Geschichte eines paranormalen Experimentes
Back to the Roots

Die Kaiserslauterer Band Vanden Plas veröffentlicht eine neue Platte  Foto: Jannik S. Wagner
2Bilder
  • Die Kaiserslauterer Band Vanden Plas veröffentlicht eine neue Platte Foto: Jannik S. Wagner
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Kaiserslautern. In ihrem Segment gehört die Band Vanden Plas weltweit zur Elite. Am 11. Oktober erscheint die neunte Studio-Platte der Kaiserslauterer Prog-Metal-Band. Nach orchestralen Sounds geht es nun mit „The Ghost Xperiment – Awakening“ wieder zurück zu musikalischen Wurzeln. Das Wochenblatt unterhielt sich vor dem Release mit Sänger Andy Kuntz.

Von Jens Vollmer

???: Die neue Platte erscheint wieder bei „Frontiers Records“, einer weltweit agierenden Plattenfirma, wie kam es damals zu dem Wechsel?

Andy Kuntz: „Darauf bin ich schon ein wenig stolz, dass wir schon so lange beim selben Label unter Vertrag sind. Demselben wie all die Bands, mit denen ich aufgewachsen bin, wie zum Beispiel Toto, Def Leppard, Whitesnake, Yes, Journey, Alan Pasons, Foreigner und so viele mehr - wenn wir auch die meisten davon wohl nie kennenlernen werden.
Frontiers bemühten sich aktiv um uns, wollten uns haben und interessieren sich für uns. Das haben sie gerade auch erst wieder unter Beweis gestellt mit der sehr hochwertigen Jubiläumsbox „The Epic Works 1991-2015“, auf der alle alten Platten enthalten sind.
Aufmachung und Design waren ein klares Zeichen an die Band: 'Wir glauben an euch und investieren in Vanden Plas.' Das hat uns beeindruckt.
Oft werden Verträge seitens der Plattenfirma nur zu 70 Prozent erfüllt. Hier ist es so, dass die Plattenfirma sogar über den Vertrag hinaus in uns investiert.“

???: „The Ghost Xperiment“ kam in Youtube auch gleich sehr gut an, wie seid ihr mit der Resonanz zufrieden?

Andy: „In nur 2,5 Wochen waren wir bei über 100.000 Klicks, das ist überwältigend. Die Arbeit hat sich gelohnt. Zusätzlich gab es ja auch eine weitere Überraschung. Frontiers hat für „Cold December Night“ - einem weiteren Titel der neuen Platte - ohne unser Wissen ein Lyricvideo seitens eines Videokünstlers erstellen lassen und ich muss gestehen: Ich bin platt, das ist sehr gelungen. Vielleicht ermöglicht es zusätzlich die Möglichkeit, andere Leute zu erreichen.“

???: Die neue Platte differiert musikalisch im Vergleich zu den letzten Werken.

Andy: „Das ist richtig, wir wollten wieder Back to the Roots. Die letzte Platte klang eher orchestral, wogegen das neue Werk sich musikalisch irgendwo zwischen der zweiten und fünften Platte bewegt.“

???: Die Alben erzählen immer eine Geschichte. Worum geht es dieses Mal?

Andy: „Die Geschichte der neuen Platte basiert auf einem tatsächlich dokumentierten paranormalen Experiment. Die Hauptfigur in der Geschichte, Gideon Grace, ist von mir kreiert und kämpft gegen seine Dämonen und letztendlich um sein Leben, während er durch Frankreich wandert. Er erweitert sein Wissen mittels Bücher, die er in der Bibliothek einer deutschen Schule für Metaphysik gefunden hat. Dort liest er Abhandlungen über geheime Lehren und parapsychologische Experimente, die zu einer wichtigen Grundlage werden, gegen die Kreaturen der Dunkelheit anzukämpfen. Nach dem ersten Showdown mit diesen Dämonen findet er aber keinen Frieden, sondern es tut sich der Abgrund zur Hölle auf.“

???: Das klingt nach einer Fortsetzung, wann erscheint die zweite Hälfte?

Andy: „Die Fortsetzung, 'The Ghost Xperiment – IIIumination', ist geplant für den Herbst 2020.“

???: Die Platte ist weltweit erhältlich, wo sind eure stärksten Fanbases verortet?

Andy: „Das können wir in Facebook sehr gut ablesen, woher die Likes kommen. Außerdem zeigen die Downloads, in welchen Ländern wir gehört werden. Frankreich ist und bleibt stark, Deutschland hat nachgezogen, in den USA haben wir durch die Festivalkonzerte in Atlanta Fans gewonnen, mit Skandinavien sind wir zufrieden und durch den Bandnamen gibt es auch immer wieder in Holland Interesse an uns. Japan war hingegen bei den letzten Alben nicht beliefert worden, hier gilt es neue Fans aufzubauen.“

???: Das klingt nach Visionen und einer erfolgreichen Zukunft.

Andy: „Wir sind realistisch genug, dass wir jetzt nicht ganz groß rauskommen. Aber wir können sagen: 'Es ist gut, wie es ist.' Es ist uns möglich zu arbeiten, wie wir wollen und wir haben die Möglichkeit mit Markus Teske professionell zu produzieren – das ist unser Hauptaugenmerk.“

???: Wir erwischen dich gerade in einer arbeitsintensiven Phase, du schreibst fleißig Texte?

Andy: „Ja, wir müssen immer zwei Jahre im Voraus planen. Es geht schon jetzt um Texte für Großprojekte in Innsbruck und Tirol. Ich sitze schon seit einem Jahr an „Das verlorene Paradies“ von John Milton. Das Werk ist bildhaft und frevlerisch. Mittlerweile bin ich am Ende des ersten Aktes und habe derzeit 18-Stunden-Tage. Die Premiere wird am 9. November 2020 im Pfalztheater Kaiserslautern sein. Zwischendurch produziere ich noch die Alternative-Folk-Rockband Wolfsherz – mir wird es gerade nicht langweilig.“

???: In den Theatern seid ihr ja oft zu hören, wann gibt es wieder reine Vanden-Plas-Konzerte mit den neuen Songs des Albums?

Andy: „Nach der Veröffentlichung des zweiten Teils werden wir ausgiebiger touren.“

???: Viel Erfolg für die Platte, die Theaterprojekte und die Tour.

Die Kaiserslauterer Band Vanden Plas veröffentlicht eine neue Platte  Foto: Jannik S. Wagner
Plattencover Vanden Plas "The Ghost Xperiment Awakening"
Autor:

Jens Vollmer aus Wochenblatt Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.