Zentralrat der Juden in Deutschland gestaltet Info-Veranstaltung am 6.Februar 2020
Meet a Jew am SFG

2Bilder

In fast allen europäischen Ländern ist die Zahl der Straftaten mit antisemitischem Hintergrund in den vergangenen Jahren rapide angestiegen. Umso erstaunlicher ist dies vor dem Hintergrund, dass eine Vielzahl von Menschen keine konkrete Kenntnis von jüdischem Leben mehr hat, denn nur wenige kennen einen Juden oder eine Jüdin persönlich. Das Grundkonzept von « Meet a Jew » versucht deshalb, in persönlichen Begegnungen individuelle Einblicke in den aktuellen jüdischen Alltag zu geben und einen Überblick über die Vielfalt des jüdischen Lebens in Deutschland zu verschaffen. « Meet a Jew » wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senoiren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms « Demokratie leben ! »

In der vergangenen Woche war einen Schulmorgen lang Mascha Schmerling aus Hamburg, eine ehemalige Schülerin des St.Franziskus Gymnasiums u. der Realschule an ihrer ehemaligen Schule in Kaiserslautern. Orna Marhöfer aus Mannheim, die am Burggymnasium ihr Abitur gemacht hatte, erzählte aus ihrem reichen Erfahrungsschatz als Jüdin in der Pfalz. Es entstand ein reger Austausch, bei dem Schülerinnen der Jahrgangsstufen 12 und 13 die beiden Referentinnen mit einer Vielzahl von persönlichen Fragen konfrontierten , aber auch Fragen nach der jüdischen Position gegenüber Homosexualität stellten oder ganz konkrete Fragen zum gelebten Alltag einer Jüdin in Deutschland vorbrachten. Es war für alle Teilnehmerinnen eine Veranstaltung, die Einblick in Bereiche bot, die in der unterrichtlichen Behandlung so kaum thematisiert werden. Damit wurde das Grundmotto der Veranstaltung « Nicht über Juden reden, sondern mit Juden reden ! » in lockerer und ungezwungener Atmosphäre in besonderem Masse erfüllt.

(Ulrich Schulik)

Autor:

Franziska Barlet aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
3 Bilder

Ein sicheres Einkaufserlebnis in Zeiten von Corona
Pfalz Boulevard in Kaiserslautern: „Wir sind für Sie da“

Von Ralf Vester s+e. Das Coronavirus hat auch die Unternehmen der Werbegemeinschaft s+e in den vergangenen Monaten auf eine harte Probe gestellt. Mit viel Geschick und kreativen Ideen haben die entlang des Pfalz Boulevards (Gewerbegebiet West) in Kaiserslautern angesiedelten Mitgliedsbetriebe versucht, die herausfordernde Zeit des bundesweiten Lockdowns in den Monaten März und April zu meistern. Ende April konnten sie endlich wieder ihre Pforten für die Besucher aus nah und fern öffnen und...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen