Vernissage mit Landschaftsaufnahmen von Christian Fernández Gamio auf Burg Trifels in Annweiler
Burg Trifels im Mittelpunkt der Aufnahmen

Eröffnung der Fotoausstellung auf Burg Trifels: Fotograf Christian Fernández Gamio.
  • Eröffnung der Fotoausstellung auf Burg Trifels: Fotograf Christian Fernández Gamio.
  • Foto: Hirschmann
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Annweiler. Großartige fotografische Landschafts-Aufnahmen mit der Burg Trifels im Mittelpunkt sind noch bis Sonntag, 30. Juni, auf der Galerie im Kaisersaal der Reichsburg zu sehen. Die Vernissage am vergangenen Samstag wurde vom Verein der Trifelsfreunde gemeinsam mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe in Rheinland Pfalz (GdKE) und in Kooperation mit dem Annweiler Kunst-und-Kultur-Verein organisiert.
Die 17 zum Teil großformatigen fotografischen Werke zeigen die Burg Trifels zu unterschiedlichen Jahreszeiten und aus 10 verschiedenen Perspektiven. Die Standorte in der umliegenden Landschaft, von denen aus die Bilder gemacht wurden, sind bei der jeweiligen Bildbeschreibung vermerkt.
Jede Aufnahme werde von ihm im Vorfeld sorgfältig geplant, erläuterte Fernandez-Gamio in seiner Einführung. „Wenn ich ein bestimmtes Bild im Kopf habe, das ich realisieren will, dann vibriert in mir eine gewisse innere positive Aufregung“, so der Künstler. Neben der gewollten Perspektive überlegt er sich den Sonnenstand, die Jahreszeit mit der gewünschten Wetterlage und auch den Weg, wie er zu dem geplanten Standort in der bergigen und bewaldeten Landschaft hinkommt.
Zur Vernissage, zu der gut 60 interessierte Gäste kamen, hatte die GdKE die Burgbelebung organisiert, so dass die Besucher an Rittergruppen vorbei gingen. Nach der Eröffnung erklärte Fernandez-Gamio interessierten Gästen Details zu seiner künstlerischen Arbeit.
Bilder von Christian Fernandez-Gamio wurden übrigens auch von der Verbandsgemeinde Annweiler erworben ebenso wie auch von den Annweiler Stadtwerken. Als „Kunst am Bau“ sehen Besuchern und Kunden die Fotografien, wenn behördlichen Angelegenheiten erledigt werden.
Die Ausstellung ist noch bis Sonntag, 30. Juni, zu sehen. Der Besuch ist im üblichen Eintrittspreis für die Burgbesichtigung enthalten. hi

Kontakt

Den Künstler Christian Fernandez Gamio erreicht man telefonisch unter 0179 2114309 oder per E-Mail unter christian@fernandez-gamio.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen