aufmerksam - mit pfalzdruck.de
Big is beautiful - Werbebanner, Planen, Schilder drucken

Rhein-Pfalz-Kreis: Präsentieren Sie sich und Ihr Unternehmen im besten Licht. Dazu bietet Ihnen das Druckportal pfalzdruck.de aus dem Raum Ludwigshafen eine große Auswahl an Werbetechnik-Produkten für jeden Ort und jeden Anlass, selbstverständlich inklusive Druck Ihres individuellen Motivs. Ob direkt im oder am Geschäft, auf Messen oder sonstigen Veranstaltungen, ob drinnen oder draußen – von Werbeplanen, Stoffbannern, Klebefolien bis zum Schilderdruck, aber auch Fahnen, Beachflags,...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen