Festliche Einweihung mit Brilliantfeuerwerk
Germersheim feiert Paradeplatz und Einkaufszentrum

Sie eröffneten das Einkaufszentrum samt Paradeplatz am Mittwochabend mit einem Band: Landrat Dr. Fritz Brechtel, Investor Jürgen Machmeier (InWoBau), Hans-Jürgen Seimetz (Präsident der SGD Süd), Bürgermeister Marcus Schaile und Baudezernent und Beigeordneter Dr. Sascha Hofmann.
16Bilder
  • Sie eröffneten das Einkaufszentrum samt Paradeplatz am Mittwochabend mit einem Band: Landrat Dr. Fritz Brechtel, Investor Jürgen Machmeier (InWoBau), Hans-Jürgen Seimetz (Präsident der SGD Süd), Bürgermeister Marcus Schaile und Baudezernent und Beigeordneter Dr. Sascha Hofmann.
  • Foto: Lutz
  • hochgeladen von Julia Lutz

Germersheim. Die Stadt Germersheim hat heute Abend nach viereinhalb Jahren seinen Paradeplatz offiziell eingeweiht. Mit einer imposanten Feierstunde, einem exklusiven Feuerwerk und Livemusik wurde der Platz seiner Bestimmung übergeben.  Schon im Vorfeld sprach Bürgermeister Marcus Schaile stets von einer "Jahrhunderbaustelle", wenn er über das Großprojekt in der Festungsstadt Germersheim sprach.

"Eine solche Baustelle werden Sie, Ihre Kinder und Ihre Enkel mit Sicherheit nicht mehr in Germersheim erleben", sagte Schaile am Mittwochabend bei der Eröffnung des rund 8,5 Millionen teuren Bauprojekts. Er bedankte sich bei den beteiligten Baufirmen, seinen Mitarbeitern und dem Stadtrat für die Zusammenarbeit. Besonders hob Schaile Bernd Rappenecker hervor, Mitarbeiter der Stadt, der mit seinen Ideen viel zum Gelingen beigetragen habe. Auch den rund 400 Bauarbeitern auf der Baustelle dankte er. 

Hans-Jürgen Seimetz, Präsident der SGD Süd aus Neustadt, kam für Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und überbrachte die besten Glückwünsche zum neuen Projekt. Seimetz bezeichnete die Eröffnung als "herausragenden Schlusspunkt einer städtebaulichen Entwicklung". Durch die Konversion sei die Stadt ein Förderschwerpunkt des Landes Rheinland Pfalz. Gemeinsam habe er viele Projekte mit der Stadt begleiten dürfen. Die Umgestaltung des Paradeplatzes sei nun auch sein persönlicher Schlusspunkt, da er Ende des Jahres in Ruhestand gehe. Er lobt die jahrzehntelange gute Zusammenarbeit mit der Stadt Germersheim: "Ich war immer gerne in Germersheim".

Sichtlich gerührt war Investor Jürgen Machmeier, Geschäftsführer der InWoBau. "Mit dem Paradeplatz haben Sie einen weiteren,  ganz ausgezeichneten Ort für die Lebensqualität Ihrer Bürger geschaffen. Wir haben mit dem Einkaufszentrum einen außergewöhnlichen Ort geschaffen, der Wohnen, Gastronomie, Arbeit und Einkaufen miteinander verbindet", so Machmeier. Rund 35 Millionen Euro hat InWoBau investiert. Bis auf die Wohnungen sei fast alles fertig, so der Investor am Mittwochabend. Auf die Mitarbeiter der Baufirmen und seine Bauleiter sei er besonders stolz: "Was Sie in einer Rekordzeit geleistet haben, ist fantastisch". 
Nach den Festreden folgte das Durchschneiden eines Bandes und dann ein fuliminantes Feuerwerk, wie es die Germersheimer nur vom Festungsfest kennen. Bei Livemusik von Siegmayer and The Teachers und einer Bewirtung vom Förderkreis der Freiwilligen Feuerwehr ließen es sich die Gäste noch lange gut gehen.

Am morgigen Donnerstag, 29. November, öffnet dann auch endlich das Fachmarktzentrum Stadtkaserne ab 7 Uhr rechtzeitig zum großen Weihnachtsshopping.   Der Bürgermeister wechselt dann sogar seinen Job. Ab 10 Uhr wird Marcus Schaile im neu eröffneten LIDL an der Kasse sitzen. Der Erlös, also alle Umsätze bis 11 Uhr,  ist für den Kindergarten Sankt Jakobus in Germersheim bestimmt.
Videos von der Veranstaltung und Feuerwerk finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen