Mehrere Körperverletzungen
Polizei stellt Personalien von 80 Ultras des 1. FC Kaiserslautern fest

Symbolfoto
  • Symbolfoto
  • Foto: Polizeipräsidium Westpfalz
  • hochgeladen von Jens Vollmer

Bielefeld. Vor Spielbeginn kam es aus einer Gruppe der mit drei Bussen angereisten, 80-köpfigen Kaiserslauterner Ultras heraus auf dem Vorplatz des Gästefanbereiches zu einer Körperverletzung bei einem Angehörigen des eingesetzten Ordnungsdienstes. Dabei wurde dieser leicht verletzt. Die Gruppe wurde durch Einsatzkräfte auf dem Vorplatz aufgehalten, der Schläger in der Gruppe identifiziert. Später konnte der Schläger aus der Gruppe heraus festgenommen werden. Dabei kam es zu massiven Widerstandshandlungen der Ultragruppierung. Zwei Polizeibeamte erlitten leichte Verletzungen. Zwei Angehörige der Ultragruppierung erlitten ebenfalls Verletzungen, wobei sich eine der Personen bei einem Schlag auf den Helm eines Polizeibeamten die Hand gebrochen hatte. Die Verletzungen konnten durch den eingesetzten Sanitätsdienst ambulant versorgt werden. Darüber hinaus wurden sechs Personen aus der Ultragruppe durch den Einsatz von Pfefferspray verletzt und ebenfalls durch den eingesetzten Sanitätsdienst medizinisch versorgt. Von den 80 Ultrafans wurden die Personalien festgestellt. Die Ermittlungen, insbesondere zu den begangenen strafbaren Handlungen, dauern an. Die Auswertung der Videoaufzeichnungen bleibt abzuwarten. (Polizeipräsidium Bielefeld)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen