Außergewöhnliche Projekte zum Jubiläum der Pfälzer Kirchenunion
Evangelische Jugend geht mutig voran

Im Rahmen des Unionsjubiläums haben Jugendliche die Möglichkeit, im Kirchenraum wie in einem Hochseilgarten zu klettern
  • Im Rahmen des Unionsjubiläums haben Jugendliche die Möglichkeit, im Kirchenraum wie in einem Hochseilgarten zu klettern
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Evangelische Jugend der Pfalz.In diesem Jahr feiert die Evangelische Kirche der Pfalz das Jubiläum „200 Jahre Union“. Aus diesem Anlass bietet sie zwei außergewöhnliche Projekte an, die das Motto des Unionsfests „Mutig voran“ lebendig machen.

Vom 25. August bis 14. September erfährt die „Unionskirche“ (ehemals „Kleine Kirche“) am Unionsplatz in Kaiserslautern die Verwandlung in eine Kletterkirche. Dann haben Jugendgruppen wie in einem Hochseilgarten die Möglichkeit, in den luftigen Höhen des Kirchenraums ein dreistündiges Programm zum Motto des Unionsjubiläums „Mutig voran“ zu genießen.
Die Jugendlichen werden in der Kletterkirche „ermutigt“, den Anlass des Jubiläums zu erleben und sich mit der Frage zu beschäftigen, wo Mut heute in ihrer Lebenswelt benötigt wird. Dabei geht es um Vertrauen und Wagnis, um Kooperation und Verantwortung, um Anteilnahme und Grenzüberschreitungen.
Die Gruppen werden von hauptamtlichen Outdoorpädagogen sowie ausgebildeten Teamern betreut.
Am Festwochenende der Pfälzischen Landeskirche selbst veranstalten das Landesjugendpfarramt und das Pfarramt für Kindergottesdienst am Samstag, 8. September, in der Unionskirche den Demokratischen Marktplatz.
Unter dem Motto „protestantisch.jung.demokratisch.gut“ diskutiert die Evangelische Jugend mit prominenten Gästen wie Demokratie entsteht und gerettet werden kann.
Die Veranstaltung beginnt um 12.30 Uhr mit der Eröffnung und einer Andacht.
Um 14 Uhr steht das Gespräch „Ist die Demokratie noch zu retten?“ mit Innenminister Roger Lewentz und Jürgen Wiebicke (Philosoph, Radiomoderator und Autor) auf dem Programm.
Im Anschluss findet um 15.45 Uhr unter dem Titel „Bildung braucht Demokratie – Demokratie braucht Bildung“ ein weiteres Gespräch mit Anne Spiegel, Ministerin für Familie, Frauen, Integration, Jugend und Verbraucherschutz und Jennifer Sieglar, Politologin, Autorin und „Logo Moderatorin“ statt.
Davor und dazwischen werden sich Projekte und Aktionen zum Thema Demokratiebildung präsentieren, zum An- und Zuschauen und zum Mitmachen.
Um 16.30 Uhr findet ein „Marsch“ zur Stiftskirche statt. Dort wird im Beisein von Kirchenpräsident Christian Schad das Memorandum feierlich gehoben. Das Memorandum ist eine Botschaft von der Evangelischen Jugend des Jahres 1993 an die Evangelische Jugend Pfalz heute – 25 Jahre später – die unter einem Stein an der Stiftskirche vergraben wurde. ps

Weitere Informationen:
Ein Film zur Einladung für den 8. September kann angeschaut werden unter: https://youtu.be/jED0xtIYAqk

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen