Wiederverwenden statt Wegwerfen
ReUse-Regal wird gut angenommen

Lucie Engel-Wetz und Conception Jost vor dem ReUse-Regal auf dem Wertstoffhof in der Daennerstraße  Foto: SK
  • Lucie Engel-Wetz und Conception Jost vor dem ReUse-Regal auf dem Wertstoffhof in der Daennerstraße Foto: SK
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Kaiserslautern. Seit April hat die Stadtbildpflege Kaiserslautern (SK) ein ReUse-Regal auf dem Wertstoffhof in der Daennerstraße eingeführt. Bürger und Bürgerinnen der Stadt Kaiserslautern können dort Gegenstände, die sie nicht mehr benutzen wollen, aber zu schade zum Wegwerfen sind, nach Rücksprache mit dem Wertstoffhof-Personal ablegen. Ausgenommen sind Elektro- und Elektronikgeräte. Finden umgekehrt die Gegenstände Gefallen, können diese kostenfrei mitgenommen werden. „Die Kunden kommen mit den außergewöhnlichsten Sachen und vieles ist wirklich zu schade zum Wegwerfen“, berichtet Wertstoffhof-Mitarbeiter Mario Kennel, der von der Idee begeistert ist. In der Regel bleiben die angebotenen Gegenstände nicht lange im Regal und wechseln rasch den Besitzer. Ladenhüter werden nach ein paar Tagen aus dem Regal genommen, damit das angebotene Sortiment immer attraktiv ist.
Lucie Engel-Wetz, Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin im Rubin Wohnheim kommt des Öfteren mit Bewohnerinnen und Bewohnern auf dem Wertstoffhof in der Daennerstraße vorbei: „Heute haben wir den Einkauf in dem nahegelegenen Einkaufszentrum mit einem Besuch des Wertstoffhofs verbunden. Wir sind immer wieder begeistert, bringen wiederverwendbare Sachen mit, die wir nicht mehr benötigen und schauen, was das Regal zu bieten hat“. Die Wohnheim-Bewohnerin Conception Jost hat ein Stickbild gefunden, das sie ihrem Mitbewohner mitbringen möchte: „Ich weiß, dass er sich darüber sehr freuen wird, denn er liebt die Stickerei“. Lucie Engel-Wetz nimmt noch ein Buch mit und zwei Stofftaschen, die sie für die nächsten Einkäufe und Ausflüge mit den Wohnheim-Bewohnerinnen und –Bewohner benutzen kann. Mit einem herzlichen Dankeschön an die beiden Wertstoffhof-Mitarbeiter verabschieden sich die beiden Frauen.
Mit dem Projekt „ReUse-Regal“ hat die SK einen Grundstein für die im kommenden Jahr angestrebte Nachhaltigkeits-Kampagne gelegt. Im Fokus stehen die Themen Abfallvermeidung und Wiederverwendung. Recycling allein kann die steigenden Abfallmengen nicht einbremsen, wenn gleichzeitig mehr gekauft wird und immer schneller weggeworfen wird. Im Kreislaufwirtschaftsgesetz wurde daher die Verpflichtung verankert, dass die Wiederverwendung noch vor dem Recycling prioritär gefördert und unterstützt werden muss.
„Mit dem ReUse-Regal werden wir keine Abfallberge vermeiden, doch wollen wir damit ein Umdenken anstoßen. Weg von der Wegwerfgesellschaft und Schnelllebigkeit, hin zu mehr Nachhaltigkeit, Klima- und Ressourcenschutz“, so Bürgermeisterin und zuständige Dezernentin Beate Kimmel.
Andrea Buchloh-Adler, stellvertretende SK-Werkleiterin, bestätigt die hohe Nutzungsfrequenz des ReUse-Regals. „Aufgrund der positiven Resonanz durch die Wertstoffhofkunden, werden wir noch in diesem Jahr das Angebot um eine ReUse-Stange für gebrauchte Kleidung erweitern. Im Rahmen der Nachhaltigkeits-Kampagne sind weitere Maßnahmen in Planung. Ziel ist nicht mehr die rein klassische Abfallwirtschaft, sondern eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft“, betont Andrea Buchloh-Adler. ps

Autor:

Pressestelle Stadt Kaiserslautern aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Steffen Schmiedtke, Fachmann für Leistungsfragen beim Jobcenter Stadt Kaiserslautern

Grundsicherung für Selbstständige
Unverschuldet in Not geraten

Jobcenter Stadt Kaiserslautern. Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Geschäftsschließungen und Kontaktbeschränkungen sind zahlreiche Gastronomen, Solo-Selbstständige und Kleinunternehmer unverschuldet in eine Notsituation geraten. Ohne Einnahmen können viele ihre laufenden Kosten nicht mehr decken. Oft bleibt nur die Beantragung der Grundsicherung beim Jobcenter als letzte Möglichkeit, um diese Krise irgendwie zu überstehen. “Wenn ich mein Geschäft schließen muss, habe ich...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Wer zwischen dem Saarland und Kaiserslautern nach Fliesen sucht, wird bei Fliesen Schulz in der St. Wendeler Straße 77 in Bruchmühlbach-Miesau sicher fündig
8 Bilder

Kaiserslautern: Fliesen Schulz in Bruchmühlbach-Miesau
Fliesen zum guten Preis-/Leistungsverhältnis

Bruchmühlbach-Miesau bei Kaiserslautern. Wer zwischen dem Saarland und Kaiserslautern nach Fliesen sucht, wird bei Fliesen Schulz in der St. Wendeler Straße 77 in Bruchmühlbach-Miesau sicher fündig. Egal, ob Holzoptik, Betonoptik oder XXL-Fliesen in großem Format, in seiner Ausstellung bietet Fliesenleger Andreas Schulz seinen Kunden einen großen Lagerbestand an Wand- und Bodenfliesen - von günstigen Sonderangeboten bis hin zu namhaften Designer-Produkten und das in einem guten Verhältnis...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Neben CBD-Öl, Cremes und Salben auf CBD-Basis bietet Adam Kleszcz in seinem neuen Shop in Bruchmühlbach-Miesau im Landkreis Kaiserslautern auch CBD-Kekse für Hunde, Katzen und Pferde sowie Schwarzkümmelöl, Spiruletten, OPC und Manuka-Honig an.
6 Bilder

CBD K Town in Bruchmühlbach-Miesau
So kann CBD helfen

CBD K Town. Hanfprodukte und Cannabis-CBD-Produkte liegen derzeit voll im Trend und werden mittlerweile in vielen Formen angeboten. Mit seinem neuen Shop “CBD K Town”, der am 6. Januar in der Kaiserstraße 109A in Bruchmühlbach-Miesau eröffnet wurde, hat sich Adam Kleszcz auf den Verkauf hochwertiger Hanfprodukte und CBD-Produkte spezialisiert. Neben CBD-Öl, Cremes und Salben auf CBD-Basis gehören auch CBD-Kekse für Hunde, Katzen und Pferde zum Sortiment des Ladens im Landkreis Kaiserslautern...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Ab sofort findet man im E-Center Jahke in Ramstein Unverpackt von ecoterra.
7 Bilder

Jetzt neu im E-Center Jahke in Ramstein
Unverpackte Lebensmittel kaufen

E-Center Jahke. Ab sofort können die Kunden im E-Center Jahke in Ramstein Bio-Lebensmittel unverpackt einkaufen und damit einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten, denn bei der Aktion wird auf Produktverpackungen verzichtet. Neben Grundnahrungsmitteln wie Nudeln und Reis gibt es in den Unverpackt-Regalen auch Superfoods und Süßigkeiten. Selbstverständlich findet man im E-Center Jahke auch alles fürs gelungene Ostermenü: von frischem Fisch und Osterbraten bis hin zu einer riesigen...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen