Glaswerk Germersheim
Motivierte Neuzugänge in Zeiten von Fachkräftemangel

Die neuen Auszubildenden Worthy Ebagua (vorne links), Damian Czaja (vorne rechts), Albert Shala (hinten links) und Eyyup Demirtas (hinten rechts) stehen auf den ersten Stufen der Karriereleiter im Glaswerk Germersheim.
  • Die neuen Auszubildenden Worthy Ebagua (vorne links), Damian Czaja (vorne rechts), Albert Shala (hinten links) und Eyyup Demirtas (hinten rechts) stehen auf den ersten Stufen der Karriereleiter im Glaswerk Germersheim.
  • Foto: pr
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Germersheim. Vier Auszubildende haben im Glaswerk Germersheim ihre Ausbildung begonnen – für die Berufe Verfahrensmechaniker Glastechnik und Elektroniker für Betriebstechnik. Abstandsregeln und verstärkte Hygienemaßnahmen – der Ausbildungsstart dieses Jahr steht auch beim Glaswerk Germersheim unter dem Zeichen von Corona.

Der Motivation der vier neuen Azubis tut das keinen Abbruch. Mit Damian Czaja (26), Worthy Ebagua (21), beide  künftige Elektroniker für Betriebstechnik, Albert Shala (24) und Eyyup Demirtas (16), beide künftige Verfahrensmechaniker Glastechnik, bekommt Werkleiter Dirk Rademacher motivierten Neuzugang für die verschiedensten Einsatzbereiche. Der Jüngste im Bunde, Eyyup Demirtas, ist schon sehr gespannt: „Ich freue mich, gemeinsam mit meinen neuen Kollegen die Ausbildung zu starten“, sagt der 16-Jährige.

Obwohl Glas zu den wichtigsten Verpackungsmaterialien gehört und zurzeit auch aus Klima- und Umweltgründen im Trend liegt, sieht sich die Glasindustrie weiterhin mit einem Mangel an Fachkräften konfrontiert. Daher investiert das Glaswerk Germersheim  in die Ausbildung junger Nachwuchskräfte – mit dem Ziel, diese zu halten und weiter zu beschäftigen.

Das Glaswerk in Germersheim gehört zur international tätigen Ardagh Group – einem der führenden Anbieter für Verpackungen. Einen Schwerpunkt hat die Ardagh Group in der Produktion von Behälterglas. In Deutschland betreibt die Ardagh Group unter der Ardagh Glass GmbH insgesamt acht Glaswerke – eines davon in Germersheim. Dort werden täglich knapp zwei Millionen Glasbehälter produziert – vor allem Getränkeflaschen. Im Werk Germersheim sind aktuell über 280 Mitarbeiter beschäftigt.

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

41 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
8 Bilder

Steine im Garten
Bei Natursteine Kohler in Zeiskam wird Natur groß geschrieben – auch im Steingarten!

Zeiskam. Den eigenen Garten mit Natursteinelementen zu verschönern oder gar reine Steingärten anzulegen liegt zurzeit voll im Trend, sind sie doch leicht zu pflegen und geben zu jeder Jahreszeit ein schönes Bild ab. Doch nicht selten ist das Paradies, das sich manch ein Gartenbesitzer zuhause schafft, nicht immer auch ein Paradies für seine Bewohner aus der heimischen Tierwelt. Das oft angeführte Klischee des Ziergartens, der natürlichen Lebensraum zerstört, ist dabei jedoch genau das...

Online-Prospekte aus Germersheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen