Verleihung der Goldenen Meisterbriefe 2018
Eine bewegte Zeit

Die Altmeister und die Altmeisterin des Prüfungsjahrganges 1968 aus dem Kreis Kaiserslautern mit Präsidentin Brigitte Mannert.
4Bilder

Genau 99 Altmeisterinnen und Altmeister konnten dieses Jahr anlässlich ihres 50-jährigen Meisterjubiläums mit dem Goldenen Meisterbrief der Handwerkskammer geehrt werden. Während einer Feierstunde im Bürgerhaus in Waldfischbach nahmen die Jubilare ihre Urkunde aus den Händen der Kammerpräsidentin Brigitte Mannert in Empfang. Mannert erinnerte an die bewegte Zeit der 68er Generation, an lange Haare und kurze Röcke der Jugendlichen, das Lebensgefühl der Hippies und auch traurige Ereignisse wie etwa die Ermordung von Martin Luther King und die Niederschlagung des Prager Frühlings im gleichen Jahr. Die Präsidentin beschrieb die damalige wirtschaftliche Situation als stabil. Die Wirtschaft war durch ein kräftiges Wachstum gekennzeichnet und das Handwerk partizipierte davon. 567 Meisterinnen und Meister hatten 1968 den Meisterbrief bestanden und der „Große Befähigungsnachweis“ habe sich bis heute seine Strahlkraft als Aushängeschild und Garant für unternehmerische Kompetenz und Ausbildungsqualität bewahrt. Mannert sprach den Altmeistern ihren Dank und ihre Anerkennung für ihre Lebensleistung aus: „Sie haben ein Stück Wirtschaftsgeschichte geschrieben und in einem langen Arbeitsleben nicht nur Ihren Beruf sondern auch im wahrsten Sinne des Wortes ihr Leben gemeistert.“ Besonderen Dank gebühre den Jubilaren für ihr ehrenamtliches Wirken in den verschiedensten Gremien des pfälzischen Handwerks. „Betrachten Sie den Goldenen Meisterbrief als Zeichen der Wertschätzung für ihr handwerkliches Schaffen, Ihr Engagement in der Handwerksorganisation und für Ihre Leistungen in der Ausbildung junger Menschen. Musikalisch ansprechend umrahmt wurde die Feierstunde von zwei Solisten und einem Pianisten der Mainzer Hofsänger, die nicht ohne Zugabe die Bühne verlassen durften.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen