Abschied von Peter Dudenhöffer
Spenden für Kinderhospiz statt Geschenke

Peter Dudenhöffer, ehemaliger stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Germersheim-Kandel, überreichte mit seinem Nachfolger im Vorstand, Svend Larsen, die Spende an Beate Däuwel vom Kinderhospiz Sterntaler
  • Peter Dudenhöffer, ehemaliger stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Germersheim-Kandel, überreichte mit seinem Nachfolger im Vorstand, Svend Larsen, die Spende an Beate Däuwel vom Kinderhospiz Sterntaler
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Kandel/Germersheim/Dudenhofen. Ende Juni verabschiedete die Sparkasse Germersheim-Kandelihren langjährigen stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Peter Dudenhöffer. Anstelle von Abschiedsgeschenken hatte er sich  Spenden für den Verein Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen gewünscht. 

Viele Gratulanten kamen seinem Wunsch nach und spendeten fürdie Kinderhospizarbeit. Peter Dudenhöffer stockte den Betrag auf und übergab in diesen Tagen gemeinsam mit SparkassenvorstandSvend Larsen 3.500 Euro an Beate Däuwel, Mitarbeiterin Öffentlichkeitsarbeit beim Kinderhospiz Sterntaler e. V.

Das Kinderhospiz Sterntaler ist bis heute die einzigestationäre Einrichtung dieser Art in der Metropolregion Rhein-Neckar. Hier stehen bis zu zwölf Plätze für Kinder und Jugendliche sowie junge Erwachsene zur Verfügung, die lebensverkürzend erkrankt sind. ps

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

40 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Alternative Antriebe
  5 Bilder

Konjunkturprogramm mit hohen Umweltprämien - was sind die Alternativen ?
Stromer oder Verbrenner? Der persönliche Bedarf entscheidet!

Speyer. In Zeiten von Klimawandel und hohen staatlichen Umweltprämien stehen viele Autofahrer vor der Frage, wie sie sich künftig von A nach B bewegen sollen. Immer mehr setzen beim Neuwagenkauf auf alternative Antriebe. Doch was genau verbirgt sich eigentlich hinter diesem Begriff? Und sind alternativ angetriebene Fahrzeuge tatsächlich immer besser als ein Auto mit klassischem Verbrennungsmotor? Wir haben uns dazu mit Lars Bellemann, Geschäftsführer des Autohauses Bellemann in Speyer...

Online-Prospekte aus Germersheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen