Wasserturm wird saniert
Rauten werden durch Stadtlogo ersetzt

Die Rauten auf dem Germersheimer Wasserturm sollen verschwinden.
2Bilder
  • Die Rauten auf dem Germersheimer Wasserturm sollen verschwinden.
  • Foto: Lutz
  • hochgeladen von Wochenblatt Archiv

Germersheim. Der Germersheimer Wasserturm wird ab dieser Woche saniert. Das teilte Bürgermeister Marcus Schaile (CDU) vergangene Woche in einem Pressegespräch mit. Der Turm wurde in den Jahren 1961/62 errichtet und 1989 zum letzten Mal saniert. Für die Bürger sollen keine Beeinträchtigungen bestehen, abgesehen davon, dass der Spielplatz am Wasserturm unter der Woche aus Sicherheitsgründen gesperrt wird. Die Kosten belaufen sich auf 600.000 bis 650.000 Euro. Der Wasserturm ist ein wichtiger Bestandteil der Germersheimer Wasserversorgung. Im oberen Teil befinden sich zwei Kammern, die insgesamt ein Volumen von rund 1200 Kubikmetern haben. Der Turm ist fast 60 Meter hoch und hat „ordentlich Druck“ in seinem Rohrleitungsnetz, wie Bürgermeister Marcus Schaile berichtet. Mit fünf bis sechs Bar strömt das Wasser durch das Rohrleitungsnetz zu den Kunden. Vorteil ist, dass auch bei einem Stromausfall ausreichend Wasser und Löschwasser zur Verfügung stehen. Die derzeitige Fassade stammt aus dem Jahr 1989 und wurde vom Künstler Friedrich-Ernst von Garnier gestaltet. Garnier ist weltbekannter Fassadengestalter von Industriebauten und Wohnbausiedlungen. Jetzt soll die Rautenoptik durch das Logo der Stadt Germersheim und Trinkwasser ersetzt werden, um Werbung für die Festungsstadt zu machen. Zugleich soll aber auch die Bedeutung des Trinkwasser als Lebensmittel und den Zweck des Wasserturms als Speicher hervorgehoben werden. Die Fassade wurde von der Firma Hillegaart GmbH aus Cottbus entworfen und erhielt die Zustimmung der Verwaltungsspitze von Stadtwerken und Stadt.

Bauzeit bis Ende des Jahres

Die Bauzeit soll etwa bis Ende des Jahres andauern, so Schaile. Zuerst werden die bestehenden Oberflächen gereinigt und gegebenenfalls ausgebessert. Der Beton muss durch eine wasserdichte Beschichtung dauerhaft vor Wasser geschützt werden. Deswegen wird ein neuer Putz angebracht. Das Dach wird mit Bitumenbahnen erneuert. Außerdem wird auch der Blitzschutz erneuert.
Für die Baumaßnahme wird der Wasserturm eingerüstet. Aus Sicherheitsgründen wir der Spielplatz unterhalb des Turms unter er Woche gesperrt. „Er soll aber samstags ab 14 Uhr bis Sonntagabend offen sein, damit Eltern und Kinder am Wochenende spielen können“, sagt Schaile. Er hofft, dass die Kosten im Rahmen von 600.000 bis 650.000 Euro bleiben, aber so genau könne man das bei einem alten Bauwerk nicht wissen. Erste Probebohrungen hätten gezeigt, dass der Turm dringend sanierungsbedürftig ist. jlz

Die Rauten auf dem Germersheimer Wasserturm sollen verschwinden.
So soll der neue Wasserturm nach seiner Sanierung aussehen.
Autor:

Wochenblatt Archiv aus Germersheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
8 Bilder

Steine im Garten
Bei Natursteine Kohler in Zeiskam wird Natur groß geschrieben – auch im Steingarten!

Zeiskam. Den eigenen Garten mit Natursteinelementen zu verschönern oder gar reine Steingärten anzulegen liegt zurzeit voll im Trend, sind sie doch leicht zu pflegen und geben zu jeder Jahreszeit ein schönes Bild ab. Doch nicht selten ist das Paradies, das sich manch ein Gartenbesitzer zuhause schafft, nicht immer auch ein Paradies für seine Bewohner aus der heimischen Tierwelt. Das oft angeführte Klischee des Ziergartens, der natürlichen Lebensraum zerstört, ist dabei jedoch genau das...

Online-Prospekte aus Germersheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen