Fest auf dem Gelände der Siedlergemeinschaft Niederfeld
Gartenstadt feiert Siedlerfest

Am Samstag, 1. September, und Sonntag, 2. September, das Siedlerfest statt.
  • Am Samstag, 1. September, und Sonntag, 2. September, das Siedlerfest statt.
  • Foto: PS
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Niederfeld. In zentraler Lage des Stadtteils Gartenstadt liegt das Gelände der Siedlergemeinschaft LU- Niederfeld in der Niederfelder Straße 27. Dort findet am Samstag, 1. September, und Sonntag, 2. September, das Siedlerfest statt, das die Siedlergemeinschaft gemeinsam mit weiteren Vereinen organisiert und ausrichtet.
„Das Siedlerfest ist in den letzten Jahren stetig gewachsen und wird deshalb in diesem Jahr erstmalig an zwei Tagen ausgerichtet“, bilanziert Josef Waldmann, Vorsitzender der Siedlergemeinschaft. „Nach dem Jubiläum „75 Jahre Niederfeld´ gab es viele Stimmen, die sagten, wir sollten doch regelmäßig ein solches Fest ausrichten. Nunmehr zum fünften Mal führen wir das Fest jährlich durch. Nach wie vor vermissen die Bürgerinnen und Bürger in der Gartenstadt das Blumenfest. Also haben wir uns in der Siedlergemeinschaft es zur Aufgabe gemacht, ein Bürgerfest im Stadtteil anzubieten. Mit der neu gegründeten Arbeitsgemeinschaft werden wir uns für die Zukunft absprechen“, so Waldmann. „Nachdem das Fest im letzten Jahr von einem Unwetter überrascht wurde, haben wir mit beteiligten Vereinen große Zelte angeschafft, um “wetterfest´ zu sein.“
„Auch in diesem Jahr wird das Fest erneut größer: Es sind neben der Siedlergemeinschaft sechs Vereine mit dabei, so dass wir uns das fest an zwei Tagen zutrauen“, erklärt der Vorsitzende und Organisator. „Am Samstag beginnt das Fest um 15 Uhr und endet gegen 23 Uhr, am Sonntag starten wir um 11 Uhr und enden gegen 18 Uhr. Live-Musik gibt es an beiden Tagen mit „Barbara & die Gentlemen´ und DJ Traumtänzer. Für das leibliche Wohl sorgen die Vereine: Kaffee und Kuchen sowie Cocktails werden von den Mauerblümchen angeboten. Die Glücksritter bieten diverse Crêpes an. Der Förderverein Johanneskirche bietet Bratwürste und erstmals Pfannengeschnetzeltes an, Pommes und Chicken Nuggets werden vom Bauförderverein St. Hildegard ausgegeben. Der Gesangsverein Eintracht Niederfeld ist verantwortlich für Brezeln, Käsespieße und Sekt-Orange. Neu dabei ist Schutzraum e.V., die überbackene Brote und Sauburger kredenzen. Wein, Bier und alkoholfreie Getränke schenkt die Siedlergemeinschaft aus. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen