„Art and Taste“ im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern
Zwischen Kunst und Kommerz

Von der Idee zum Produkt: Martin Paul Hoffmanns Isogridbike (Entwurf), 2017
  • Von der Idee zum Produkt: Martin Paul Hoffmanns Isogridbike (Entwurf), 2017
  • Foto: Martin Paul Hoffmann
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

MPK. „Design – zwischen Kunst und Kommerz“ ist der Titel der Veranstaltung „Art and Taste“ am Freitag, 7. September, um 19 Uhr im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (MPK), Museumsplatz 1, mit Produktdesigner Martin Paul Hoffmann und Erläuterungen von Dr. Svenja Kriebel, Leiterin der kunsthandwerklichen Sammlung des MPK.
Massenmedien und Massenproduktion verändern das Bild des Designers. Im Zeitalter der Digitalisierung kann nahezu alles mit Hilfe eines Computers „designt“ werden. Martin Paul Hoffmann, Produktdesigner aus Kaiserslautern, lotet in seinem Vortrag das Verhältnis von „Design – zwischen Kunst und Kommerz“ aus.
Entstanden aus dem Kunsthandwerk Anfang des 20. Jahrhunderts, ist Produktdesign heute ein wesentlicher Bestandteil bei der Entwicklung und Vermarktung von Produkten. Digitalisierung, Globalisierung, chinesische Massenfertigung und zunehmende Marktsättigung stellen immer neue Anforderungen an den Designer, doch bis heute sind seine Aufgaben und Fähigkeiten nicht klar umrissen. Sind Sie Künstler, Visionäre, Techniker oder Vermarkter mit „gutem“ Geschmack?
Hoffmann, mehrfach für seine Entwürfe mit dem Red Dot Award und 2011 dem Designpreis Rheinland-Pfalz ausgezeichnet, stellt an diesem Abend anhand eigener Beispiele die Entwicklung von der Idee zum Produkt vor. Was beeinflusst die Wahl des Materials? Wie prognostiziert man den Geschmack des Publikums? Und wie setzt man sich als Designer von anderen der Branche ab? Welchen Einfluss nehmen fortschreitende Technisierung und Digitalisierung auf kreative Prozesse wie Ideenentwicklung, Entwerfen und Umsetzung? Viele Fragen, über die sich auch im Anschluss bei Käse und Wein gut weiter diskutieren lässt.
Um eine verbindliche Anmeldung bis zum 4. September wird telefonisch unter 0631 3647-201 oder per Mail an info@mpk.bv-pfalz.de gebeten. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen