Viel los beim Tierschutzverein in Frankenthal
22 Meerschweinchen und Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Aktuell betreut der Tierschutz sehr viele Meerschweinchen. Foto: PS
  • Aktuell betreut der Tierschutz sehr viele Meerschweinchen. Foto: PS
  • hochgeladen von Gisela Böhmer

Tiernotaufnahmestation. Viel los bei den Tierschützern: Vergangene Woche wurden wieder viele Tiere aufgenommen. Drei Hühner-Küken, ein Hahn, ein männliches kastriertes Meerschweinchen, drei Hähne, ein Kaninchen und vier Katzenbabys. Dazu kamen zwei Katzenschwestern, die rund fünf Jahre alt sind, deren Besitzer hat einen längeren Klinikaufenthalt vor sich. Und drei Wohnungskatzen, die wegen finanziellen Mitteln abgegeben wurden.
„Hier handelt es sich um einen Kater und zwei Kätzinnen, die nicht kastriert sind und, wie soll es auch anders sein, zumindest eine Katze ganz sicher tragend ist. Bei der anderen Kätzin müssen wir dies erst tierärztlich feststellen lassen, denn hier ist offensichtlich noch nichts zu erkennen. Aber sie kann ja erst am Beginn der Trächtigkeit sein“, berichtet Simone Jurijiw weiter.

Neues Zuhause gefunden

Bailey, der taube Boxer, befindet sich gerade beim Probewohnen. Wenn alles klappt, wird er ein neues zu Hause finden. Die Katzen Lino, Simba und Tapsi wurden vermittelt, ebenso konnten vier Kaninchen ein Zuhause finden.

Tierbestand

Aktuell betreut der Tierschutz 19 Katzen, 22 Kaninchen, 22 Meerschweinchen, drei Chinchillas sieben Geflügel, zwei Vögel und vier große Landschildkröten.

Dringend gesucht

Vor allem für die Meerschweinchen und Kaninchen werden Menschen gesucht, die ihnen ein liebevolles Zuhause schenken. Abgabebereit sind die weiblichen Meerschweinchen noch nicht, da sie mit unkastrierten Böckchen zusammen gelebt haben, bleibt es abzuwarten, ob sie nicht trächtig sind. „Dies werden wir in ein paar Wochen wissen und sie dann erst vermitteln, denn wir möchten keine trächtigen Tiere vermitteln “, so die Tierschützerin. Aber die kastrierten Meerschweinchen Böckchen sind schon abgabebreit und freuen sich über ein schönes Außengehege. gib

Info

Wer sich für eines der zu vermittelnden Tiere interessiert, kann sich mit der Tiernotaufnahmestation, Friedrich-Ebert-Straße 12, Telefon 06233 28485, in Verbindung setzen.
Weitere Informationen gibt es auch unter www.frankenthaler-tierschutzverein.de.

Autor:

Gisela Böhmer aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.