Dansenbergs Aufstiegstraum geplatzt
Bittere 20:22-Niederlage in Hanau

Mit sechs Treffern erfolgreichster Werfer: Fabian Serwinski.
  • Mit sechs Treffern erfolgreichster Werfer: Fabian Serwinski.
  • Foto: TuS 04 KL-Dansenberg
  • hochgeladen von Michael Holstein

Es war der erwartete Abnutzungskampf zwischen dem TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg und der HSG Hanau im entscheidenden Vorrundenspiel um den Einzug ins Viertelfinale der Aufstiegsrunde. Dem TuS hätte ein Remis gereicht, während die HSG unbedingt gewinnen musste. Und lange sah es so aus, als ob das Team von TuS-Coach Steffen Ecker das begehrte letzte Ticket in der Gruppe B lösen könnte. Doch zehn Minuten vor Spielende versagten in der Offensive die Nerven. Nach dem 18:19 sollte nur noch ein Treffer gelingen. Zu wenig, um die wild entschlossenen Gastgeber auf Distanz zu halten. Am Ende hieß es 22:20 für die HSG. Der schwarz-weiße Traum vom Aufstieg war zerplatzt wie eine Seifenblase.

Dabei fing es perfekt an. Der TuS nutzte die anfängliche Nervosität der Hausherren rigoros aus und lag schnell mit 0:4 (7.) in Führung. Jan Claussen jagte zwei fulminante Rückraumwürfe in die Maschen und Sebastian Bösing und Fabian Serwinski legten nach. Doch die HSG erholte sich schnell und es entwickelte sich ein Kampf auf Biegen und Brechen, selten schön anzusehen, aber allemal spannend. Nach dem 1:4 (8.) durch Björn Christoffel per 7-Meter, hatte der TuS in Überzahl die Chance zu erhöhen, spielte aber zu fehlerhaft und lud den Gegner ein, zu verkürzen. Beim 8:8 (22.) durch Luca Braun war es passiert. Der Vorsprung war trotz optischer Überlegenheit aufgebraucht. So blieb es weiterhin eine enge Kiste. Pech, dass Mittelmann Raphael Guden umknickte und nicht mehr weitermachen konnte. Für ihn kam Julius Rose, der fortan das Dansenberger Angriffsspiel lenken sollte. Den Schlusspunkt setzte Jan Claussen mit einem satten Schlagwurf, der zwei Sekunden vor der Halbzeitsirene krachend zum 10:12 unter der Latte einschlug, sein vierter Treffer.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig. Beide Mannschaften taten sich schwer, Torchancen herauszuspielen, weil die Abwehrreihen sicher standen. Der TuS hatte knapp die Nase vorn, schaffte es sogar den Vorsprung auf drei Tore auszubauen (12:15, 39.), der aber nur fünf Minuten später beim 17:17 schon wieder egalisiert war. Jetzt schien das Spiel zu kippen. Erstmals ging die HSG in Führung: 18:17 durch Marc Strohl, doch die Dansenberger Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Robin Egelhof und Fabian Serwinski drehten das Blatt nochmals zu Gunsten der Schwarz-Weißen (18:19, 51.). Das Spiel war nun an Dramatik kaum noch zu überbieten. Der TuS ließ jetzt einige gute Chancen liegen, auch weil Hanaus Schlussmann Sebastian Schermuly zu Höchstform auflief, und produzierte im Übereifer den ein oder anderen technischen Fehler zu viel. Das ermöglichte der HSG drei Treffer in Folge zum vorentscheidenden 21:19 (59.) und auf der Hallenuhr waren nur noch 60 Sekunden übrig. Zu wenig, um noch den so dringend benötigten Ausgleich zu erzielen. Nach 60 aufregenden, hoch emotionalen Minuten voller Kampf und Leidenschaft zerplatzte der Dansenberger Traum wie eine Seifenblase. Endstand 22:20! Gratulation nach Hanau!

Ohne Zweifel hätten beide Mannschaften das Weiterkommen verdient gehabt, denn jeder Akteur hat alles rausgehauen was möglich war, doch die HSG hatte in der Schlussphase ein paar Körner mehr übrig und wurde für den Mut belohnt, etwas höheres Tempo zu gehen und mehr Risiko zu nehmen. Dem TuS gelang es im zweiten Durchgang nicht mehr, die Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen. Dreh- und Angelpunkt Jan Claussen wurde von der gegnerischen Abwehr permanent unter Druck gesetzt und in seinem Aktionsradius so sehr eingeschränkt, dass ihm nur noch ein Treffer gelang. Über die gesamte Spielzeit fehlte zudem das Zutrauen in das eigene Umschaltspiel, um aus Ballgewinnen einfache Tore zu erzielen. Am Ende war es die Summe der Kleinigkeiten, die den Ausschlag gab.

HSG Hanau
Sebastian Schermuly (1) und Fabian Tomm (im Tor), Dennis Gerst (4), Marc Strohl (2), Nils Schröder, Luca Braun (1), Robin Marquardt (2), David Rivic (1), Maximilian Bergold, Marius Brüggemann, Benjamin Horn, Yaron Pillmann (4), Jannik Ruppert (4), Björn Christoffel (3/3), Lucas Lorenz, Cedric Schiefer. – Trainer: Hannes Geist.

TuS 04 KL-Dansenberg
Kevin Klier und Henning Huber (im Tor), Steffen Kiefer, Theodoros Megalooikonomou, Raphaël Guden, Felix Dettinger, Marco Holstein, Jan Claussen (5), Niklas Schwenzer (1), Luis Foege, Sebastian Bösing (4), Torben Waldgenbach, Robin Egelhof (2), Nils Röller, Fabian Serwinski (6/2), Julius Rose (2). – Trainer: Steffen Ecker.

Schiedsrichter: Malte Frank und Leonard Bona (Remscheid / Radevormwald)
Zuschauer: ohne
Siebenmeter: 3/3 : 2/2
Zeitstrafen: 6 : 4
Der Spielfilm: 0:4, 4:5, 8:8, 10:12 (Halbzeit), 12:15, 18:17, 18:19, 22:20 (Ende)

Autor:

Michael Holstein aus Kaiserslautern-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Alle Teppiche, die von der Teppichreinigung und Polsterreinigung Südwest gereinigt werden, werden anschließend auch desinfiziert
6 Bilder

Teppichreinigung im Raum Kaiserslautern
60 Jahre Teppich- und Polsterreinigung Südwest

Teppichreinigung und Polsterreinigung Südwest. Rund eine Million Teppiche hat die Teppich- und Polsterreinigung Südwest in Ramstein-Miesenbach - zwischen Kaiserslautern und Saarbrücken - in den 60 Jahren ihres Bestehens gereinigt. Im Gegensatz zu den meisten Mitbewerbern ist der klassische Meisterbetrieb noch ein gewachsenes mittelständisches Unternehmen mit 15 Mitarbeitern. Egal ob Couch, Matratze, Polsterauflage, Steppdecke, Tasche, Rucksack oder teurer Orientteppich - gerne übernehmen die...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Im E-Center Jahke in Ramstein gibt es jetzt an der Verkaufsinsel in der Obst- und Gemüseabteilung frisch zubereitete Sushi von Sushi Circle
7 Bilder

Neu: leckere Craft-Biere sowie Brände und Liköre der Brennerei Feller
Frisch zubereitete Sushi im E-Center Jahke

E-Center Jahke. Damit der Einkauf zum Erlebnis wird, bietet das Team vom E-Center Jahke in Ramstein seinen Kunden immer wieder etwas neues: Jetzt gibt es an der Verkaufsinsel in der Obst- und Gemüseabteilung frisch zubereitete Sushi von Sushi Circle, sowie viele weitere Zutaten aus der asiatischen Küche. Neu im Sortiment ist auch die große Auswahl an leckeren Craft-Bieren sowie die edlen Brände und fruchtigen Liköre der Brennerei Feller. Und für Weinliebhaber bietet das E-Center ein großes...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Firma Nagel ist Spezialist im Stahlbau, besonders beim Thema Stahlbalkone. Dazu zählt übrigens auch der Bodenbelag. Hier ein Anbaubalkon mit Stützen und...
17 Bilder

Sascha Nagel Stahlbalkone in Ramstein
Experten für Stahlbalkone, Außentreppen und Überdachungen

Stahlbalkone. In einer Doppelgarage in Spesbach fing es 1987 mit dem Balkonbau aus Stahl an. Hier arbeitete Christian Nagel anfangs nach seiner Firmengründung. „Ich habe nie klein gedacht und gleich auf Großbaustellen gearbeitet“, erzählt er. Als logische Konsequenz folgte 1995 der Neubau in Ramstein samt eigener Firmenhalle. Von da an ging es richtig los. 2005 kam Sohn Sascha Nagel mit ins Boot. Inzwischen beschäftigen die Experten für Metallbau, speziell für Stahlbalkone und Geländer, acht...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Existenzgründungsseminare, Beratung bei Unternehmensgründung und wertvolle Tipps rund um die Selbstständigkeit für Gründerinnen und Gründer bietet das bic in Kaiserslautern für ganz Rheinland-Pfalz
3 Bilder

bic hilft in die Selbstständigkeit
Erfolgreiche Existenzgründung dank Beratung & Förderung

bic Kaiserslautern/Rheinland-Pfalz. Das Business + Innovation Center Kaiserslautern (bic) bietet Existenzgründungsseminare, Beratung rund um die Selbstständigkeit, Workshops und Kurse zu den Themen Unternehmensgründung, Förderprogramme, Finanzierung, Businessplan, Gründung allgemein und vieles mehr an. Auch Unternehmen, die bereits seit längerer Zeit bestehen und sich nicht in der Existenzgründung befinden, können vom Expertenwissen und externer Hilfestellung in Form einer Beratung, bzw....

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen