VIP-Karten für Loge beim nächsten FCK-Heimspiel zu gewinnen
Wochenblatt macht Helden des Alltags zu VIPs

Krankenschwester Sabine Stöcklin und KiTa-Erzieherin Pamela Dietrich in der Layenberger-Loge
  • Krankenschwester Sabine Stöcklin und KiTa-Erzieherin Pamela Dietrich in der Layenberger-Loge
  • Foto: Jens Vollmer
  • hochgeladen von Jens Vollmer

Ehrenamt. Sabine Stöcklin (56) aus Landau ist seit Jahrzehnten Krankenschwester und operiert täglich Hüften, Knie und vieles mehr. Da ihre zwei Kinder seit frühester Jugend Baseball spielen, ist sie auch seit Jahrzehnten ehrenamtlich in Sportvereinen als Teambetreuerin und Ersthelferin tätig. Sie war und ist, sobald es ihre Arbeit zugelassen hat, in der Nachwuchs- und Teambetreuung aktiv. Die Bewerbung für die Layenberger-Loge kam von ihrem Mann Frank. Was Fußball angeht, sind alle vier glühende FCK-Fans und gehen regelmäßig auf den Betze.
Pamela Dietrich (25) kommt aus Idar-Oberstein und arbeitet in der katholischen KiTa St.Peter und Paul als Erzieherin. Dort betreut sie täglich bis zu 100 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren, ein Großteil davon hat Migrationshintergrund. „Die Arbeit mit den Kindern bereitet mir sehr viel Spaß, da sie einem tagtäglich ehrliches und direktes Feedback auf die eigene Arbeit geben und du durch sie die Welt mit anderen Augen siehst. Als Erzieherin bleibst du stets ein Stück selbst Kind und lernst, dass es die kleinen Dinge (zum Beispiel jetzt im Herbst ein bunter Blätterhaufen zum Reinspringen) im Leben sind, die einen glücklich machen. Ich freue mich, diese Dinge mit den Kindern zu teilen und sie ihnen zu ermöglichen. Zudem kann ich so, vor allem benachteiligten Kindern, ein Stück heile Welt schaffen, die zu einer guten Entwicklung beiträgt“, schwärmt sie. Erzieherin sei definitiv nicht ihr Beruf, sondern ihre Berufung.
Leider konnten die beiden Gewinnerinnen kein Sieg des FCK erleben, das Spiel gegen Cottbus ging 0:2 verloren. Einen schönen Abend in der Loge des Hauptsponsors hatten sie trotzdem. jv

Aktion:
Das Wochenblatt stellt in dieser Saison zu jedem FCK-Heimspiel in allen pfälzischen Ausgaben Menschen vor, die ehrenamtlich oder in einem sozialen Beruf tätig sind. Vor jedem Heimspiel können sich ab sofort sozial engagierte Menschen um einen Aufenthalt in der Layenberger&Fans-Loge während eines FCK-Heimspiels bewerben. „Menschen in sozialen Berufen und Ehrenamtlern wird in unserer Gesellschaft viel zu wenig Respekt gezollt. Darauf möchte ich im Rahmen meiner Möglichkeiten hinweisen und auf meine Art für deren Engagement ’Danke’ sagen“, betont Harald Layenberger.

Bewerbungen:
Wer selbst im Ehrenamt oder einem sozialen Beruf tätig ist, kann sich unter dem Betreff „Ehrenamt“ bei der Mailadresse gewinnen@suewe.de bis zum 23. November 2018 für das nächste FCK-Heimspiel am 25. November gegen Wehen-Wiesbaden um einen Aufenthalt in der Layenberger-Fan-Loge bewerben. Es gibt pro Spiel 2x 2 Karten zu gewinnen. Eine Kurzinfo über die Tätigkeit, eine Telefonnummer und eine Adresse werden benötigt. Das Los entscheidet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen