Marktplatz im Fokus: Schattenspender und kühlende Elemente setzen
Auf mehr Schatten in Karlsruhe achten

Blick auf die Anlage im Plan - mit unterirdischer Haltestelle
  • Blick auf die Anlage im Plan - mit unterirdischer Haltestelle
  • Foto: Kasig
  • hochgeladen von Jo Wagner

Planung. Aus Sicht der „Karlsruher Liste“ sollte die Stadtverwaltung auf Plätzen ohne Chance auf Bäume verschiedene Maßnahmen prüfen: verstärkte Verschattung im Sommer – etwa durch Sonnensegel –, mehr Wasserflächen oder spritzende Brunnen und vieles mehr.

„Das Thema brennt an diesen Hitzetagen“, so die KAL – und fordert ein Konzept zur Abkühlung. Hintergrund ist neben dem aktuellen Wetter auch die Verleihung des „Sparkassen-Umweltpreises“ an Jasmin Gärtner für ihre Masterarbeit mit dem Thema „Verbesserung des Stadtklimas am Beispiel des Karlsruher Marktplatzes“. ps

Infos: www.kasig.info

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen