32 E-Jugend-Mannschaften treten pfalzweit gegeneinander an
Auslosung der AOK Mini-WM erfolgt

Bis auf den letzten Platz gefüllt: Der FCK-Presseraum bei der Auslosung der AOK-Mini-WM-2018
68Bilder
  • Bis auf den letzten Platz gefüllt: Der FCK-Presseraum bei der Auslosung der AOK-Mini-WM-2018
  • Foto: Jens Vollmer
  • hochgeladen von Jens Vollmer

Kaiserslautern. Ein großes Stelldichein gab es am Mittwochabend im Pressezentrum des 1. FC Kaiserslautern. „Wochenblatt“, „Stadtanzeiger“ und „Trifels Kurier“ hatten zusammen mit der AOK und dem Südwestdeutschen Fußballverband zur Auslosung der AOK Mini WM 2018 geladen.

Pfalzweit werden 32 E-Jugend-Mannschaften wie bei den „Großen“ in den Farben der teilnehmenden Nationalmannschaften antreten und um den WM-Titel kämpfen. Über 100 Mannschaften hatten sich im Vorfeld um die Teilnahme beworben. Jede der ausgelosten E-Jugend-Mannschaften erhält einen gesponserten Trikotsatz mit Trikot, Hose und Stutzen in den entsprechenden Farben einer Nationalmannschaften und ist somit schon Gewinner.

"Die AOK ist überall wo junge Leute sind", erklärte AOK-Bezirksgeschäftsführer Süd-Ost Reinhard Tenzer die Beweggründe der AOK sich für dieses Turnier und viele weitere Jugendsportprojekte zu engagieren. 
FCK-Spieler und Schirmherr Nicklas Shipnoski erzählte den jungen Fußballern im Interview von seiner Jugendzeit, wie er zum FCK kam und was es für in bedeutet in diesem Stadion auflaufen zu können.

Das WM-Turnier der E-Jugend wird in vier regionalen Vorrundenturnieren und einem abschließenden großen Finalturnier ausgespielt. Wer welches Trikot tragen und dementsprechend dann auch gegeneinander spielen wird, wurde nun im Beisein von Teamvertretern, Trainern und Mannschaftsmitgliedern auf dem Betzenberg ausgelost.

Rund um die Veranstaltung gab es für alle Beteiligten zahlreiche Möglichkeiten Fotos im Presseraum, der Mixed Zone und von der Trainerbank im Stadion zu machen, was den Besuch in Kaiserslautern zusätzlich für Jung und Alt zum Erlebnis werden ließ.

Alle Artikel zur AOK Mini WM finden Sie hier.

Autor:

Jens Vollmer aus Wochenblatt Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

32 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Rutschfeste Bodenaufkleber: "Die Folienritter“ aus Kaiserslautern können sich flexibel an diese Voraussetzungen anpassen und unterstützen ihre Kunden bei Bedarf rund um die Uhr.
2 Bilder

„Die Folienritter“ in Kaiserslautern in Zeiten der Coronakrise
Bodenaufkleber, Schutzscheiben, Masken und vieles mehr im Angebot

Kaiserslautern. Seit 20. April sind in Rheinland-Pfalz zahlreiche Läden bis zu einer Größe von 800 Quadratmetern wieder geöffnet. Dies konnte allerdings zur Sicherheit aller vor der Coronavirus-Pandemie nur unter bestimmten Voraussetzungen erfolgen. Unbedingt vermieden werden soll ein erneuter Anstieg der Infektionen mit der Lungenkrankheit Covid-19. Durch das Tragen von Masken beim Einkaufen, die seit heute auch in Kaiserslautern verpflichtend ist, kann man sich und andere schützen.  Wie...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen