Am kommenden Wochenende wieder zweimal auswärts
Den Platz an der Sonne festmachen

 Die Bank der Adler freuen sich mit Luke Adam und Cody Lampl (rechts) . Wieder einmal wird ein Tor gefeiert.  foto: pix
  • Die Bank der Adler freuen sich mit Luke Adam und Cody Lampl (rechts) . Wieder einmal wird ein Tor gefeiert. foto: pix
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Eishockey. Bereits am 6. Februar hat bei den Adlern Mannheim der Vorverkauf für die ersten beiden Heimspiele im Play-off-Viertelfinale am 13. März (19.30 Uhr) und 17. März (Uhrzeit noch offen) begonnen, denn ein Platz im Viertelfinale ist dem aktuellen Tabellenführer der Deutschen Eishockey Liga (DEL) schon jetzt nicht mehr zu nehmen.
Der Gegner wird dabei spätestens am 10. März feststehen, wenn die Pre-Play-offs auf jeden Fall beendet sind. Mit jetzt schon stolzen 103 Punkten auf der Habenseite ist der Truppe von Adler-Headcoach Pavel Gross genauer gesagt schon ein Platz unter den ersten zwei der Hauptrunde nicht mehr zu nehmen, was auch schon die sichere Qualifikation für die kommende Spielzeit in der Champions Hockey League (CHL) zur Folge hat. Angesichts von derzeit sieben Punkten Vorsprung auf den Titelverteidiger aus München ist das Ziel der Blau-weiß-Roten für die nun anstehenden letzten sieben Spiele in der regulären Saison klar, nämlich auch nach Ende der DEL-Hauptrunde auf Platz eins in die Play-offs zu gehen. Eine Schlüsselbegegnung wird hier wohl das Heimspiel gegen den EHC Red Bull München am 22. Februar sein und die Vorfreude auf das Spitzenspiel der DEL ist groß, denn diese Partie ist mit 13600 Zuschauern schon jetzt restlos ausverkauft. Bevor es in einer Woche zu diesem Top-Duell in der SAP Arena kommt, nimmt die Liga nach der Länderspielpause aber schon an diesem Wochenende wieder Fahrt auf und für die Adler Mannheim beginnt der Endspurt in der Hauptrunde mit zwei Auswärtsspielen.
So muss der Tabellenführer am Freitagabend (19.30 Uhr) beim fünftplatzierten ERC Ingolstadt antreten, der sich noch nicht sicher sein kann am Ende unter den besten sechs Teams der Liga zu stehen und somit ebenfalls das direkte Ticket fürs Play-off-Viertelfinale zu lösen. Am Sonntag geht es für die Adler dann in Wolfsburg (16.30 Uhr) zur Sache und von einer Teilnahme am Play-off-Viertelfinale können die Grizzlys als Vorletzter derzeit nur träumen. Selbst der Einzug in die Pre-Play-offs wird für die Niedersachsen ein mehr als schwieriges Unterfangen, hat man aktuell doch schon elf Punkte Rückstand auf die Eisbären Berlin auf Platz zehn.

Abstimmung: Wer wird „Liebling der Saison“?

Um Platz eins geht es dagegen bei der Wahl zum „Liebling der Saison“, die auch in diesem Jahr vom Wochenblatt und dem Adler-Fanclub „Bully Tor 82“ vorgenommen wird. An der Wahl zum beliebtesten Adler-Spieler kann jeder online auf dem Portal www.wochenblatt-reporter.de/lieblingdersaison teilnehmen. Außerdem besteht am 22. Februar beim Heimspiel-Kracher gegen München auch die Möglichkeit Stimmzettel zur Wahl des Lieblings der Saison auszufüllen. Die Auszählung erfolgt am 25. Februar und der Liebling der Saison wird am 3. März im Rahmen des letzten Hauptrundenheimspiels gegen die Kölner Haie gekürt. Ihr nächstes DEL-Heimspiel haben die Adler Mannheim aber schon am Dienstag dem 19. Februar, wenn die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven um 19.30 Uhr in der SAP Arena zu Gast sind.| va

Autor:

Peter Engelhardt aus Mannheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.