Mit gefälschtem Führerschein zur Polizei

Kaiserslautern. Ein 23-Jähriger hat am Sonntag bei der Polizei einen gefälschten Führerschein vorgelegt.
Der Autofahrer war zuvor von einer Polizeistreife kontrolliert worden und hatte keinen Führerschein dabei. Er wurde aufgefordert, das Dokument innerhalb einer festgelegten Frist bei der Polizei vorzuzeigen. Am Nachmittag legte der Mann dann bei den Beamten des sogenannten Altstadtreviers seinen Führerschein vor. Die Polizisten hegten allerdings Zweifel an der Echtheit der Fahrerlaubnis. Wie sich herausstellte, war der Führerschein gefälscht. Ob der Mann tatsächlich einen Führerschein besitzt oder ohne Fahrerlaubnis unterwegs war, muss noch ermittelt werden. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Urkundenfälschung ist ihm bereits sicher.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen