Urweltmuseum

Beiträge zum Thema Urweltmuseum

Lokales

Anmeldung - auch wegen Corona - unbedingt erforderlich
Planeten können am Geoskop beobachtet werden

Burg Lichtenberg. Der Arbeitskreis Astronomie am Urweltmuseum GEOSKOP lädt zu einer Himmelsbeobachtung am Samstag, 24. Oktober ein. Bei klarem Himmel wird es eine öffentliche Beobachtung der Planeten Jupiter, Saturn, Mars und Uranus auf der Unterburg der Burg Lichtenberg geben. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Jupiter und Saturn stehen am Abendhimmel nahe beieinander und zeigen sich von ihrer besten Seite. Bei günstiger Witterung können mit einem Teleskop nicht nur die Wolkenbänder und der...

Lokales

Im Urweltmuseum Geoskop auf Burg Lichtenberg
Makroskopische Gesteinsbestimmung

Burg Lichtenberg. Ohne Gesteine und mineralische Rohstoffe wäre unser Leben nicht denkbar. Doch den wenigsten ist die Bedeutung von Gesteinen bewusst. Wer daran etwas ändern und staunen möchte, wie viel Interessantes Steine zu erzählen haben, ist bei der „Makroskopischen Gesteinsbestimmung“ richtig. In vier aufeinander aufbauenden, zweistündigen Einzelveranstaltungen, jeweils donnerstags von 19 bis 21 Uhr, werden Grundkenntnisse der Gesteinsentstehung und -bestimmung vermittelt. Vorkenntnisse...

Lokales

Fledermäuse, herbstliche Natur, Fossilien
Herbstferienprogramm im Urweltmuseum Geoskop Burg Lichtenberg

Burg Lichtenberg. Ein spannendes Programm bietet das Urweltmuseum GEOSKOP auf Burg Lichtenberg bei Kusel in den diesjährigen Herbstferien an. Am Fledermaustag (Montag, 12. und 19. sowie Donnerstag, 15. und 22. Oktober), können wissbegierige Nachwuchsforscher/innen ab 5 Jahren alles rund um die geheimnisvollen Flattertiere erfahren. Im Paläo-Workshop „Fossilien“ (Dienstag, 13. und 20. sowie Freitag, 16. und 23. Oktober) können Teilnehmer/innen ab 8 Jahren“ unter fachkundiger Anleitung wie...

Ausgehen & Genießen
Farbintensive Landschaft: Ludwig Waldschmidts Ölgemälde „Landschaft mit Kiefern“ von 1927

Bezirksverband Pfalz: Öffnungszeiten der Museen und Einrichtungen über Weihnachten und Neujahr
Kunst zwischen den Jahren

Pfalz. Im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk), Museumsplatz 1, sind neben der Dauerausstellung die Sonderschauen zu Eva Jospins faszinierenden „Wald(t)räumen“ (bis Sonntag, 12. Januar) und zu den sehenswerten Arbeiten der überwiegend Pfälzer Maler aus eigenem Bestand unter dem Titel „Purrmann, Waldschmidt & Co.“ (bis Sonntag, 23. Februar) zu sehen. Das mpk ist dienstags von 11 bis 20 Uhr und mittwochs bis sonntags sowie feiertags von 10 bis 17 Uhr geöffnet und bleibt am 24. und 25....

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.